Palace of Blood - Die Königin

Roman

Paperback
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Keine Krone der Welt ist es wert, den Menschen zu verlieren, den man am meisten liebt!

Der Kampf um den englischen Thron ist entbrannt. Als der entrückte König den Befehl erteilt, Jagd auf seinen eigenen Sohn zu machen, greift die Königin zum Äußersten: Sie lässt ihren Mann ermorden und plant, anstelle des flüchtigen Kronprinzen selbst zu regieren. Robin hingegen wünscht sich nichts mehr, als in Frieden mit der Liebe seines Lebens zusammen zu sein. Mit Rea, der gefürchteten Magdalena. Mit Rea, der zukünftigen Königin. Mit Rea, die zum ersten Mal in ihrem Leben frei sein darf. Doch am Tag ihrer Vermählung wird Rea Opfer eines schrecklichen Anschlags – und der gläserne Palast verwandelt sich an einen Ort des Schreckens, des Verrats und des Blutes.



Alle Bücher der »Palace-Saga«:
Palace of Glass. Die Wächterin
Palace of Silk. Die Verräterin
Palace of Fire. Die Kämpferin
Palace of Blood. Die Königin


Aus dem Englischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: Palace of Glass Book 4
Paperback , Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-3233-8
Erschienen am  21. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Palace of Blood - Die Königin (Bd.4) von C. E. Bernard

Von: Lisa | Prettytigers Bücherregal

15.01.2020

Die Ankündigung, dass es noch einen vierten Band der Palace-Reihe geben würde, hat mich dieses Jahr auf der Leipziger Buchmesse überrascht, aber auch riesig gefreut. Wie ihr vielleicht wisst, hat der dritte Band (und ganz besonders dessen Ende) die Reihe für mich nicht hundertprozentig passend abgeschlossen. Die Geschichte ist zwar nach Palace of Fire - Die Kämpferin in sich geschlossen, inhaltlich erschien mir der Band im Vergleich zu seinen beiden Vorgängern dennoch etwas schwächer. Doch Reas Abenteuer geht noch ein Stückchen weiter ... Die Erzählung setzt in Palace of Blood - Die Königin direkt nach den Geschehnissen des dritten Bandes ein. Es fallen Schüsse, die friedliche Demonstration der Feuerschwestern droht erneut in einem Blutbad zu enden. Rea, Robin und alle die sie lieben, schweben in Lebensgefahr. Eine emotionale Achterbahnfahrt direkt auf den ersten Seiten, die den Cliffhanger nach dem Ende des dritten Bandes endlich auflöst. Erneut ist die Handlung packend, überzeugt durch viele Wendepunkte und unvorhergesehene Schritte. Nach dem Ausgang der Demonstration entwickelt sich die Handlung fortlaufend aus unterschiedlichen Perspektiven, die das Buch in unterschiedliche Teile gliedern. Nahezu jede Haupt- und Nebenfigur erhält in einem oder mehreren Kapiteln die Möglichkeit, sich zu Wort zu melden. Durch diese Erzähltechnik wirkt die Geschichte vielschichtig und emotional. Die vielen Sichtwechsel lassen die im Vergleich zu den Vorgängern wenigen Seiten des Buches fülliger wirken und ermöglichen einen Abschied von liebgewonnen Figuren sowie der Welt der Magdalenen. Am Ende findet C. E. Bernard für ihre Reihe einen absolut passenden Abschluss. Vieles wird in die Wege geleitet, zukunftsweisende Entscheidungen getroffen, ohne jedoch genau vorherzusehen, welche Auswirkungen diese haben werden. Einiges bleibt allerdings auch ohne fixen Ausgang, sodass es ein paar Figuren gibt, deren Zukunft nicht klar aufgezeigt wird. Besonders der Epilog bietet Ansätze für eine eventuelle Sequel-Reihe. Für Rea und Robin ist die Geschichte erzählt, doch es wird deutlich, dass England noch lange nicht am Ende ist, was die Unterdrückung der Magdalenen angeht ... Palace of Blood - Die Königin hat für mich geliefert, was mir im dritten und vermeintlich letzten Band der Saga gefehlt hat. Ein sauberer Abschluss, ein Abschied und ein Ende, das mich das Buch zufrieden hat zuschlagen lassen. Für alle Fans der Reihe ein absolutes Lese-Muss!

Lesen Sie weiter

Etwas schwächer als die Vorgänger, trotzdem ein grandioses Fantasy-Abenteuer

Von: jasminsbooks

27.12.2019

Titel: Palace of Blood - Die Königin Autorin: C. E. Bernard Verlag: Penhaligon Seitenanzahl: 320 Seiten Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den Penhaligon Verlag für dieses Rezensionsexemplar!♥ Inhalt/Klappentext: Der Kampf um den englischen Thron ist entbrannt. Als der entrückte König den Befehl erteilt, Jagd auf seinen eigenen Sohn zu machen, greift die Königin zum Äußersten: Sie lässt ihren Mann ermorden und plant, anstelle des flüchtigen Kronprinzen selbst zu regieren. Robin hingegen wünscht sich nichts mehr, als in Frieden mit der Liebe seines Lebens zusammen zu sein. Mit Rea, der gefürchteten Magdalena. Mit Rea, der zukünftigen Königin. Mit Rea, die zum ersten Mal in ihrem Leben frei sein darf. Doch am Tag ihrer Vermählung wird Rea Opfer eines schrecklichen Anschlags – und der gläserne Palast verwandelt sich an einen Ort des Schreckens, des Verrats und des Blutes. Mein Fazit: Nachdem der etwas offene Schluss des dritten Bandes doch noch ein paar kleine Fragen offen hielt, war ich umso begeisterter, dass die Autorin C. E. Bernard sich dazu entschieden hat, noch einen abschließenden vierten Teil zu veröffentlichen. Trotz ein paar kleiner Schwächen, im Vergleich zu den vorhergehenden Bänden, fand ich diesen Teil trotzdem hervorragend umgesetzt. Der Schreibstil der Autorin, war wie gewohnt fesseln und angenehm leicht zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dieses Mal abwechseln aus der Sicht aller Protagonisten bzw. Charaktere. Was vielleicht etwas verwirrend klingt, war für mich sehr abwechslungsreich, da man sich noch tiefer in die Gedanken und Situationen der einzelnen Charaktere hineinversetzen kann. Man kann dadurch noch besser hinter die einzelnen Fassaden blicken. Gerade auch durch diesen leichten Schreibstil konnte ich wieder sehr schnell in die Welt von Rea eintauchen und mich in der Handlung zurechtfinden. Alles ist wie gewohnt sehr bildhaft und detailreich beschrieben. Auch wenn die anderen drei Bänder durchwegs spannender waren als dieser hier und man auch öfters hört, dass dieser Band nicht unbedingt nötig gewesen wäre, so sehe ich dies etwas anders. Ich fand diesen Abschluss sehr gut gewählt und war mit dem Ende sehr zufrieden. Man merkt, dass durch den Abschluss des vierten Bandes ein doch eher abgeschlossenes Ende vorhanden ist als bei Band drei. Hier bekommt man auch eher eine Aussicht auf die Zukunft der Charaktere geboten. Ich mochte die Entwicklung dieser Geschichte sehr und wenn auch wie gesagt, etwas die Spannung fehlte, so war dieses Buch ein wirklich hervorragender Abschluss. Ich habe mich wieder gut unterhalten gefühlt und war froh noch einmal in diese Welt eintauchen zu dürfen. Von mir gibt es daher 4 von 5 Sterne!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

C.E. Bernard ist das Pseudonym von Christine Lehnen, die 1990 im Ruhrgebiet geboren wurde und seitdem in Kanada, den Vereinigten Staaten, Australien und Paris gelebt hat. Ihre Kurzgeschichten wurden mit den Literaturpreisen der Jungen Akademien Europas und der Ruhrfestspiele Recklinghausen ausgezeichnet. Seit 2014 lehrt sie Literarisches Schreiben an der Universität Bonn. Daneben studiert Christine Lehnen Englische Literatur und Politikwissenschaft, forscht zum Thema Kreatives Schreiben, schreibt fürs Fernsehen und inszeniert Theaterstücke mit der Bonn University Shakespeare Company. Zurzeit arbeitet sie an einer neuen fantastischen Trilogie.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin