VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Königin der Schatten - Verbannt Roman

Erika Johansen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-16528-4

Erschienen: 26.06.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Kelsea Glynn hat sich als wahre Herrscherin erwiesen. Um ihr Land vor einer schrecklichen Invasion durch das Nachbarreich Mortmesne zu schützen, hat sie sich in die Hände ihrer größten Feindin begeben: der Roten Königin. Doch damit nicht genug, die Rote Königin ist inzwischen auch im Besitz von Kelseas wertvollen Saphiren. Sollte es ihr gelingen, sich deren Magie zu bemächtigen, ist ganz Tearling dem Untergang geweiht. Während Mace als Regent auf dem Thron von Tearling fieberhaft an einem Plan arbeitet, um Kelsea aus den Kerkern der Roten Königin zu befreien, kommt es im finsteren Mortmesne zum finalen Showdown zwischen den beiden Königinnen …

»Diese über drei Bände hinweg in rasantem Tempo erzählte Geschichte ist nicht nur ein fesselndes Fantasy-Abenteuer, sondern auch ein feministischer Coming-of Age-Roman.«

"lesart", Deutschlandfunk (30.05.2017)

ÜBERSICHT ZU ERIKA JOHANSEN

Erika Johansen

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Erika Johansen (Autorin)

Erika Johansen lebt in der San Francisco Bay Area auf, wo sie auch aufgewachsen ist. Sie besuchte das Swarthmore College und wurde Anwältin. Zusätzlich absolvierte sie den renommierten Iowa Writer's Workshop. Eine Rede Barack Obamas über die Freiheit inspirierte sie zu ihrem Debütroman Die Königin der Schatten.

»Diese über drei Bände hinweg in rasantem Tempo erzählte Geschichte ist nicht nur ein fesselndes Fantasy-Abenteuer, sondern auch ein feministischer Coming-of Age-Roman.«

"lesart", Deutschlandfunk (30.05.2017)

Aus dem Englischen von Sabine Thiele
Originaltitel: The Queen of Tearling Book 3

eBook (epub), 2 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-641-16528-4

€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 26.06.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

"Die Königin der Schatten. Verbannt" von Erica Johanson

Von: readingMarry Datum: 11.09.2017

https://marrysbooks.wordpress.com

Als ich das Buch angefangen habe, war ich wirklich gespannt, wie die Autorin diese Zwickmühle weiterspinnen würde. In dieser Reihe würde man ja eine Liebesgeschichte erwarten, allerdings ist dem nicht so. Ausnahmsweise geht es einfach nur um die Königin der Schatten und die Probleme ihres Landes und ihrer Herrschaft. Das klingt eher langweilig, ist es aber ganz und gar nicht! Tearling hat viele Probleme und die sind nicht gerade einfach. Auch Kelsea verändert sich im Laufe der Bücher stark.

Durch die vielen Perspektivwechsel zwischen den unterschiedlichen Protagonisten hat man wirklich die Welt um Tearling und seine umliegenden Königreiche gesehen. Aber das waren nicht nur normale Perspektivwechsel, sondern Kelsea hat noch eine Fähigkeit, durch die sie die ganze Geschichte von Tearling noch besser verstehen lernt und sie ihre eigene Macht noch weiter entwickeln kann. Das ganze spitzt sich innerhalb der Geschichte soweit zu, dass Kelsea ihren eigenen Weg gehen muss, um ihrem Volk zu helfen. Dabei führt Ihr Weg zurück zu William Tear. Eine wirklich spannende und verzwickte Geschichte. Aber darauf möchte ich hier nicht näher eingehen, sonst spoiler ich Euch da zu sehr.

Kelsea hat sich unglaublich verändert im Laufe der Trilogie. Sie ist defintiv nicht mehr das unschuldige Mädchen, dass versteckt großgezogen worden ist. Sie ist defintiv eine starke Königin und tut alles, damit es ihrem Königreich besser geht. Und dabei nimmt sie so einige Opfer in Kauf. Mir hat ihre Veränderung besonders gut gefallen, weil es anders einfach nicht gepasst hätte. Sie musste einfach das Ganze durchmachen, um die Geschichte so verlaufen zu lassen, wie die Autorin es beschrieben hat. Es ist einfach wahnsinnig spannend und egal wo wir gerade sind – man möchte einfach immer mehr erfahren. Man wird Stückchenweise gelockt, mit bruchstückhaften Fetzen von Tearlings Geschichte, die mehr mit der Zukunft zu tun haben als man ahnen würde.

Mein Fazit:

Das Finale der Reihe hat mich überraschender Weise richtig überzeugt. Zusammenfassend hat das Buch von mir 4,5 Sterne bekommen.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

nach Startschwierigkeiten spannend, aber nicht komplett überzeugend

Von: Anja Datum: 18.10.2017

bambinis-buecherzauber.blogspot.de/



Achtung: 3. Band – inhaltliche Spoiler zu den Vorgängern vorhanden.

Ich habe mich sehr auf den Abschlussband der Reihe gefreut. Gleichzeitig hatte ich Bedenken, wie es um meine Erinnerungen bestellt ist, nachdem ich den zweiten Band vor einem Jahr und den ersten vor zwei Jahren gelesen habe.
Die Geschichte ist sehr komplex, es werden parallel zwei Zeitebenen erzählt und es gibt extrem viele Personen in den verschiedenen Königreichen.

Obwohl ich nochmal ein wenig im Vorgängerband geblättert habe, ist mir der Einstieg in die Geschichte extrem schwer gefallen und auch während der Handlung hatte ich immer wieder das Gefühl, dass mir kleine Details fehlen – die entscheidende Verknüpfung, die neue Entdeckungen zu einem großen Ganzen verbinden würde.
Dadurch war das Lesen anfangs etwas frustrierend und ich frage mich, ob dies nun mehr
- meine Schuld ist, weil meine Erinnerungen zu schlecht waren und ich mir keine Zeit genommen habe, die ersten 1200 Seiten nochmal aufzufrischen
oder
- die Schuld des Buches, da die Rückblicke trotz der Komplexität extrem knapp gehalten sind. Auch ein Personenregister, welches es erleichtert hätte, sich in der Vielzahl der Charaktere in den verschiedenen Ländern und Zeitebenen zu orientieren, sucht man vergeblich.

Und wieder einmal frage ich mich, warum Fortsetzungsbände nicht prinzipiell ein paar einleitende Seiten á la „was bisher geschah“ enthalten – wer die Auffrischung braucht, könnte es lesen, wer nicht, startet halt einfach beim ersten Kapitel... schon wird der Einstieg leichter, das Lesevergnügen größer und die Bewertung gegebenenfalls besser...

Nach ca. 150 bis 200 Seiten war ich dann endlich halbwegs in der Geschichte drin (auch wenn es immer wieder kleine Andeutungen zu Vergangenem gab, die ich nicht mit allen Details füllen konnte) und konnte wieder mit Kelsea mitfiebern.
Aus dem zweiten Band habe ich sie eher unsympathisch und grausam in Erinnerung, dies war nun anders. Sie ist mutig, feinfühlig und kämpferisch, soweit es ihre Situation zulässt. Die Entwicklung, die sie über die ganze Reihe hinweg durchmacht ist faszinierend und toll zu verfolgen.

Die Handlung hat viele spannende, dramatische und auch gefühlvolle Szenen, aber auch einige Längen. So habe ich beispielsweise einige der Blenden in die zweite Zeitebene als zäh empfunden, obwohl sich auch dort die Handlung immer weiter zuspitzt und es einige unerwartete Aufdeckungen und Verknüpfungen gibt.
Zudem werden immer wieder andere Personen in den Fokus gerückt, deren Geschehnisse zwar alle zur Gesamtentwicklung beitragen, ich aber nicht als gleich interessant empfunden habe.

Das Ende, tja, irgendwie ist es schlüssig und konsequent, aber dennoch habe ich es als unbefriedigend, sogar als etwas deprimierend empfunden. Es geht plötzlich alles sehr schnell und auf den letzten Seiten wird das Geschehen nur sehr knapp geschildert. So sind für mich leider noch nicht alle Fragen beantwortet.

Der Abschlussband hat es mir nicht ganz leicht gemacht. Der Einstieg in die komplexe Welt mit ihrer Vielzahl an Figuren fiel mir schwer. Nach und nach entwickelt sich aber wieder eine überwiegend spannende Handlung – vor allem die Passagen um Königin Kelsea habe ich regelrecht verschlungen. Dramatik und Action wechseln sich mit einigen zähen Passagen ab. Leider konnte mich das Ende aber nicht komplett überzeugen.
Knappe 4 Möhren.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin