Mein Sommer auf dem Mond

Ab 14 Jahren
Paperback
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Manchmal muss man einmal zum Mond reisen und wieder zurück, um zu erfahren, wohin man wirklich gehört

Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ...

… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe ...

»Ich hatte trotz dieser eher schweren Thematik sehr sehr viel Spaß beim Lesen. Fazit: Daumen hoch!«

WDR 1 Live (12. März 2018)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 400 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-570-31198-1
Erschienen am  12. März 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Rügen, Deutschland

Leserstimmen

Herzensbuch ⚓

Von: Tine Buchstabengeflüster

19.08.2020

Am Anfang befindet sich Fritzi mit ihren Eltern im Auto, auf dem Weg nach Rügen zu einer Therapie. In den letzten Monaten hat sich in Fritzis Leben viel verändert: Ihre Eltern streiten sich ständig, wollen sich scheiden lassen, die Beziehung zu ihrer besten Freundin ist auseinandergebrochen und sie selbst hat Panikattacken bekommen. Gleich zu Beginn begrüßte mich Adriana Popescus Schreibstil wie eine Umarmung eines alten Freundes. Auch Fritzis Sarkasmus bei der Ankunft am Therapiezentrum und der Schlagabtausch mit Bastian, der ihr das Gebäude zeigt, tragen dazu bei sich schnell in der Geschichte wiederzufinden und wohlzufühlen. Im Wechsel schildern Fritzi und Basti daraufhin ihren Sommer auf Rügen. 》Wenn du das Gefühl hast, über das Wasser zu fliegen, das Segel sich aufbläht und du so schnell bist, dass du alles hinter dir lassen kannst, einfach nur weg, so schnell wie der Wind, irgendwohin, wo dich niemand kennt, und wenn du aufs Meer blickst und weißt, alles ist möglich. Das ist Freiheit!《 Sarah, S. 176 Neben Bastian lernt Fritzi noch Sarah und Tim kennen, die alle mit ihren individuellen Problemen zu kämpfen haben, die sie hierher geführt haben – in die Gruppe der Astronauten, wie sie von den Betreuern genannt werden. Adriana Poepscu erzählt sehr einfühlsam und berührend die Schicksale der vier Jugendlichen. Ab der Hälfte des Buches hatte ich ständig Tränen in den Augen und musste es immer wieder zur Seite legen, um nur ein paar Seiten zu genießen, weil ich einfach nicht wollte, dass die Geschichte endet. Genauso oft wie ich mit den Astronauten mitgefühlt und mich in einigen ihrer Empfindungen wiedergefunden habe, musste ich aber auch über den Humor und die Anspielungen auf Adrianas Fandoms wie Harry Potter, Star Wars, Doctor Who etc. schmunzeln. 》Es ist immer da. Immer.. [...] Du weißt gar nicht, wie müde ich manchmal bin. Wie viel Kraft es kostet, immer zu kämpfen. Gegen etwas, das für andere nicht da ist, mir aber die Luft abschnürt!《 Fritz, S. 134 Die vier Jugendlichen öffnen sich gegenseitig immer mehr, setzen sich mit ihrer Krankheit auseinander und Fritzi und Basti entwickeln Gefühle füreinander. Man dringt immer tiefer in die Gefühle der Astronauten und das Thema psychiatrische Erkrankungen ein. Man spürt, dass Adriana dieses Thema am Herzen liegt und sie viel Ahnung darüber hat. Die Geschichte über die vier Astronauten und ihre Reise auf dem Mond haben sich in mein Herz geschlichen. Fazit: "Mein Sommer auf dem Mond" ist wunderschön, berührt etwas tief in mir und ist eines meiner größten Schätze im Regal. Die Geschichte über Fritzi, Bastian, Tim und Sarah und ihren Krankheiten hat sich für immer einen Platz in meinem Herzen erschlichen, wo meine Leseerrinnerungen mit einem lachenden und einem weinenden Auge immer verankert sein werden.

Lesen Sie weiter

Humorvoll und tiefgründig

Von: Judikos Welt

31.07.2020

Für "Mein Sommer auf dem Mond" habe ich mich entschieden, weil mir "Goldene Zeiten um Gepäck" schon so unglaublich gut gefiel. Da das Buch inzwischen zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehört, wollte ich nun auch mal ein Jugendbuch der Autorin lesen. ⁣ ⁣ Klappentext:⁣ ⁣ Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ...⁣ ⁣ … und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe ...⁣ ⁣ Eigene Meinung:⁣ ⁣ Fakt ist, die liebe Adriana Popescu kann schreiben. Ob im Erwachsenen- oder auch im Jugendbuchbereich. Ganz egal! Sie bringt dem Leser die Protagonisten, von der ersten Seite an nah. Das ist für mich auch die absolute Stärke der Autorin. Sofort habe ich mit den Vieren gelacht, gelitten und geweint. Und, auch wenn dieses Buch eine schwere Thematik hat, schafft sie mit ihrem tollen Humor, gekonnt den Spagat zwischen Ernsthaftigkeit und Leichtigkeit. Das empfinde ich als sehr positiv, denn so hat man zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, die Geschichte würde einen runter ziehen. ⁣ ⁣ Sehr süß fand ich anfänglich noch, dass Sie Kultfilme, wie z.B. zu Harry Potter & Co mit eingebaut hat. Doch nicht zu allen Filmen hatte ich einen Bezug. So habe ich z.B. nie Star Wars geschaut. Schande über mein Haupt, aber deswegen konnte ich nicht alle Vergleiche nachvollziehen, was ich als minimalen Kritikpunkt sehe.⁣ ⁣ Trotzdessen war dieser Ausflug zum Mond, vor allem, wegen der guten Balance, ein kleiner Schritt für mich, aber ein großer für Fritzi, Bastian, Tim & Sarah. ⁣ Absolute Leseempfehlung!⁣ ⁣ ⁣ Fazit: ⁣ ⁣ Eine wunderschöne, tiefgründige Jugendstory, mit dem Schwerpunkt "psychische Störung" - Eine Krankheit, die äußerlich nicht zu sehen ist und deshalb manchmal schwer zu heilen ist. Selbstvertrauen, Freundschaft, Liebe und Hoffnung spielen dabei eine große Rolle. ⁣ ⁣ Note 4,7 ~ ⭐⭐⭐⭐⭐

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, bevor sie für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und City-Blogs schrieb. 2012 gelang ihr mit »Versehentlich verliebt« der Auftakt einer Reihe von Überraschungserfolgen. Mittlerweile harrt eine große Fangemeinde ihren nächsten Veröffentlichungen entgegen, die in mehreren großen Publikumsverlagen erscheinen. Mit »Mein Sommer auf dem Mond« legt sie nun ihren - wohl persönlichsten - dritten Jugendroman vor.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Willkommen auf deiner persönlichen Reise, die dich in ungeahnte Höhen katapultieren wird.«

Bravo Girl! (22. März 2018)

»Ein mitreißender Jugendroman über gut gehütete Geheimnisse und große Gefühle.«

Buchjournal (01. März 2018)

»Sternhageltoll! Ein Roman, der Mut macht, so zu sein, wie man ist, sich selbst zu akzeptieren und das Leben anzunehmen.«

Eselsohr (01. Mai 2018)

»Gefühlskino der berauschend-schönsten Sorte!«

»Ich könnte den ganzen Tag schwärmen von diesem Buch!«

»Ein tolles Jugendbuch über das Perfekt im Unperfekten.«

»Adriana Popescu ist eine wahrlich großartige Geschichtenerzählerin.«

»Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Liebe, Mut und Vertrauen sowie der Reise zu sich selbst.«

»Eine sehr schöne und wunderbar geschriebene Geschichte, die viel mehr Tiefe und Bedeutung hat, als man es anfangs vermutet.«

https://www.lizzynet.de/wws/50666020.php (22. Mai 2018)

»Ein Buch das zu Tränen rührt.«

Kinder- und Jugendmedien Aargau (24. April 2018)

»Ganz viele Emotionen – wirklich ein Traum.«

»Eine Geschichte, die Mut macht, tief berührt und dem Leser nach Beenden immer noch durch den Kopf geht.«

»Eine rundum gelungene Geschichte um vier Jugendliche mit psychischen Problemen, die vom Zufall oder vielleicht auch Schicksal zusammengewürfelt werden. Unterhaltsam und Witzig!«

»[Das Buch] besticht mit tollen Figuren und einer Geschichte, die mit jedem Wort zum Umdenken anregt und nicht nur die schönen Seiten des Lebens beleuchtet.«

Weitere Bücher der Autorin