FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Platz 1 der Phantastik-Bestenliste

Mit Illustrationen von Gerda Raidt
Ab 10 Jahren
Hardcover
16,99 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 23,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das Erbe der Phönixdrachen

Die 12-jährige Anna-Fee hat mit ihren Eltern vor Kurzem eine schicke Wohnung in einem alten Herrenhaus bezogen. Im verwunschenen Garten des Anwesens begegnet sie nach einer Sturmnacht einem rätselhaften Mädchen. Fayra wurde von einem durchtriebenen Jäger aus einer Parallelwelt hierher gelockt, denn als Tochter eines von Phönixdrachen abstammenden Königs besitzt sie begehrte magische Kräfte. In einem Wettlauf gegen die Zeit suchen die Mädchen nach einem Feuertor, das Fayra wieder nach Hause und in Sicherheit bringt …

»Spannend bis zur letzten Seite.«


ORIGINALAUSGABE
Mit Illustrationen von Gerda Raidt
Hardcover mit Schutzumschlag, 464 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 11 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-570-16493-8
Erschienen am  09. Oktober 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Lasst euch verzaubern ...

Von: Martina Suhr

27.11.2018

Lange hat dieses wundervoll gestaltete Buch darauf warten müssen, von mir gelesen zu werden, doch endlich habe ich es geschafft – und bin absolut begeistert. Nicht nur der unglaublich eindrückliche und bildreiche Schreibstil, sondern auch die Figuren, die Welten und Handlung haben mich voll und ganz überzeugt. Mutige und spannende Figuren, dazu allerhand merkwürdige und dennoch bezaubernde Wesen, eine gefährliche Verschwörung und dauernd die Frage, wer spielt auf welcher Seite? Anna-Fee ist eine Protagonistin, die man einfach ins Herz schließen muss. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Nelly stürzt sie sich wagemutig in ein Abenteuer, dass eigentlich zu fantastisch ist, um wahr sein zu können. Doch nicht die phantastische Parallelwelt war, was mich am meisten beeindruckte, sondern die Freundschaft der beiden Mädchen. Sie vertrauen sich blind und genau daraus erwächst ihre größte Stärke, mit der sie sich dem Bösen stellen können. Ein abwechslungsreiches und buntes Lesevergnügen, das nicht nur extrem gut unterhält, sondern auch eine wichtige Botschaft transportiert: Zusammen ist man viel stärker.

Lesen Sie weiter

fantastisch, geheimnisvoll, mitreissend

Von: Favola

14.11.2018

Tja, einmal mehr muss ich schreiben, dass mich Nina Blazon noch nie enttäuscht hat - im Gegenteil, ganz still und heimlich hat sie sich unter meine Lieblingsautoren geschrieben. Ich finde es bewundernswert, wie breit gefächert die Autorin schreibt. High Fantasy, Urban Fantasy, historisch angehaucht .... und kein Buch gleicht dem anderen. So wollte ich natürlich auch herausfinden, was zwischen den wunderschön schillernden Buchdeckeln von "Fayra - Das Herz der Phönixtochter" steckt. Erst vor kurzem ist Anna-Fee mit ihren Eltern in ein altes Herrenhaus gezogen. Die 12-jährige ist darüber alles andere als glücklich. Zum einen vermisst sie ihr altes Zuhause, zum anderen fühlt sie sich auf dem riesigen Anwesen nicht wohl. Und das liegt nicht nur am komischen Hauswart. Regelmässig wird sie von Albträumen geplagt und während einer Sturmnacht glaubt sie, im Park eine Gestalt zu sehen. Weil es so nicht weitergehen kann, macht sich Fee mit ihrer besten Freundin daran, der Sache auf den Grund zu gehen. Dabei treffen sie auf ein mysteriöses Mädchen. Fayra wurde aus einer Parallelwelt hierher gelockt, denn als Phönixtochter besitzt sie begehrte magische Kräfte. Die Mädchen wollen Fayra helfen, in ihre Welt zurückzukehren und geraten dabei selber in Gefahr. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ... Einmal mehr konnte mich Nina Blazon mit facettenreichen Charaktere und vor allem einem wahnsinnig tollen Setting begeistern. Das alte Herrenhaus und der riesige Park bilden einen stimmungsvollen und etwas gruseligen Schauplatz. "Fayra" ist ein Buch voller Geheimnisse und überraschenden Wendungen, so dass einem beim Lesen nie langweilig wird. Und obwohl die Geschichte schon ab zehn Jahren empfohlen wird, bekommt man auch als Erwachsener sehr viel geboten. Neben dem abenteuerlichen, fantastischen Teil werden auch Themen wie der Umgang mit persönlichen Ängsten, Familienzusammenhalt, Vertrauen und Freundschaft wunderschön beleuchtet. Nina Blazon kratzt hier nicht nur an der Oberfläche, sondern packt einen mit Haut und Haar. Fazit: Mit "Fayra - Das Herz der Phönixtochter" begeistert Nina Blazon wieder mit einem rundum faszinierenden Buch. Gekonnt verknüpft sie eine fantastische Parallelwelt mit einem alten Herrenhaus, eine Freundschaftsgeschichte mit vielen Spannungselementen. Angereichert mit vielen Geheimnissen und einer guten Portion Humor kommt der perfekte Lesegenuss heraus.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Nina Blazon las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während dem Studium. Nina Blazons Bücher haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten, zuletzt 2016 den Seraph für das Beste Buch, für Der Winter der schwarzen Rosen. Die erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart.

www.ninablazon.de

Zur AUTORENSEITE

Links

Zitate

»Eine wunderschöne Geschichte mit spannenden Fantasyelementen, die Werte wie Freundschaft, Mut und Vertrauen großschreibt und mich immer wieder zu faszinieren wusste.«

»Das müsst ihr wirklich selber lesen! Es ist so spannend.«

»Die Welt, in die man bei “Fayra“ eintaucht, ist eine gelungene Abwechslung aus Realität und Fantasy, die Nina Blazon gekonnt miteinander vermischt.«

»Magisch, geheimnisvoll und sehr mitreißend!«

»Nina Blazon schreibt Fantasy von strahlender Schönheit.«

»Eine wirklich schöne Geschichte, die zum Träumen einlädt und eine tolle Fantasywelt voller Magie und Abenteuer bietet.«

»Jugendfantasy zwischen Emil und die Detektive und Herr der Ringe.«

Wiener Zeitung (11. Mai 2018)

»Ein sehr gelungenes Jugendbuch, das für jeden begeisterten Fantasyleser ein guter Fang ist.«

»Fayra - Das Herz der Phönixtochter ist ein Buch voller magischer Orte, fantastischer Wesen und wundervoller Charaktere«

»Gekonnt verknüpft Nina Blazon eine fantastische Parallelwelt mit einem alten Herrenhaus, eine Freundschaftsgeschichte mit vielen Spannungselementen.«