Kiss me in Paris

A Winter Romance

Ab 13 Jahren
Paperback
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

»Je t’aime« klingt schöner in Paris!

New Yorkerin Serena Fuentes hatte es sich alles so schön vorgestellt: Paris, die Stadt der Liebe, 21. Dezember, auf den Spuren der Hochzeitsreise ihrer Eltern, gemeinsam mit der Schwester – Romantik pur! Doch die Schwester düst mit ihrer neuesten Flamme nach Madrid ab, während Serena bei einem komplett Fremden unterkommen muss. Quelle horreur! Jean-Luc Thayer ist nur mäßig begeistert von der Aussicht, eine amerikanische Touristin babysitten zu müssen. Umso irritierter ist er, als Serena ihn auf eine von A bis Z durchgeplante Tour durch die Stadt mitzerrt. Jean-Luc improvisiert lieber, vorzugsweise mit der Kamera. Aber irgendwann auf dem langen Spaziergang durch Paris merken Serena und Jean-Luc, dass Gegensätze sich anziehen …

"Ein charmanter Liebesroman."

Schöne FREIZEIT!

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Franka Reinhart
Originaltitel: Christmas Romance #2
Paperback , Klappenbroschur, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16478-5
Erschienen am  02. Oktober 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein nettes Jugendbuch für schöne Lesestunden in der Adventszeit

Von: Leos Universum

06.05.2020

Inhalt: Die New Yorkerin Serena Fuentes hat einen wunderschönen Trip ins winterliche Paris geplant. Kurz vor Weihnachten möchte sie mit ihrer Schwester auf den Spuren der Hochzeitsreise ihrer Eltern die Stadt der Liebe erkunden. Alles hätte so schön sein können, doch Serenas Schwester reist lieber mit ihrem neuen Lover nach Madrid weiter, während Serena nun bei einem völlig fremden Franzosen wohnt. Jean-Luc Thayer ist ein Kumpel vom neuen Freund ihrer Schwester und alles andere als begeistert darüber, sich nun um Serena kümmern zu müssen. Obwohl die beiden nicht unterschiedlicher sein könnten, merken sie, dass sich Gegensätze anziehen. Meinung: Nachdem ich bereits den Reihenauftakt der „Kiss me“-Reihe auf Grund des wunderschönen Covers gekauft hatte, musste natürlich die Fortsetzung dieser romantischen Winterreihe auch direkt bei mir einziehen. Immerhin spielt diese Geschichte in meiner Lieblingsstadt Paris. Der Mix aus Weihnachten und der Stadt der Liebe hätte so schön sein können, aber leider konnte mich die Story nicht überzeugen. Der Schreibstil ist locker und flüssig und das Buch liest sich schnell durch. Es ist eine süße Liebesgeschichte und ein nettes Jugendbuch für schöne Lesestunden in der Adventszeit, die Story ist aber zwischendurch etwas langweilig und zäh und von Romantik fehlte leider jede Spur. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Serena und Jean-Luc erzählt, sodass man die beiden Charaktere sehr gut kennenlernen kann. Zwei Fremde, die sich in der Stadt der Liebe begegnen. Serena, die offen und lebendig ist, trifft auf den Franzosen Jean-Luc, der eher wenig redet und sich lieber zurückzieht – bis er Serena trifft. Eigentlich wäre das der perfekte Stoff für eine einzigartige Lovestory, denn Paris kann so wunderschön romantisch in der Vorweihnachtszeit sein. Schade, aber die winterliche Weihnachtsstimmung hat komplett gefehlt. Fazit: „Kiss me in Paris” von Catherine Rider ist ein romantischer Jugendroman, den ich allen ab 13 Jahren, die gerne charmante, aber nicht sonderlich tiefgründige Liebesgeschichten lesen, empfehlen kann. Von mir gibt es leider nur 3,5 von 5 Sternchen.

Lesen Sie weiter

Eine schöne Weihnachtsgeschichte!

Von: Annis_Buecherwelt

05.01.2020

Inhalt: Die aus New York gerade frisch in Paris angekommene Serena hat sich ihre Weihnachtsferien ganz anders erhofft, als sie am Ende geworden sind: Ihre Schwester haut mit ihrem Lover ab und plötzlich ist Serena alleine in Paris, der Stadt der Liebe! Und das, wo sie doch mit ihrer Schwester die Hochzeitsreise ihre Eltern nachstellen und alle wichtigen Punkte mit ihr besuchen wollte! Kurzfristig kommt Serena bei Jean-Luc unter, welcher jedoch absolut keine Lust hat, sich um Serena kümmern zu müssen. Trotzdem schafft sie es, den launischen Franzosen auf ihre Nachstellung der Hochzeitreise zu überreden und ihn mit durch die Straßen Paris zu nehmen, obwohl Jean-Luc eigentlich viel lieber kurzfristige Entscheidungen trifft als auf lang im vorhinein geplante Ausflüge zu gehen... doch während Serenas Tripp kommen sich die beiden langsam näher, in Paris, der Stadt der Liebe und das an Weihnachten! Cover: Das Cover ist ein absoluter Traum! Die Erwartungen, die beim Anblick des Covers in mir aufkommen werden zu einhundert Prozent erfüllt. Es ist eine süße, leichte Liebesgeschichte mit einen schönen weihnachtlichen Flair. Die Farben des Covers mit den leichten Pastelltönen ubd den etwas "vergilbt" aussehenden Farben (das soll keinenwegs negativ wirken!) lassen das Ganze zusammen mit den verschiedenen genutzen Rottönen sehr romantisch wirken, was hervorragend passt, zu Paris und zu der Liebesfeschichte. Auch lassen die benutzten Bilder direkt ein Weihnachtsfeeling aufkommen, der "Aufkleber" "A Winter Romance" stimmt vollkommen. Deshalb würde ich dem Cover 10/10 Punkte geben! Schreibstil und Charaktere: Ich muss sagen, Serena war mit von der ersten Seite an super sympathisch, was ziemlich sicher zu großen Teilen daran liegt, dass mit der Schreibstil super gut gefallen hat. Er ist sehr flüssig und machte es mir einfach, die Geschichte förmlich zu verschlingen! Die Kapitel sind immer abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptcharaktere erzählt: Serena und Jean-Luc. Serena wirkt auf mich sehr herzlich und hat einen Humor, welche dem meinen sehr ähnlich ist, ein weiterer Grund, weshalb ich ich sie von der ersten Seite an ins Herz schließen musste. Lara, Serenas Schwester hingegen, konnte ich nicht wirklich leiden. Auch wenn man merkt, dass es ihr sichtbar Leid tut, Serena so sitzen zu lassen, aber trotzdem ist es irgendwie alles ihre Schuld. Klar, am Ende war es für Serena definitiv besser, dass ihre Schwester nicht da war, aber wirklich warm wurde ich mit ihr trotzdem nicht... Jean-Luc hingegen konnte einen auch wirklich leid tun: Stress mit der Ex, und als wäre das nicht genug, muss er jetzt auch noch den Babysitter spielen, nur weil sein Kumpel und dessen Freundin Chaos verursacht haben. Was ihn auch sehr interessant macht, ist seine Liebe zur Fotografie. Auch ich fotografiere sehr gerne und kann demnach seine Probleme, dass man einfach nicht mit den Bildern zufrieden ist, verstehen. Genauso seinen Zeitdruck. Fazit: Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die perfekt abgerundet wird durch das weihnachtliche Setting und ihren Standort in Paris! Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist, wie schön alles beschrieben wurde, vorallem die Orte! Man konnte sich richtig gut vorstellen, wie die Umgebung gerade aussieht, auch wenn man noch nie in Paris gewesen ist! Außerdem hat es mich davon überzeugt, unbedingt mal nach Paris fahren zu müssen! Das Buch ist zwar recht dünn mit nur 165 Seiten, wodurch sich aber hervorragend eignet, um es in der oftmals stressigen Vorweihnachtszeit zu lesen. Der einzige Kritikpunkt, den ich jedoch habe, hängt auch damit zusammen: Dadurch, dass das Buch nur recht dünn ist, ist es teilweise auch etwas oberflächlicher und ich habe mich mehrmals dabei erwischt, dass ich mir gewünscht habe, das Buch seie dicker und etwas detaillierter. Vorallem die Liebesgeschichte musste darunter leiden. Allerdings habe ich das schon fast geahnt, da dies zumindest meiner Erfahrung nach, bei Weignachtsgeschichteb des Öfteren passiert... Ich würde jedoch empfehlen, das Buch eher im Winter zu lesen, wegen deim Feeling:D Im Sommer finde ich so weihnachtliche Geschichten immer etwas seltsam... Auch wenn es sich hier um Teil zwei der Kiss Me-Reihe handelt, kann man das Buch problemlos lesen, ohne vorher Teil eins gelesen zu haben, da die Geschichten nicht aufeinander aufbauen, sondern es sich um voneinander unabhängige Geschichten handelt, die nur alle in der Weihnachtszeit in Großstädten und dabei entstehende Liebesgeschichten handelt. Alle 4 sind sehr zu empfehlen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Catherine Rider

Stephanie Elliot und James Noble sind die beiden Autoren hinter dem Pseudonym Catherine Rider. Stephanie Elliot arbeitet als Lektorin in New York und lebt mit ihrem Mann und ihrer fünfjährigen Tochter in Brooklyn. Sie ist fest davon überzeugt, dass Bialys besser schmecken als Bagels, normale Taxis den Uber-Taxis vorzuziehen sind und man Pizza niemals mit Besteck essen sollte. Sie reist unheimlich gern nach London, wo die Leute so höflich sind. James Noble ist Lektor und hat bereits mehrere Romane unter verschiedenen Pseudonymen verfasst. Als waschechter Londoner arbeitet er heute in einem Londoner Verlag. James liebt Pie & Mash und achtet beim Aussteigen in der U-Bahn immer auf die Ansage: »Mind the gap!«. Trotzdem verschwendet er viel zu viel Zeit auf den Gedanken, wie es wohl wäre, in New York zu leben.

Zur AUTORENSEITE

Franka Reinhart, Jahrgang 1972, hat Übersetzung mit fachlichem Schwerpunkt Psychologie studiert und überträgt seit knapp 20 Jahren Sachbücher, Belletristik und Jugendliteratur aus dem Englischen ins Deutsche, darunter Jane Casey, Morgan Matson, Colleen McCullough, Catherine Rider, Paul Theroux und Ella Woodward/Mills. Außerdem organisiert sie Lesungen und Veranstaltungen rund um das Thema Literaturübersetzung, u.a. im Rahmen des Übersetzerzentrums der Leipziger Buchmesse. Nebenbei singt sie Sopran, liebt ihren Garten und lebt mit ihrer Familie in Leipzig.

zum Übersetzer

Pressestimmen

»Ein schöner Roman mit zwei sehr überzeugenden Jugendlichen, denen es gelingt, an einem Weihnachtstag in Paris ihrem Leben eine ganz neue Wendung zu geben.«

"Eine wirklich wunderschöne Liebesgeschichte!"

thebeautyofthebooks.wordpress.com

"Das Buch ist also genau das richtige zum Träumen unter dem Tannenbaum und sollte unbedingt noch vor bzw. an Weihnachten gelesen werden."

buchwolfblog.wordpress.com

"Wirklich grandios! Für mich definitiv ein absolutes Winterbuch - Highlight!"

awayfromhere-blog.de

"Ein perfektes Buch, wenn man in Winter-/Weihnachtsstimmung kommen möchte."

buchliebebykerstin.blogspot.de

"Hat mich ab der ersten Seite unterhalten und mich überzeugen können. Charlotte und Anthony erzählen eine tolle Geschichte."

jennybuecher.blogspot.de

"Ein wunderschönes und romantisches Buch perfekt für die Weihnachtszeit. Man begleitet zwei sehr sympathische Charaktere auf ein Abenteuer durch das traumhaft schön beschriebene New York."

meikeslittleworldofbooks.blogspot.de

"Wer zu Weihnachten pure Romantik sucht, ist hier an der richtigen Adresse."

twooks-twobooks.blogspot.de

"Eine wunderbare Einstimmung in das Weihnachtsfest, irgendwie romantisch und doch realistisch zugleich, in der faszinierenden Welt Manhattens bei Schneesturm..."

alliteratus.com

"Dieses Buch ist richtig toll. Lest es unbedingt einmal!"

mara-ladystyle.blogspot.de

"Perfekt zum Verschenken für die Weihnachtszeit."

griinsekatzes-leseecke.blogspot.de