Lord of Shadows

Die dunklen Mächte 2

Hardcover
19,99 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die junge Schattenjägerin Emma Carstairs hat ihre Eltern gerächt, doch sie findet keinen Frieden. Denn aus der Freundschaft zu ihrem Parabatai Julian ist Liebe geworden – und nach den Gesetzen der Schattenjäger hat eine Beziehung zwischen zwei Parabatai tödliche Konsequenzen. Um Julian und sich zu schützen, lässt sich Emma daher ausgerechnet auf Julians Bruder Mark ein. Mark, der fünf Jahre bei den Feenwesen lebte und dessen Loyalität nicht wirklich geklärt ist.

Zumal Unruhe herrscht in der Unterwelt. Die Feenwesen mussten sich nach dem Dunklen Krieg harten Bedingungen beugen und begehren auf. Aufgerieben zwischen den Intrigen des Feenkönigs und der unerbittlichen Härte jahrtausendealter Gesetze müssen Emma, Julian und Mark ihre privaten Sorgen vergessen und gemeinsam für all das kämpfen, was sie lieben – bevor es zu spät ist und ein neuer Krieg ausbricht ...

»Detailgetreu und spannend, mit wundervollen Charakteren.«

Ostsee Zeitung zu "Lady Midnight"

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Franca Fritz, Heinrich Koop
Originaltitel: Lord of Shadows (The Dark Artifices 2)
Originalverlag: Simon & Schuster
Hardcover, Pappband mit Schutzumschlag, 832 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-31425-6
Erschienen am  09. Oktober 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Unsere stärksten Fantasy-Heldinnen findest du hier

Die Dunklen Mächte

Leserstimmen

Der Wahnsinn!!!

Von: szebrabooks

06.05.2020

Wo "Lady Midnight" aufhört, setzt "Lord of Shadows" an und reißt den Leser erneut in die Welt der Schattenjäger. Es geht weiter mit der Geschichte um Emma, Julian und Mark. Weiter erfährt der Leser mehr über Kit, durch den das erste Kapitel eingeläutet wird. Clare nimmt den Leser mit auf eine Reise durch ihre Welt, in der die Gefühle Achterbahn fahren und man es kaum erwarten kann weiter zu lesen. Trotz der vielen Seiten vergeht die Zeit im Flug und plötzlich ist man am Ende angelangt und fragt sich: es kann jetzt nicht enden, oder? Da muss es doch mehr geben! Der Leser wird einem Cliffhanger überlassen und die Zeit bis zum nächsten Band ist noch ewig. Dennoch war das Buch einfach wunderbar. Die Geschichte hatte ihre Höhen und Tiefen, aber ich würde sagen, dass sie definitiv mehr Höhen hatte! Denn sonst hätte ich wahrscheinlich nicht weiter gelesen. Ich habe mit den Figuren gelitten, geliebt und grundsätzlich fühlt man alles, was die Charaktere durchmachen. Das ist der Grund wieso ich Clares Bücher so gerne lese. Man kann für eine Weile alles um sich herum vergessen und es existiert nur diese Welt. Dieses Paralleluniversum, in dem es Schattenjäger, Engel, Dämonen, Vampire und Werwölfe gibt! Wenn ich schon mal bei den Charakteren bin: Cristina und Mark sind definitiv meine Favoriten. Die beiden habe ich einfach so sehr ins Herz geschlossen! Emma ging mir immer mal wieder auf die Nerven und Julian bekommt einfach ein großes Herz von mir! Das Wiedersehen mit altbekannten Charakteren wird in diesem Buch übrigens auch nicht ausgelassen und das ist auch ein Grund für meine Begeisterung für dieses Buch! Das Cover passt wieder einmal perfekt zu der Geschichte. Vor allem, wenn man weiß, wo alles spielt. Ich kann nur sagen, dass Clare es mit ihrem Twists immer wieder schafft mich zu überzeugen und ich es kaum erwarten kann weiterzulesen! Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen, denn weniger hat es definitiv nicht verdient!

Lesen Sie weiter

Wie bei Trilogien so oft leider ein schwächerer Mittelband

Von: Franzys Buchsalon

12.07.2019

Inhalt Die Schattenjägerin Emma Carstairs hat ihre Eltern gerächt, doch sie findet keinen Frieden. Denn sie hat sich in ihren Parabatai Julian verliebt – eine Beziehung, die nach den Gesetzen der Schattenjäger fatale Konsequenzen hat. Um sie beide zu schützen, lässt Emma sich daher ausgerechnet auf Julians Bruder Mark ein. Mark, der lange bei den Feenwesen lebte und dessen Loyalität nicht wirklich geklärt ist. Schlimmer noch: Die Feenwesen, hart getroffen von den Vereinbarungen nach dem Dunklen Krieg, begehren auf, Unruhe herrscht in der Unterwelt. Emma, Julian und Mark müssen für all das kämpfen, was sie lieben – bevor ein neuer Krieg ausbricht ... (Quelle: Lesejury) Anfang Kit hatte erst vor Kurzem herausgefunden, was ein Streitflegel war, aber jetzt hing ein ganzes Gestell mit diesen Schlagwaffen über seinem Kopf - glänzend, scharf und gefährlich. Positiv Nachdem ich vom ersten Teil so begeistert war und mir selbst geschworen hatte, dass ich den zweiten Teil direkt nach Erscheinen lesen würde, hat er dann jetzt doch sehr lange im Regal gestanden. Ich weiß gar nicht so genau warum. Irgendwie war mir nie wirklich danach. Obwohl ich so lange raus war, habe ich sehr schnell wieder in die Geschichte gefunden. Alle wichtigen Dinge aus dem Vorgänger und den anderen Büchern aus der Schattenwelt werden nochmal zusammengefasst erwähnt. Wenn man die Bücher hintereinander liest ist sowas immer nervig, aber wenn zwischendrin Zeit vergeht, ist das definitiv ein Punkt auf der Haben-Seite. Eine weitere positive Erwähnung hat die erfundene Welt der Autorin verdient. Ich finde es immer wieder interessant, was anderen Menschen so einfällt. Würde ich nie drauf kommen, obwohl es ja an und für sich nicht so schwer sein sollte...In diesem Leben wird einfach kein Autor mehr aus mir. Negativ So sehr begeistert wie von Teil 1 bin ich hier leider nicht. Das Problem an Trilogien ist ganz oft der Mittelband - und so ist es auch leider hier. Viele verschiedene Beziehungskisten nehmen der eigentlichen Story so einiges an Raum. Zwischendurch habe ich mich auch gefragt, ob dieses Buch vielleicht dazu genutzt wird um alle Verbandelungen zwischen dein einzelnen Charakteren zu erzählen. Das muss auch gemacht werden, ganz klar, aber dabei darf auch die eigentliche Geschichte nicht aus den Augen gelassen werden. Was mich auch ein wenig gestört hat, waren diese ganzen Liebesdramen und ewigen hin und her. Das mag bis zu einem gewissen Alter ja noch Anklang finden, aber für mich persönlich war es einfach ein bisschen zu viel des Guten. Besonderheit Eine Besonderheit ist für mich definitiv, dass Cassandra Clare jeder ihrer Figuren Raum für die eigene sexuelle Orientierung gibt. Jeder soll so sein wie er ist und lieben wen er will. Das ist eine sehr wichtige Aussage (wenn auch nur unterschwellig) und ganz toll, dass das von einer Autorin immer wieder in ihre Geschichten gepackt wird, die so viele Menschen erreicht. Möglicherweise kann sie damit dem ein oder anderen Mut machen zu sich zu stehen - und das ist so wichtig! Schreibstil Cassandra Clares Schreibstil ist flüssig und mitreißend. Wenn man mal dabei ist, kommt man auch schnell voran. Außerdem versteht sie sich darauf Dinge so zu beschreiben, dass man sich diese bildlich vorstellen kann. Fazit Insgesamt hätte ich mir ein bisschen weniger Liebe und mehr Action gewünscht. Aber das kann im finalen Band dann ja noch kommen. Da ich bis auf dieses und Lady Midnight immernoch kein anderes Buch aus der Schattenwelt gelesen habe, wird es endlich Zeit! Ich werde nach und nach die anderen Reihen lesen und diese Trilogie nochmal rereaden bzw. beenden. Bewertung Nachdem ich vom ersten Teil so begeistert war und dafür volle 5 Sterne vergeben hatte, fällt mir die Bewertung nicht so leicht. Da ich aber schon große Kritikpunkte habe, muss ich leider zwei Sterne abziehen. Somit lautet meine Bewertung: 3 Sterne

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Cassandra Clare ist eine internationale Bestsellerautorin. Ihre Bücher wurden weltweit über 50 Millionen Mal verkauft und in 35 Sprachen übersetzt. Die beiden Serien »Chroniken der Unterwelt« und »Chroniken der Schattenjäger« gehören zu ihren größten Erfolgen und stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Auch ihre neue Reihe, die »Chroniken der Dunklen Mächte«, wurde zum großen Besteller. Cassandra Clare lebt in Massachusetts, USA.

www.cassandraclare.com

Zur AUTORENSEITE

Videos

Pressestimmen

»Clares atmosphärische Erzählung ist perfekt. Eine fesselnde Geschichte über Familiengeheimnisse und Probleme des Erwachsenwerdens.«

Publishers Weekly zu "Lady Midnight"

»Ein Pageturner voller dämonischer Spannung, funkelnder Magie und überbordender Phantasie. ... Unterhaltung, die dermaßen genial ist, dasss man gar nicht mehr in die Realität zurückkehren möchte.«

www.literaturmarkt.info zu "Lady Midnight"

»Großartig!«

Kirkus Reviews zu "Lady Midnight"

»›Chroniken der Unterwelt‹ ist eine Geschichte, in der ich gerne leben würde. Ich will gar nicht, dass die Serie aufhört. Wunderschön!«

Stephenie Meyer

»Cassandra Clare ist Amerikas Fantasy-Königin. Wie kaum jemand sonst sorgt sie für Lesekino mit absolutem ›Wow!‹- Effekt.«

»gehört definitiv zu den genialsten Leseerlebnissen, die man überhaupt in die Hände kriegen kann. Die Story stellt alles andere glatt in den Schatten.«