VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Im Schatten der Königin Ein Tudor-Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

ca. € 10,00 [D] inkl. MwSt.
ca. € 10,30 [A] | ca. CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10188-8

DEMNÄCHST
Erscheint: 11.12.2017

E-Mail bei Erscheinen

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Nach ihrem gefeierten Roman »Spiel der Königin« hat Elizabeth Fremantle einen neuen spannenden Roman über Intrigen und Bedrohung am Englischen Hof geschrieben.

Wir schreiben das Jahr 1554: Edward VI. stirbt überraschend jung und bestimmt die sechzehnjährige Jane Grey zur Königin, er bestimmt die Änderung der Erbfolge, um Mary als Königin zu verhindern. Doch Janes Regentschaft dauert nicht einmal zwei Wochen, da hat Mary die unerfahrene Jane entmachtet und enthaupten lassen. Doch was geschieht mit Janes jüngeren Schwestern Katherine und Mary? Dass königliches Blut in ihren Adern fließt, wird ihnen zum Fluch, denn die kinderlose Queen Mary fühlt sich schon allein durch ihre Existenz bedroht.

Elizabeth Fremantle lässt auch in ihrem zweiten Roman die wechselvolle Tudorzeit überraschend lebendig werden.

Elizabeth Fremantle (Autorin)

Elizabeth Fremantle hat als Journalistin für Magazine wie »Elle«, »Vogue« und »Vanity Fair« gearbeitet. »Im Schatten der Königin« ist der zweite Roman, in dem sie die Welt der Tudors zum Leben erweckt. Ihr neuer Roman »Die Rivalin der Königin« erschien im Frühjahr bei C. Bertelsmann. Elizabeth Fremantle lebt in London.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Englischen von Sabine Herting
Originaltitel: Sisters of Treason
Originalverlag: Michael Joseph (Penguin Random House), London 2014

Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-328-10188-8

ca. € 10,00 [D] | ca. € 10,30 [A] | ca. CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

DEMNÄCHST
Erscheint: 11.12.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Gelungen

Von: thebookpassion Datum: 02.03.2017

thebookpassion.blogspot.de/

Es ist das Jahr 1554 in England Edward VI. stirbt und die sechzehnjährige Jane Grey wird zur Königin gekrönt. Doch die Herrschaft von Jane Grey hält nicht mal zwei Wochen an. Nach nur wenigen Tagen wird die junge Königin entmachtet und enthauptet. Zurückbleiben ihre jüngeren Schwestern Katherine und Mary. Auch in ihren Adern fließt königliches Blut und so stellt sich die Frage, wie und ob sie überleben werden…


Ich habe schon seit Ewigkeiten keinen historischen Roman mehr gelesen. Ich wollte aber unbedingt mal einen Tudor Roman lesen. Der Roman ist voller Intrigen, Verrat und Politik, also genau die Komponenten die man bei einem guten Tudor Roman erwartet. Natürlich wird auch auf den Kampf der verschiedenen Glaubensrichtungen in England eingegangen und so erhält auch „Bloody Mary“ einen zentralen Part im Roman. Es gelingt der Autorin die Welt authentisch einzufangen, sodass ich das Gefühl hatte, selbst mitten in den politischen Intrigen zu sein.

Das Geschehen wird aus insgesamt drei Perspektiven geschildert. Zum einen natürlich aus der Sicht der beiden Schwestern und aus der Sicht einer guten Freundin der Familie. Alle drei Frauen erleben eine schwierige Zeit und sind vielen politischen Gefahren ausgesetzt. Insgesamt liegt das Hauptaugenmerk auf den drei Figuren und wie sie versuchen ihren Alltag und ihr Leben in ständiger Angst zu leben, daher ist der Roman an sich eher ruhig aufgebaut und es folgt keine spannungsgeladene Szene auf die nächste und so gibt es stellenweise Textpassagen in den wenig passiert und einfach der Alltag der Protagonistinnen zentral ist.

Der Autorin gelingt es, dass die Figuren allesamt realistisch wirken und die Beweggründe jeder Figur, als auch die Ängste, absolut nachvollziehbar sind. Da ich keine geübte Leserin in diesem Bereich bin und die englischen Verwandtschaftsverhältnisse recht kompliziert sind, hatte ich zunächst Angst, dass ich bei den Beziehungen den Überblick verliere. Der Autorin ist es jedoch perfekt gelungen die Blutsbande der verschiedenen Charaktere zu verdeutlichen, ohne sich dabei zu verzetteln. Auch wer Anspruch auf den Thron erhebt und warum verdeutlicht die Autorin gekonnt, sodass ich mich einfach in die Geschichte fallen lassen konnte ohne nervige Stolpersteine, über die ich lange Nachdenken musste.
Vor allem die beiden Schwestern Katherine und Mary waren mir von Beginn an sympathisch. Katherine ist eine sehr aufbrausende Figur, die voller Leidenschaft ist und sich dadurch oft in schwierigen Situationen bringt. Man wünscht sich einfach so sehr, dass für sie alles ein gutes Ende nimmt und sie ihr persönliches Happy End erhält. Mary wird oft unterschätzt, da sie einen Buckel hat und die Leute oft annehmen, dass auch ihr Geist nur eingeschränkt funktioniert, was natürlich nicht der Fall ist. Dadurch erhält Mary jedoch die Möglichkeit ihre Umgebung genau zu untersuchen und erfährt zudem so oft Geheimnisse ihrer Mitmenschen.

Insgesamt hat mich der Roman positiv überrascht und er eignet sich definitiv auch für Einsteiger, um in die Welten der Tudors zu versinken. Gekonnt vermittelt die Autorin eine packende und authentische Atmosphäre.

Ein sehr toller Tudor-Roman über die Grey Schwestern

Von: Mira Datum: 24.11.2016

www.miras-geschichten.de

Im Schatten der Königin: Ein Tudor-Roman von Elizabeth Fremantle


Cover:
Mir gefällt das Cover sehr gut. Es ist schlicht und einfach gehalten. Dass auch ihr Gesicht nicht gezeigt wird, deutet schon zu Anfang darauf hin, dass es sich um eine Dame handelt ,die nicht im Mittelpunkt stehen will.


Inhalt:

Wir schreiben das Jahr 1554: Edward VI. stirbt überraschend jung und bestimmt die erst sechzehnjährige Jane Grey zur Königin. Er will unbedingt verhindern, dass seine Halbschwester Mary seine Nachfolge antritt. Doch Janes Regentschaft dauert nicht einmal zwei Wochen, da hat Mary die unerfahrene Jane entmachtet und enthaupten lassen. Doch was geschieht mit Janes jüngeren Schwestern Katherine und Mary? Dass königliches Blut in ihren Adern fließt, wird ihnen zum Fluch, denn die kinderlose Queen Mary fühlt sich schon allein durch ihre Existenz bedroht.


Meinung:

Ich habe schon einige Romane aus der Toudor-Zeit gelesen. Aber noch keines von Elizabeth Fremantle. Auch über die Geschichte der Grey Damen habe ich noch keinen Roman gelesen,
daher fand ich diesen hier sehr interessant.

Das Buch fängt mit der Hinrichtung der jungen Jane Grey an, welche auch den Beinamen „die Königin für Neun Tage“ trägt, und baut dann auf das neue Leben ihrer Schwestern Mary und Katherine Grey, am königlichen Hof unter Königin Mary Toudor und Elisabeth Toudor auf.
Man erfährt vieles über das Leben am königlichen Hof. Welche Hoffnung und Träume Mary und ihrer Schwester Katherine haben und wie ihr leben dort verläuft.
Das Leben dieser Schwestern ist nicht leicht, denn sie leben ständig mit der Angst ihren Kopf zu verlieren.
Das Buch ist gut recherchiert. Die historischen Ereignisse sind sehr gut in die Geschichte hineingearbeitet und runden so das ganze Bild und die Eindrücke um diese Epoche ab.
Gut gefallen hat mir vor allem, dass dieses Buch nicht nur aus einer Sicht geschrieben wurde, sondern aus drei. Nämlich aus der Sicht von Mary und Katherine Grey und Levina Teerlinc.
Das Schicksal dieser drei Personen ist eng miteinander verknüpft und man erfährt vieles aus deren Leben.
Auch die Überschriften der einzelnen Kapitel sind gut gewählt. So weiß man gleich, in welchem Monat und welchem Jahr man sich gerade befindet, und vor allem aus welcher Sicht dieses Kapitel geschrieben ist.
Der Schreibstil ist auch sehr angenehm. Nicht zu Hochgestochen wie es in manchen historischen Romanen der Fall ist, und auch nicht zu normal, wie es der heutigen Zeit entspricht.


Fazit:
„Im Schatten der Königin“, ist ein sehr gut recherchierter, historischer Roman. Der Roman erzählt das Leben zweier Schwerstern, die ihr Leben lang darum bangen, nicht ihren Kopf zu verlieren, weil sie dem Thron zu nahe stehen.

5 von 5

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin