Erhebung

Roman

Bestseller Platz 41
Spiegel Hardcover Belletristik

HardcoverNEU
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Scott nimmt rasend schnell ab. Sein korpulentes Aussehen ändert sich trotzdem nicht. Und noch unheimlicher: Wenn er auf die Waage steigt, zeigt sie jeweils das gleiche Gewicht an, egal wie viel er momentan trägt, ob Kleidung oder gar Hanteln. Scott hat Angst, dass man ihn zum medizinischen Versuchskaninchen macht. Aber er muss es jemand erzählen. Zu Dr. Ellis hat er Vertrauen, aber auch der weiß keinen Rat.

In seiner netten Wohngegend in der Kleinstadt Castle Rock gerät Scott in einen eskalierenden Kleinkrieg. Der Hund der neuen Nachbarn – zwei Lesben – verrichtet sein Geschäft ständig bei ihm im Vorgarten. Die eine Frau ist eigentlich recht freundlich, die andere aber eiskalt. Die beiden haben gerade ein Restaurant eröffnet, von dem sie sich viel erhoffen. Die Einwohner von Castle Rock wollen aber nichts mit Homopaaren zu tun haben, da ist großer Ärger vorprogrammiert. Als Scott endlich kapiert, was Vorurteile in einer Gemeinschaft anrichten, überwindet er den eigenen Groll und tut sich mit den beiden zusammen. Merkwürdige Allianzen, der jährliche Stadtlauf und Scotts mysteriöses Leiden fördern bei sich und anderen eine Menschlichkeit zutage, die zuvor unter einer herzlosen Bequemlichkeit vergraben lag.

»King zeigt, wie man den Hass überwindet, und liefert so ein fesselndes Märchen für Erwachsene.«

Stern (13. Dezember 2018)

Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt
Originaltitel: Elevation
Originalverlag: Scribner
Hardcover, Pappband, 144 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-27202-6
Erschienen am  12. November 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH  Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Leserstimmen

Das perfekte Buch für zwischendurch!

Von: MamiAusLiebe

16.01.2019

"Erhebung" ist ein Roman von Stephen King und ist 2018 im Heyne Verlag erschienen. "Vorsicht Spoiler!" Es geht um Scott, der unerklärlicherweise immer leichter wird, ohne sein Aussehen zu verändern. Dies nimmt er zum Anlass, sein Leben positiv zu betrachten und seine Ausstrahlung zu nutzen eine gespaltene Stadt zu vereinen und ein großes Herz zu beweisen. Da ich seit meiner Jugend sehr gern die Bücher von Stephen King lese, wollte ich auch unbedingt dieses lesen. Er wird ja "der Meister des Horrors" genannt, dies auch zurecht, allerdings hat er auch schon häufig bewiesen, dass er auch ganz andere Genres anreißen kann (z.B. Die Leiche - oder vielen besser bekannt als Verfilmung Stand by Me). Nun gut ich gestehe, es gehört eine Prise Fantasie zu der Geschichte, denn das Phänomen des Leichterwerdens ohne Veränderung des Aussehens ist schon sehr erstaunlich. Allerdings gibt genau dieses Setting, den Ausschlag für eine viel größere Geschichte. Denn Scott ist ein unglaublich lieber, aufgeschlossener und sympathischer Charakter. Ich habe ihn ab der ersten Seite ins Herz geschlossen. Er kämpft um Gleichberechtigung und Akzeptanz in einer engstirnigen Kleinstadt. Und dies mit Erfolg, sodass das Ende einen wirklich nachdenklich und melancholisch zurücklässt. Aber mit einem Lächeln. Dies sind mir die schönsten Enden eines Buches, denn ich weiß, dass ich noch lange danach daran denke. Er hat wieder einmal bewiesen, dass er zu Recht einer der bekanntesten Autoren ist. An diesem Buch ist allerdings etwas "King-untypisches". Undzwar die Länge, mit 143 Seiten ist es ungewöhnlich kurz, aber nach "King-Manier" ist es ruckizucki durchgelesen. Er weiß einfach wie er die Leser fesselt und begeistert.

Lesen Sie weiter

Stephen King - seine literarische Seite

Von: kinderdok

29.12.2018

Ein kleiner schmaler Band des Bestsellerautors und doch ein typischer Stephen King: Eben kein Horror, keine Gruselgeschichte, keine Monster. Und trotzdem eine seltsame Story über den älteren Herren Scott Carey, der ... immer mehr Gewicht verliert. Aber das ist nur die halbe Geschichte, denn es geht hier nicht um Magersucht. Im Deutschen heißt das Buch Erhebung, was den Titel nicht hinreichend übersetzt. Es geht um Überhöhung, um Leichtigkeit, um das Verlieren des Bodens unter den Füßen. Nach ein paar Hängern der letzten Jahre mit spannenden, aber durchschnittlichen Krimis, hier ein ganz großer Wurf von Stephen King, eine Novelle, die er aber wohlweißlich nicht in irgendeiner Anthologie versenkt hat, sondern eine eigene Veröffentlichung gönnte. Lesetipp. Wer Sorge hat, dass er dem Trivialen verfällt - einfach den Namen King ausblenden. (5/5)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag.

www.stephenking.com

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Der Kurz-King lädt zum Nachdenken ein. Und wenn es nur für zwei kurzweilige Stunden auf der Couch ist.«

dpa (13. November 2018)

»Stephen King lässt aus dem niederziehenden Alltag in Zeiten Trumpscher Vulgarität eine schwerelose Geschichte steigen.«

»Ein hochpolitisches Weihnachtsmärchen.«

»... eine meisterhaft erzählte Geschichte um Vorurteile und um den unausweichlichen Abschied von dieser Welt.«

APA Austria Presse-Agentur (13. November 2018)

»Es ist anders, fast schon modern für einen King, melancholisch und ruhig. Es ist kein direkter Angriff auf Trump, ... aber eine Rüge gegen ideologische Hetze.«

»Ein typisch toller King-Roman! Versteckt politisch und gesellschaftskritisch.«

Bild (14. November 2018)

»Sie werden lachen und weinen. Großartig!!!«

Christoph Ernst, Express (09. Dezember 2018)

»Stephen King bestätigt in diesem Roman seinen Ruf als einer der größten Autoren und Erzähler der Gegenwart.«

»Mit dem schmalen Roman Erhebung ist Stephen King nichts weniger gelungen als ein modernes Märchen.«

»Auch wenn die 140 Seiten viel zu schnell vorüberschweben – es lohnt sich!«

»Sehr schräge und ziemlich melancholische Geschichte.«

Nido (28. November 2018)

»Erhebung ist vielleicht das schönste und hoffnungsvollste Buch, das King jemals geschrieben hat. Es ist ein Aufruf zu Toleranz, Miteinander und Vielfältigkeit.«

»Erhebung zeigt eindrücklich und eindrucksvoll, warum Stephen King einer der großen Literaten der Gegenwart ist.«

»Erhebung ist ein sehr kurzes, überraschend positives, sehr moralisches Buch, das nicht mal kitschig ist.«

Britta Bode, Berliner Morgenpost (04. Januar 2019)

»Mit Erhebung beweist Stephen King einmal mehr, dass er auch vor dem Horror kleinbürgerlicher Engstirnigkeit nicht zurückschreckt.«

Andreas Grabenschweiger, Slam (17. Dezember 2018)

»Für King ist der größte Grusel, über den es aktuell zu erzählen gibt, das Leben in den USA unter der Regierung von Donald Trump.«

Alexander Knief, Weser Kurier (20. Dezember 2018)

»… anders als seine sonstigen Werke: Es fließt kein Blut und niemand stirbt. Stattdessen ist die Geschichte geprägt von einer berührenden Menschlichkeit.«

Südkurier (29. Dezember 2018)