VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Iskari - Der Sturm naht Roman

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-27123-4

Erschienen:  02.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks …

»Ein Fantasy-Epos, das an ›Game of Thrones‹ heranreicht.«

Straubinger Tagblatt (29.09.2017)

Kristen Ciccarelli (Autorin)

Kristen Ciccarelli wuchs in einer großen kanadisch-slowenischen Familie auf. Die weitläufigen Wälder der Niagara-Halbinsel waren der Abenteuerspielplatz ihrer Kindheit. Heute erinnert sie sich in ihren Geschichten an die Wildnis der Natur und lässt ihre Helden gegen gefährliche Drachen kämpfen. ISKARI – DER STURM NAHT ist der Auftakt ihrer ersten Fantasy-Trilogie, die sich auf Anhieb in 11 Länder verkaufte.

»Ein Fantasy-Epos, das an ›Game of Thrones‹ heranreicht.«

Straubinger Tagblatt (29.09.2017)

»Die Spannung steigt von Seite zu Seite.«

Passauer Neue Presse (12.01.2018)

»Starkes Fantasy-Debüt mit einer ungewöhnlich rauen Protagonistin: magisch, bildgewaltig.«

Stuttgarter Zeitung (02.12.2017)

Aus dem Amerikanischen von Astrid Finke
Originaltitel: Iskari - The Last Namsara
Originalverlag: Harper Teen

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-27123-4

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen:  02.10.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Drachen, Mythen und ein tolle Heldin

Von: Jenny von Seductive Books Datum: 10.01.2018

seductivebooks.blogspot.de/

Was erwartet euch?

Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks …

Über die Autorin

Kristen Ciccarelli wuchs in einer großen kanadisch-slowenischen Familie auf. Die weitläufigen Wälder der Niagara-Halbinsel waren der Abenteuerspielplatz ihrer Kindheit. Heute erinnert sie sich in ihren Geschichten an die Wildnis der Natur und lässt ihre Helden gegen gefährliche Drachen kämpfen. ISKARI – DER STURM NAHT ist der Auftakt ihrer ersten Fantasy-Trilogie, die sich auf Anhieb in 11 Länder verkaufte.

Meine Meinung

" Wo die alten Geschichten erzählt wurden, gab es Drachen, und wo Drachen waren, gab es Zerstörung und Verrat und Feuer. Vor allem Feuer. " (Iskari: Der Sturm naht, S. 12)


Das Cover gefällt mir von den Farben her richtig gut, es ist ein absolute Eye Catcher und reduziert auf das wichtigste. Jedoch verstehe ich einfach nicht, wieso sie auf dem deutschen Cover das Messer ausgewechselt haben. In der Originalausgabe ist der Dolch einfach wunderschön und so toll verziert.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Die Geschichte ist nicht überzogen mit Details jedoch kann man sich die Atmosphäre sehr gut vorstellen. Die Geschichte wird aus der Erzählerperspektive erzählt, ist jedoch so dicht an den Charakteren, dass man als Leser mitten in der Geschichte steckt. Das hat mir wirklich richtig gut gefallen.

Asha ist die Iskari. Als Kind hat sie eine unverzeihliche Schuld auf sich geladen. Nun jagt sie die Drachen und tötet sie. Ein Drache hat sie als Kind halb entstellt und sie trägt eine lange Narbe am Körper. Sie fühlt sich innerlich und äußerlich schlecht und hässlich. Asha trägt das Böse in sich. Erst als sie sich auf den Weg macht den ersten Drachen zu jagen, entdeckt Asha das sie mehr ist. Mehr als eine Iskari. Denn sie ist nicht alleine. Torwin ein Sklave, ein Nichts begleitet sie. Doch ist er wirklich nur ein Nichts oder steckt auch in Torwin mehr.

Die Geschichte beinhaltet nicht nur erhabene Drachen, sondern auch eine tolle Heldin. Zu Beginn ist Asha nur äußerlich stark, jedoch reift sie auch in der Geschichte weiter, auch innerlich. Mir hat die Charakterentwicklung wirklich gut gefallen. Aber natürlich liegt der Fokus nicht nur auf der Charakterentwicklung, sondern auch auf der Spannung. Ich war sofort in der Geschichte von Asha und Torwin gefangen, die Spannung steigert sich stetig, ich habe mich sofort in die beiden verliebt. Als ich das Buch gelesen habe, habe ich zuerst gedacht, dass es sich um einen Einzelband handelt, umso mehr hat es mich gefreut, als ich entdeckt habe, dass es sich um eine Trilogie handelt. Also dürfen wir noch weiter in die Welt von Asha der Iskari reisen. Jedoch müssen wir auch auf den Englisch Band warten, also wird es wohl leider noch etwas dauern. Natürlich kommen auch die Drachen nicht zu kurz, ich liebe die Verbindung zwischen Mythen und Realität in der Geschichte. Iskari ist für mich ein echtes Lesehighlight.

Fazit

Iskari: Der Sturm naht ist eine wundervolle Fantasygeschichte mit mystischen Wesen, einer wahnsinnig interessanten Protagonisten und einer spannenden Story, von der man nicht genug bekommen kann. Für mich war Iskari wirklich ein absolutes Lesehighlight und ich kann es nur empfehlen. Ich kann es einfach kaum erwarten, dass es weitergeht.

Ich Liebe es

Von: viktoria162003 Datum: 09.01.2018

vikisbookblog.blogspot.com/

Meinung
Durch das wunderschöne Cover bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und es stand gleich fest, dass ich es unbedingt haben muss. Bisher habe ich noch kein Buch der Autorin gelesen, kann aber jetzt sagen dass mir ihr Schreibstil sehr gut gefällt. Sie schreibt sehr verständlich so das man das Buch flüssig lesen kann. Ebenfalls finde ich es wirklich schön wie sie mit wenigen Worten ihre Leser in eine vollkommen andere Welt entführen kann.

So startet die Geschichte gleich mit einer Drachenjagt, so dass ich gleich von der ersten Seite an gefesselt gewesen bin. Asha ist gezeichnet von Brandnarben die sie sich als Kind zugezogen hat, weil Sie die alten und verbotenen Geschichten erzählt und damit die Drachen anlockt. Als sie damit stoppen möchte passt es dem ersten Drachen Kozu nicht und es kommt eben wie es kommen musste.

Voller Wut auf die Drachen tötet sie einem nach dem anderen, immer auf der Suche nach dem einem. Doch nicht nur die Wut treibt sie voran sondern auch noch andere Dinge die nach und nach in der Geschichte sehr schön erläutert werden.

Die ersten Seiten vom Buch sind noch unklar und man treibt noch ein wenig Unwissen umher. Doch wenn man dann mal ein paar Kapitel gelesen hat, führt die Autorin einen auf eine richtig Bahn der man schnurstracks folgen möchte.

So wird das Buch von Ashas Perspektive geschildet und hin und wieder, meist Kapitelweise, lässt sich eine Geschichte zu der eigentlichen Story finden. Geschichten die eigentlich verboten sind, aber gleichzeitig auch die Vergangenheit von Ashas Königreich zeigen und ebenfalls für antworten auf einige Fragen sorgen.

Die Geschichten sind sehr schön verpackt, nur wie oben schon angedeutet konnte ich die ersten Seiten noch nicht viel mit ihnen anfangen.

Im laufe aber habe ich mich in die Geschichten verliebt, sie waren irgendwie magisch und man konnte sehr schön verstehen wieso die Drachen sie so mögen. Neben viel Spannung und tollen Kampfszenen, lässt sich aber auch eine Romanze finden. Diese beginnt sehr vage und anfangs hoffte ich nur das es eine ist… und siehe da, es wurde eine.

Ich fand sie wunderschön da sie so zart beginnt und sich erst sehr langsam aufgebaut hat. Auch nimmt sie nur einen kleinen Teil des Buches ein und ich mochte es wie sie sich entwickelte.

Die Geschichte schlägt an einem bestimmten Punkt eine ganz andere Richtung ein, was ich ebenfalls sehr schön gefunden habe. Auch verhindert dies, dass es dem Leser langweilig wird. Die Charaktere sind sehr schön geworden da sie durch ihr Verhalten sehr viel tiefe zeigen auch wenn man nur oberflächlich in deren Gefühlswert eintaucht.

Asahs Gefühle sind sehr tiefgründig, gerade auch weil sie eine schwere Last mit sich herum trägt und bisher eigentlich nur der Spielball ihres Vaters war.

Das Ende an sich ist abschließend, jedoch so das es eine wage Andeutung gibt das Ashs eventuell noch andere Abenteuer erleben wird. Ob dieses nun nur für unsere Fantasie gedacht sind, oder ob die Autorin weitere Bücher über unsere Drachentöterin scheibt weis ich ehrlich gesagt nicht, wünschen würde ich es mir aber auf alle Fälle.


Fazit
Eine wunderschöne fantasievolle Geschichte die spannend und romantisch ist. Mir hat der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen und das Buch hat mich richtig fesseln können. Daher gibt es auch 5 Sterne mit ganz vielen Herzchen und ich hoffe, dass ich noch weitere Bücher der Autorin zu lesen bekomme.

Von: Alina Böder (Testleserin / 14 Jahre) aus Rotenburg Datum: 27.10.2017

Buchhandlung: Buch & Aktuelles

Das Buch hat mir sehr gefallen, bei den meisten Büchern muss man sich erst reinlesen, damit es spannend wird, aber bei Iskari war es durchgehend und sogar bis zum Schluss spannend, da Elorma ihr ihren Hicka zeigt. Das Buch rechtfertigt den Titel "Iskari - Die Todbringerin" und hat einen überraschenden Wendepunkt. Ich finde die mitschwingende Liebesgeschichte herzzerreißend, da die zwei so oft voneinander getrennt werden und sich gegenseitig retten. Tolles Buch!

Von: Nadine Böder aus Rotenburg Datum: 27.10.2017

Buchhandlung: Buch & Aktuelles

Zunächst dachte ich: "Och, nee! Schon wieder eine Drachengeschichte!" Aber dann...! Nach wenigen Seiten war ich von der geschichte der jungen Iskari Asha so gefesselt, dass ich das Buch kaum weglegen mochte! Asha ist eine beeindruckende junge Frau und die Irrungen und Wirrungen sind klasse arrangiert! Gerne empfehle ich diesen Titel auf unserem nächsten TOP-TEN-Abend.

Voransicht