VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Schwarze Stunde

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-04527-2

Erschienen: 19.09.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ihre Liebe schmerzt – bis in den Tod

Zwölfte Klasse, Studienfahrt. Eine Schülerin fehlt, als alle am Frühstückstisch sitzen: die gerade 18 gewordene Valerie, der man nachsagt, zwischen ihr und dem Englisch-Referendar Corvin Schwarze sei was am Laufen. Da kommt die Polizei in den Raum: Valerie wurde schwer verletzt gefunden – jemand hat sie von einer Klippe gestürzt. Aber wer? War es ihr Ex-Freund Manuel, der nie über die Trennung hinwegkam? Ihre Freundin Alena, die ihr die Heimlichtuerei verübelt? Die Klassenlehrerin Frau Bollmann, die selbst in Corvin Schwarze verliebt war? Oder etwa Corvin selbst, der nicht akzeptieren wollte, dass Valerie Abstand von ihm suchte?

Buchbesprechung auf www.jugendbuch-couch.de Zur Rezension

Christine Fehér (Autorin)

Christine Fehér wurde 1965 in Berlin geboren. Neben ihrer Arbeit als Lehrerin schreibt sie seit Jahren erfolgreich Kinder- und Jugendbücher und hat sich einen Namen als Autorin besonders authentischer Themenbücher gemacht. Für ihr Jugendbuch "Dann mach ich eben Schluss" wurde sie 2014 mit dem Buxtehuder Bullen ausgezeichnet.

www.christinefeher.de

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-04527-2

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 19.09.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine verbotene Liebe

Von: Sabrinas Bücherwunderland Datum: 28.06.2016

komm-mit-ins-buecherwunderland.blogspot.de/

Das Cover legte nahe, dass die Story wohl mit Schule zu tun hat, und da mir diese Zeit noch nicht ganz fern ist war ich neugierig, was dieses Buch zu bieten hat.
Man findet an sich gut in die Geschichte rein und kann auch während des Storyverlaufes gut folgen. Die Protagonistin Valerie war mir eigentlich ziemlich sympathisch, auch wenn ich sie manchmal nicht so recht verstehen konnte.Ich habe manchmal beim Lesen echte Aggressionen bekommen weil ich nicht verstehen konnte, dass sie so vieles mit sich hat machen lassen ohne sich groß zu wehren.
Aber naja, wer kennt das nicht? Das ist wie in so Horrorfilmen wo man als Zuschauer förmlich schreit "Geh da nicht rein, das ist eine Falle!"
In dem Buch gibt es noch einige andere Charaktere, die allesamt sehr gut und differenziert dargestellt
wurden und in sich auch sehr authentisch waren.

Spannung gab es in dem Buch mal mehr und mal weniger, doch das hat mich nicht so sehr gestört.
Die Schussszene des Buches war für mich nicht so überraschend, da man sich denken konnte was passieren würde, zumindest so ungefähr.
Ich hätte mir noch ein weiteres Kapitel gewünscht, in dem noch ein kleiner Ausblick in die Zukunft gegeben wird, aber das ist Geschmackssache.
Das Buch ist gut und flüssig zu lesen und man kann sich relativ gut in die Personen einfühlen.
Was ich etwas unglücklich fand, ist, dass auf den ersten Seiten die letzte Szene stand. Allerdings fehlte da der entscheidende Satz. Und ich war einfach zu neugierig :D Und nur 3 Sekunden später wusste ich durch nachschauen wer es war :D
Also wenn ihr das Buch lest kann man die Anfangsszene auch überspringen.


Ich fand das Buch wirklich gut zu lesen und auch die Handlung war interessant :) Aber tut euch selbst den Gefallen und seid nicht so neugierig wie ich :P
Das Buch ließ sich allerdings trotz Kenntnis des Täters sehr gut lesen. Das Wissen hat nicht so groß behindert.

Schwarze Stunde

Von: MeineKleineBunteBücherwelt Datum: 30.05.2016

https://m.facebook.com/SelinasBuecherwelt/

Ich habe mir das Buch letztes Jahr gekauft da das Cover sehr ansprechend auf mich gewirkt hat.

Ich habe das Buch angefangen zu lesen und war hin und weg. Es war sehr einfach zu lesen und man konnte sich direkt in ihre Charaktere einfinden. Die Spannung wurde immer mehr aufgebaut was ich sehr sehr gut fande. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war leider am Schluss sehr darüber enttäuscht wie es endet. Man weiß nicht wie es ausgeht. Man hätte noch einen Epilog schreiben können zumindest wie es nach dem Unfall weiter geht.

Aber ansonsten muss ich sagen war ich mit dem Buch sehr zufrieden und würde es jedem Thriller Fan weiter empfehlen. Allerdings muss man damit rechnen dass es ein offenes Ende hat. Das ist nun ja nicht jedermann seiner Sache.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin