VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren Roman

DARK-LOVE-Serie (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-27065-7

Erschienen:  19.09.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Werden sich Eden und Tyler wiederfinden – oder für immer verlieren?

Zwischen Tyler und Eden war es von Anfang an die große Liebe - tief, echt und kompromisslos. Als Tyler einfach abhaut, weil er den Konflikt mit seiner Familie nicht erträgt, ist Eden tief verletzt. Um Tyler endgültig zu vergessen, geht sie zum Studium nach Chicago und stürzt sich sogar in eine halbherzige Beziehung zu einem anderen Jungen. Doch kaum steht sie Tyler in den Semesterferien wieder gegenüber, muss Eden feststellen: Sie kommt einfach nicht über ihn hinweg. Und Tyler geht es genauso, ob er will oder nicht. Wird er nun endlich über seinen Schatten springen und sich zu Eden bekennen, koste es, was es wolle?

ÜBERSICHT ZU ESTELLE MASKAME

DIMILY-Series - Young Adult

DARK-LOVE-Serie

Young Adult

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Estelle Maskame (Autorin)

Estelle Maskame ist 20 Jahre alt und lebt in Peterhead, Schottland, wo sie auch zur Schule ging. Bereits mit 13 Jahren begann sie die DARK LOVE-Trilogie zu schreiben, die auf Wattpad vier Millionen Reads erreichte und ein sensationeller Erfolg wurde.

Aus dem Englischen von Bettina Spangler
Originaltitel: Did I Mention I MIss You
Originalverlag: Black & White Publishing

Paperback, Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-27065-7

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  19.09.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rezi - Dark Love: Dich darf ich nicht begehren von Estelle Maskame

Von: ~Laura~ Datum: 27.04.2018

talesofthefairytaleworld.blogspot.de/

Inhalt:
Werden sich Eden und Tyler wiederfinden – oder für immer verlieren?
Zwischen Tyler und Eden war es von Anfang an die große Liebe - tief, echt und kompromisslos. Als Tyler einfach abhaut, weil er den Konflikt mit seiner Familie nicht erträgt, ist Eden tief verletzt. Um Tyler endgültig zu vergessen, geht sie zum Studium nach Chicago und stürzt sich sogar in eine halbherzige Beziehung zu einem anderen Jungen. Doch kaum steht sie Tyler in den Semesterferien wieder gegenüber, muss Eden feststellen: Sie kommt einfach nicht über ihn hinweg. Und Tyler geht es genauso, ob er will oder nicht. Wird er nun endlich über seinen Schatten springen und sich zu Eden bekennen, koste es, was es wolle?

Informationen zum Buch:
Broschiert: 416 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (19. September 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453270657
ISBN-13: 978-3453270657
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Originaltitel: Did I Mention I MIss You
Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 4,3 x 20,5 cm

Meine Meinung:
Mit diesem Buch ist leider die Trilogie um Eden und Tyler beendet. Aber noch nie wollte ich so sehr, das ein Buch eben nicht endet wie bei diesem. So lange habe ich die beiden begleitet. Ihre Liebe aufblühen sehen. Tiefste Trauer erlebt und mit beiden gebangt.
Aber Band 3 hat mich innerlich zerbrochen.
Dieser Band lebt hauptsächlich von der Aufarbeitung dessen, was beiden diese schwere Zeit überhaupt erst eingebracht hat. Emotional ist es wirklich sehr nervenaufreibend. Allerdings hat mich in den ersten ca 100 Seiten Eden dann doch ein kleines bisschen genervt, aber nachdem ich mich damit angefreundet hatte, das es ihr wirklich dreckig ging und sie kein anderes Ventil hatte, konnte ich es halbwegs verstehen. Klar gab es dadurch für mich so die ein oder andere Länge, aber die Autorin hat es hier geschafft, dennoch den roten Faden zu behalten, der seit Band 1 tief innerhalb der Story verwurzelt ist.
So habe ich besonders das Knistern geliebt, das vor allem durch die Streitereien entsteht. Dennoch war es manchmal eher schwieriger mich durch einige Streit-Passagen zu lesen. Auch wenn ich diese am Ende doch verstehen konnte, es war anstrengend.
Wobei mich hier Tyler am meisten überrascht hat. Er hat sich wirklich verändert. Wie genau, das verrate ich nicht, aber ich habe mich dadurch noch sehr viel mehr in ihn verliebt. Konnte mich noch sehr viel tiefer in meine Gefühle für ihn fallen lassen. Deswegen beneide ich Eden darum, das sie ihn hat kennenlernen dürfen, von Anfang an.
Und genau diese tiefen Gefühle schafft Estelle Maskame hier besonders hervorzuheben. Sie hat mich dazu gebracht, völlig aufgelöst das Buch zu beenden und danach erst einmal eine Runde laufen zu gehen. So ging es mir noch nie nach einem Buch. Auch wenn ich nicht ganz weiß, wie ich meine Gefühle hier so ganz in Worte fassen kann.
Aber ich habe mich entschlossen hier ganze 9 Rosenblätter zu lassen, weil es mich wirklich beeindruckt hat. Ich bin traurig das es jetzt offiziell zu Ende ist und vermisse die Beiden bereits jetzt unglaublich.
Wie ging es euch bei diesem Band?

Was lange währt wird endlich gut

Von: Buchspinat Datum: 28.02.2018

https://buchspinat.wordpress.com/

Zum Inhalt:
Eden hat seit einem Jahr kein Wort mehr mit Tyler gesprochen. Ihre Nachrichten und Anrufe hat er ignoriert, seit er einfach so verschwunden ist. Sie redet sich ein, den schlimmsten Liebeskummer überwunden zu haben und versucht nach vorne zu blicken. Ihr Verhältnis zu ihrem Vater und zu ihren Stiefgeschwistern hat sich dramatisch verschlechtert.
Doch dann taucht Tyler wieder auf. Plötzlich steht er vor ihr und möchte nun seine Zukunft mit ihr beginnen. Eden fällt aus allen Wolken. Was soll sie nur tun? Eigentlich war sie doch über ihn hinweg oder nicht? Und außerdem hat sich an den Bedingungen für ihre Beziehung einfach nichts geändert. Er ist und bleibt trotzdem ihr Stiefbruder. Doch Tyler gibt nicht auf. Er will Eden zurück….
Meine Meinung:
Hmmm, schwierig. Wo fange ich am besten an????
Also der Schreibstil ist genau wie bei den Vorgängern auch locker leicht, man findet sofort in die Geschichte rein und die Seiten fliegen nur so dahin. Trotzdem bin ich nicht ganz so sehr begeistert, wie ich es am Anfang der Reihe war.
Die Geschichte … tja also…. wie schreibe ich meine Meinung, ohne viel zu viel zu spoilern???
Wer es noch lesen will und definitiv keine weiteren Infos möchte, sollte vielleicht vorsorglich genau HIER aufhören zu lesen.
Tyler hat sich in dem Jahr verändert. Er hat alle seine Probleme so ziemlich gelöst. Er hat sich mit seinem Vater in Verbindung gesetzt, unterstützt karitative Projekte und ist nicht mehr der aufbrausende Hitzkopf, der er einst war. Und nun – als er das alles auf die Beine gestellt hat - macht er sich auf den Weg um Eden zurückzugewinnen. Bzw. geht er eigentlich zuerst davon aus, dass sie einfach da weitermachen, wo sie aufgehört haben. Das Eden die Beziehung als beendet ansieht, überrascht ihn sehr. Das hat er so nicht erwartet.
Das hat mich überrascht … mal ehrlich… da meldet sich der Typ ein Jahr nicht, haut einfach ab ohne ein Wort, lässt sie mit all dem Chaos und den Anfeindungen alleine und dann… ist er tatsächlich überrascht, weil sie die Konsequenzen daraus gezogen hat????
Ach Mensch Tyler *kopfschüttel*
Aber ich finde es gut, dass er etwas aus seinem Leben macht. Das er seine schlechten Erfahrungen nicht als Entschuldigung nimmt, den Rest seines Lebens nichts auf die Reihe zu kriegen. Sondern versucht besser zu werden. Das hat mich dann schon wieder mit seiner Naivität versöhnt.
Eden versucht, ihr Leben ohne Tyler zu leben. Sie geht zur Uni, sie stellt sich ganz allein den Anfeindungen, die nun ihr Leben begleiten. Auch ihr eigener Vater macht ihr das Leben zur Hölle.
So ein Vollpfosten. Also, mal ehrlich… abgesehen davon das es völlig legal ist, sich in seinen Stiefbruder zu verlieben… wie kann man seine eigene Tochter nur so behandeln???? Das kann ich in keiner Weise nachvollziehen….
Aber natürlich kann Eden nicht aus ihrer Haut. Ihre Gefühle sind unverändert stark und als Tyler vor ihr steht, hilft ihr die ganze Vernunft nicht weiter. Natürlich nicht. Sie liebt ihn ja.
Immerhin ist Tyler nun so weit erwachsen geworden, um zu erkennen, dass es völlig egal ist, ob die anderen die Beziehung zwischen ihm und Eden akzeptieren oder eben nicht. Er will mit ihr zusammen sein – egal was die anderen denken.
Na endlich… das hat wirklich ganz schön lange gebraucht. Jetzt bin ich wirklich zufrieden. Sie sind zusammen, sie werden den Rest ihres Lebens unfassbar glücklich sein. Habe ich so beschlossen. Und sie werden entzückende Babys bekommen.
FAZIT: Ein guter Abschluss dieser Trilogie. Für meinen Geschmack war er unterhaltsam, aber manchmal fand ich es ein wenig mühsam, den beiden dabei zuzuschauen, wie sie Ewigkeiten dafür brauchen, zu ihrer Liebe zu stehen. Nichtsdestotrotz ist die Dark Love Trilogie wunderbar romantische Unterhaltung mit sympathischen Charakteren (außer Edens Vater… erwähnte ich ja schon…).

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin