VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Komplott

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 22,99 [D] inkl. MwSt.
€ 23,70 [A] | CHF 30,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-26817-3

Erschienen: 12.08.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

Wenn nichts ist, wie es scheint

Malcolm Bannister, in seinem früheren Leben Anwalt in Winchester, Virginia, sitzt wegen Geldwäsche zu Unrecht im Gefängnis. Die Hälfte der zehnjährigen Strafe hat er abgesessen, als sich das Blatt wendet. Ein Bundesrichter und seine Geliebte wurden ermordet aufgefunden. Es gibt weder Zeugen noch Spuren, und das FBI steht vor einem Rätsel – bis Bannister auf den Plan tritt. Als Anwalt mit Knasterfahrung kennt er viele Geheimnisse, darunter auch die Identität des Mörders. Dieses Wissen will er gegen seine Freiheit eintauschen.

Er hat schon bessere Tage gesehen. Einst ein glücklich verheirateter Kleinstadtanwalt, findet sich Malcolm Bannister im Gefängnis Frostburg wieder, wegen angeblicher Geldwäsche zu zehn Jahren Haft verurteilt. Fünf davon hat er bereits abgesessen. Lange Jahre, die ihn seine Zulassung als Anwalt, seine sozialen Kontakte, seine Ehe und die Beziehung zu seinem Sohn kosteten. Die Zeit im Gefängnis vertreibt Bannister sich als Bibliothekar und juristischer Ratgeber für andere Insassen. Erfüllt ist er von diesen Aufgaben nicht, ihn beschäftigt nur ein einziger Gedanke: so schnell wie möglich raus aus dem Knast. Die Gelegenheit dazu bietet sich, als der betagte Bundesrichter Ray Fawcett mit seiner jungen Freundin erschossen aufgefunden wird. Die Ermittler stehen unter Druck. Genau auf diesen Moment hat Malcolm Bannister gewartet. Er bietet dem FBI einen Deal an: Er liefert den Namen des Mörders und wird im Gegenzug sofort freigelassen. Das FBI nimmt das Angebot an. Bannister beginnt ein neues Leben. Und damit nimmt eine teuflische Intrige ihren Lauf.

„Ein klug konstruierter Thriller und gleichzeitig eine gepfefferte Abrechnung mit dem US-Justizsystem. Der beste Grisham seit Langem.“

Focus (19.08.2013)

John Grisham (Autor)

John Grisham hat 30 Romane, ein Sachbuch, einen Erzählband und sechs Jugendbücher veröffentlicht. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Er lebt in Virginia.

Besuchen Sie den Autor im Internet: www.jgrisham.com

„Ein klug konstruierter Thriller und gleichzeitig eine gepfefferte Abrechnung mit dem US-Justizsystem. Der beste Grisham seit Langem.“

Focus (19.08.2013)

"Raffiniert und überraschend – Grisham in Höchstform."

The New York Times

"Grishams neuester Thriller, der vor unerwarteten Wendungen nur so strotzt, wird selbst den erfahrensten Leser überraschen. Ein verblüffender und bis zur allerletzten Seite hochspannender Roman."

The Wall Street Journal

"Ein ebenso komplexer wie ausgeklügelter, überraschender und spannender Thriller. Grisham besticht durch eine unglaubliche erzählerische Energie."

The Washington Post

"Solche Geschichten sind es, die Grisham zum Großmeister des literarischen Thrillers machen. Dieser Roman muss sich nur eines Vergehens schuldig bekennen: Er fesselt uns bis zur letzten Seite."

USA Today

mehr anzeigen

Aus dem Amerikanischen von Bea Reiter, Imke Walsh-Araya
Originaltitel: The Racketeer
Originalverlag: Doubleday

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-26817-3

€ 22,99 [D] | € 23,70 [A] | CHF 30,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 12.08.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Ein ruhiger Thriller?

Von: Uwe Rennicke  aus Neustrelitz Datum: 19.04.2017

litterae-artesque.blogspot.com/2017/04/grisham-john-das-komplott.html

Da sitzt ein Anwalt namens Malcolm Bannister im Knast. Unschuldig, wie er erzählt. Bannister schaut sich gelegentlich die Fälle der Mitinsassen an. Meist hält er eine Berufung und ähnliches für aussichtslos. Zum Beispiel bei einem Nathan Cooley. Kennengelernt hat er auch einen Quinn Rucker. Und den beschuldigt er den Bundesrichter Fawcett ermordet zu haben. So kommt er in das Zeugenschutzprogramm und arbeitet als Max Reed Baldwin weiter. Nur, hat Quinn den Richter wirklich ermordet? Und wieso fliegt Max / Malcolm eines Tages mit Nathan in einem Privatflugzeug nach Jamaika? Warum kommt Nathan dort plötzlich in den Knast? und was hat es mit einem Haufen Zigarrenkästchen auf sich, die ein Vermögen beinhalten?

Seltsam. Soeben lese ich im dazugehörigen Wikipedia-Artikel, dass DAS KOMPLOTT einzigartig unter John Grishams Romanen sei, weil Bannister / Baldwin ein Afroamerikaner sei. Komisch, Grisham hat sich in so manchem Roman vor allem auch für Bürgerrechte eingesetzt und für die schwarze Bevölkerung. Dazu lese man bloß einmal DIE JURY und DIE ERBIN.

Aber ich finde den Roman selbst tatsächlich für herausragend. Nach dem Lesen vieler seiner Bücher stellte sich auf ein gewisse Art meist ein Strickmuster heraus, welches hier stark durchbrochen wird. Die Schritte, welche Malcom / Max unternimmt lassen den Leser ständig rätseln. Selten habe ich erlebt, dass ein Roman so undurchsichtig erscheint. Erst sehr spät zum Beispiel offenbart der Erzähler dem Leser und dem FBI, dass er sich in Bezug auf Rucker geirrt (!) hat. Der Leser ahnt das selbst nur kurze Hör- oder Lesezeit vorher. Man ahnt immer etwas, aber alles ist auch immer vage und könnte auch ganz anders sein. Häppchen für Häppchen serviert Grisham seinen Stoff.

Dass Grisham in seinen Romanen eigentlich immer mit der Feder tief un das Justizsystem der USA sticht weiß man ja. Aber dieser Thriller ist wirklich unglaublich subtil konstruiert und dabei wird alles völlig unaufgeregt präsentiert. Lesende oder hörende "Hektik" kam gerade einmal auf, als Vanessa die Zigarrenkästchen sicherstellen muss. Wer Vanessa ist? Wird nicht verraten...

* * *

Gelesen wird das Buch mal wieder von Charles Brauer. Dessen sonore und gleichzeitig sehr modulierende Sprache geben der deutschen Fassung des Buch gleich noch einen Kick. Tolles Hörvergnügen und das sagt einer, der an sich nicht so auf Hörbücher steht.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors