VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Blutroter Sonntag Thriller Bd. 7

Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,00 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-10316-6

NEU
Erschienen:  30.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

In dem gemütlichen Heim von Psychoanalytikerin Frieda Klein wird die Leiche eines Privatdetektivs gefunden ... War Friedas Erzfeind und obskurer Beschützer Dean Reeve der Mörder? Dann überschlagen sich die Ereignisse: Jemand trachtet Frieda nach dem Leben, doch zuvor versucht er sie einzuschüchtern. Ihre Nichte Chloe, Freund Jack, der schwer krebskranke Reuben und Josefs kleiner Sohn – sie alle werden Opfer von Anschlägen. Die Polizei tappt im Dunkeln, aber Frieda ist bald klar, dass die Verbrechen nicht Reeves Handschrift tragen. Doch wer ist der Unbekannte, der ihm nacheifert?

Ein atemloser Thriller, in dem Frieda sich von ihrer verwundbaren Seite zeigt – denn es sind alle bedroht, die sie liebt ...

Mehr über Nicci French erfahren Sie im Special

»Eine großartige Thriller-Reihe. Ein packendes und intelligentes Stück Literatur.«

Weser-Kurier (13.12.2017)

ÜBERSICHT ZU NICCI FRENCH

Hinter dem Verfassernamen Nicci French verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Das Autorenduo erobert seit einigen Jahren die weltweiten Bestsellerlisten.

Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin

»Manchmal ist die Psyche ein gefährlicher Ort. Man verliert sich. Man verliert die Kontrolle. Ich helfe den Menschen dann wieder ins Leben zurück.« Frieda Klein, Psychologin

Chronologische Reihenfolge:

  • 01. Ein sicheres Haus/Der Glaspavillon (The Safe House/Memory Game)
  • 03. Höhenangst (Killing Me Softly - 1999)
  • 04. Der Sommermörder (Beneath The Skin - 2000)
  • 05. Das rote Zimmer / In seiner Hand
  • 06. In seiner Hand (Land Of The Living - 2002)
  • 07. Der falsche Freund (Secret Smile)
  • 08. Der Feind in deiner Nähe (Catch me when I fall)
  • 09. Acht Stunden Angst (Losing You - 2006)
  • 10. Bis zum bitteren Ende (Until It's Over - 2008)
  • 11. Seit er tot ist (What to do when someone dies)
  • 12. Die Komplizin (Complicit - 2009)

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Nicci French (Autorin)

Nicci French - hinter diesem Namen verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit dem Erscheinen ihres Longsellers »Der Sommermörder« sorgen sie mit ihren Psychothrillern international für Furore und verkauften weltweit über 8 Mio. Exemplare. Die beiden leben in Südengland. »Blutroter Sonntag« ist der siebte Band der achtteiligen Thrillerserie.

»Eine großartige Thriller-Reihe. Ein packendes und intelligentes Stück Literatur.«

Weser-Kurier (13.12.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller
Originaltitel: Sunday Morning Coming Down
Originalverlag: Michael Joseph (Penguin Group), London 2016

Paperback, Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-10316-6

€ 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: C. Bertelsmann

NEU
Erschienen:  30.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Grandioses Finale

Von: Corisbuchwelt Datum: 14.01.2018

www.corisbuchwelt.de

Blutroter Sonntag ist der finale Teil der Krimireihe um die Psychotherapeutin Frieda Klein. Und er beginnt mit einem Alptraum - im Fußraum ihres Hauses wird eine Leiche gefunden. Die Leiche eines Mannes, der für sie den Mörder Dean Reeve finden sollte. Der Fall ist klar - Dean Reeve hat ihn zuerst gefunden. Und Frieda ist in Lebensgefahr.



Diesen Thriller zu lesen, wenn man die anderen Teile nicht kennt, macht wenig Sinn, so viel vorab. Hier überschlagen sich die Ereignisse, alles baut auf den vorherigen Teilen und der merkwürdigen Beziehung zwischen Frieda und Dean auf. Sie wird verfolgt und unter Druck gesetzt - doch ist es wirklich Dean alleine? Frieda sieht Anzeichen für einen anderen Täter, doch die Polizei möchte ihr nicht glauben. Als die Personen, die ihr nahe stehen in Gefahr geraten, muss Frieda die Sache selbst in die Hand nehmen. Ein für alle Mal muss Frieda kämpfen gegen das Böse in der Welt, bevor alles zu spät ist.



Wieder zeigt das Autorenduo Nicci French hier, was sie können. Der Thriller ist spannend von der ersten Seite an und zeigt eine ganz andere Seite von der so beherrschten Frieda - es zeigt sie verletzlich, ängstlich und voller Sorge. All die Charaktere, die die Leser dieser Reihe durch ihre Eigenheiten lieben gelernt haben, versuchen, Frieda zu helfen - auf ihre eigene Art.



Erneut dürfen die Leser eigene Vermutungen anstellen, wer hinter den Ereignissen steckt und Theorien darüber anstellen, was mit Frieda geschehen wird, nur um überrascht zu werden. Das Finale hat alles, was die Fans von Frieda Klein lesen möchten und noch mehr. Die verwundbare Seite der Psychotherapeutin lässt sie in einem ganz neuen Licht erscheinen und übermittelt gerade dadurch das Gefühl, dass es tatsächlich das Finale ihrer großen Reise ist.



Mich hat der Thriller definitiv überzeugt und kein Leser der ersten Bände darf sich diesen entgehen lassen.

Geruchsintensiver Leichenfund

Von: StMoonlight Datum: 13.01.2018

https://gedankenteiler.blog

Bei „Blutroter Sonntag“ handelt es sich um den siebten Teil einer Reihe. Ich kenne keinen der Vorgänger, hatte jedoch keiner Zeit das Gefühl etwas verpasst zu haben. Vorwissen ist demnach nicht nötig.
Frieda Klein ist Psychotherapeutin in London. Als ein strenger Geruch durch ihre Wohnung zieht, stellt sich die Frage was sich da unter ihren Dielen verbirgt. Die Wahrheit ist schockierend: Die Leiche eines Privatdetektives. War Dean Reeves, einem Verbrecher, der Frieda immer wieder aufgelauert hat. Ist er jetzt zurück oder gibt es einen Trittbrettfahrer am Werk? Nicht nur die Polizei beginnt zu ermitteln, sondern auch Frieda selbst – und bringt damit Familie und Freunde in große Gefahr.
Die Protagonisten sind sympathisch, manchmal aber ein wenig zu naiv (und damit teils unglaubwürdig). Die Handlungen sind meist nachvollziehbar, teils aber irgendwie überzogen. (Als würden Privatpersonen quasi „einfach so“ auf Verbrecherjagd gehen.) Ein spannendes Buch, wenn auch nicht wirklich ein packender Thriller, dafür fehlt mir einfach die „Tiefenspannung“.

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher der Autorin