VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Kleinhirn an alle Die große Ottobiografie
Nach einer wahren Geschichte

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 22,00 [D] inkl. MwSt.
€ 22,70 [A] | CHF 30,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-20116-3

Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

Otto wird rund! 70. Geburtstag am 22.07.2018

Darauf haben Generationen von Fans gerade noch gewartet: Otto erzählt aus den ersten 70 Jahren seines Lebens – einem märchenhaften Aufstieg vom Deichkind zum Alleinunterhalter der Nation. Seine Sketche und Figuren haben unser kollektives Gedächtnis und unseren Witzwortschatz bereichert: Harry Hirsch (übergibt sich ins Funkhaus), Robin Hood (der Stecher der Entnervten), Susi Sorglos (föhnt ihr goldenes Haar), Louis Flambée (kocht Pommes de Bordell) Peter, Paul and Mary (are planning a bank robbery) und der „Schniedelwutz“ (hat's bis in den Duden gebracht).

Aber: Wer waren eigentlich Ottos Vorbilder? Wo kommt er her? Was treibt ihn an? Wie entsteht seine eigene Art von Komik? Und wozu überhaupt? Gibt es ein Geheimnis?

Jetzt erzählt Otto freiwillig von Höhe- und Tiefpunkten, von den glücklichsten und den glanzvollsten Momenten, ohne die peinlichsten und traurigsten auszulassen. Nicht zu vergessen einige noch unveröffentlichte Fotos und selbstgemalte Bilder.

»Ähnlich wie Loriot und Heinz Erhardt hat er Standards gesetzt. Und nun ein schlaues, reflektiertes Buch darüber verfasst.«

Stern (14.06.2018)

Otto Waalkes (Autor)

Otto Waalkes, geb. 1948 in Emden, Ostfriesland, lebt in Hamburg und ist einer der erfolgreichsten Komiker Deutschlands. Bereits während seines Studiums an der Hochschule für Bildende Künste trat er in kleinen Clubs auf. 1972 produzierte er seine erste LP, es folgten unzählige Goldene Schallplatten, TV-Shows, Bücher in Millionenauflage, Filme mit Rekordbesucherzahlen. Dafür gab‘s zahlreiche Auszeichnungen. Fehlt nur noch ein Literaturpreis.

»Ähnlich wie Loriot und Heinz Erhardt hat er Standards gesetzt. Und nun ein schlaues, reflektiertes Buch darüber verfasst.«

Stern (14.06.2018)

»Seine Ottobiografie ist die würdevolle Auseinandersetzung eines Menschenfreunds mit der deutschen Komik und dem eigenen Aufstieg.«

Die Zeit (17.05.2018)

»Es ist nicht das übliche Promi-Buch, das nur schlichte Erfolgsgeschichten erzählen will, sondern voll ausgefuchster Gedanken über die schwierige Kunst, komisch zu sein.«

Focus (23.06.2018)

»Was für ein Otto!«

Die Zeit (17.05.2018)

»[M]acht einen Leseabend erfreulich.«

Kurier Gesamtausgabe (19.06.2018)

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
16 Seiten Bildteil

ISBN: 978-3-453-20116-3

€ 22,00 [D] | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Für mich war das Buch passend

Von: Daniel Datum: 15.11.2018

https://twoforbooks.de/

Es gibt nicht viel was wir nicht über Otto wissen oder vielleicht doch? Nun er ist mit einer der bekanntesten deutschen unsere Zeit und ich bin mir sicher ihn wird man auch noch in Erinnerung halten. Mir hat es wirklich spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Ich muss sagen das dieses Buch mich aber überrascht hat. Das Buch gibt Sachen Preis die auch ich nicht wusste von Otto. Doch genau das fand ich an dem Buch dann so toll, es gab Sachen die mich überrascht haben und so hat mir das Lesen viel Spaß gemacht. Vom schreiben her konnte man dieses Buch auch sehr gut verfolgen denn es war leicht geschrieben. Man darf aber keine Spannung erwartet, was ich auch nicht habe. Spannung ist an manchen Stellen vielleicht da doch diese Stellen kommen nicht so oft vor. Für mich war es aber schön dieses Buch zu lesen denn ich finde Otto am Menschen sehr interessant. Ich würde dieses Buch aber nur empfehlen, wenn man über Otto vielleicht ein bisschen was erfahren möchte.

Erfrischend, humorvoll, ehrlich.

Von: Buchwelt1984 Datum: 13.11.2018

https://buchwelt1984.blogspot.com

Von Anfang an spürt man den typischen Otto Humor. Man hat quasi seine Stimme im Ohr und sein Gesicht vor Augen, während man liest.

Auch klasse finde ich die farbigen Bilder. Hier wurde sich echt Mühe gegeben. Zudem sehen diese wirklich qualitativ hochwertig aus. Hier wurde sich echt Mühe gegeben, statt den Lesern irgendeinen Mist vorzusetzen.

Auch neben seinen ulkigen Seiten lernt man den wahren Otto kennen. Man hat das Gefühl hinter die Fassade zu blicken.

Wie zu erwarten erzählt Otto hier eher scherzhaft von sich mit all seinen typischen Blödelleien. Doch sobald es um Familie und Kollegen geht, hat man das Gefühl er nimmt es total ernst. Plötzlich ist da nichts mehr seiner typischen Angewohnheiten.

Auf jeden Fall lesenswert, egal ob für eingefleischte Fans oder nicht.

Kritiker sind im Grunde Menschen, Menschen wie Du…

Von: Heike aus Kölliken Datum: 20.05.2018

Buchhandlung: Suter Erlesen

Welcher Satz sagt besser aus, was ich jetzt sollte? Sicher: keine Kritik schreiben…
Aber wenn ich eine schreiben würde, wäre ich des Lobes voll, würde ich bemerken, welchen Einfluss Otto auf mein Leben hatte, ja, auf das Ganze.
Denn was Wilhelm Tell in der Schweiz, das ist in Norddeutschland uns Otto!
Natürlich kann ich Teile der ersten Kassette, Tape würde man heute sagen, auswendig! Immer noch!
Von Robin Hob, dem Krütschkopp der Waisenkinder, über Susi Sorglos und dem Schicksal der Titanic… Ja, ich glaube, hier habe ich zum ersten Mal von der Titanic gehört, ich war ja erst zehn.
Und nach der Lektüre dieses Buches muss ich sagen:
ich kenne niemanden, der es so versteht viel Ausdruck in wenig Worte zu legen. Klar, Otto ist für Ostfriesland schon eine Plaudertasche, hat er doch als Kind zu viel Labertran bekommen. Und es reicht ein kleine Anticken der alten Themen und alles steht wieder vor meinem geistigen Auge: Tränen habe ich gelacht, lache immer noch.
Und doch ist es ein ernsthaftes Buch, voller Selbstzweifel. Da kann ich sehr gut mitfühlen. Und an Ottos Beispiel wird klar: Autentizität ist das Wichtigste. Sei immer Du selber!
Insofern würde ich diesem Buch eine Hochgradig psychologische Wirkung bescheinigen – wenn ich eine Kritik schreiben würde.
Aber das mache ich nicht, ich sage einfach: Kauft jeder eins!
Das ist ein Stück Geschichte und nicht nur deutsche!

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher des Autors