Palace of Silk - Die Verräterin

Roman

Paperback
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sie war der größte Feind des englischen Königshauses - bis sie sich in den Prinzen verliebte ...

Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?



Alle Bücher der »Palace-Saga«:
Palace of Glass. Die Wächterin
Palace of Silk. Die Verräterin
Palace of Fire. Die Kämpferin
Palace of Blood. Die Königin

  • Eine Kämpferin, die eine verbotene Gabe besitzt. Ein Prinz, dessen Leben auf dem Spiel steht. Ein gläserner Palast, in dem eine tödliche Intrige gesponnen wird.

  • Diese hinreißende Trilogie werden die Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt lieben.

  • Das Debüt einer hochbegabten deutschen Autorin.

»Was mich wirklich fasziniert hat, ist, wie detailgenau diese Welt beschrieben ist.«

Andrea Gerk / Deutschlandfunk Kultur „LESART“ (22. August 2018)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: Light That Flame (Rea 2)
Paperback , Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-3197-3
Erschienen am  29. Mai 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Unsere stärksten Fantasy-Heldinnen findest du hier

Leserstimmen

Einige Schwächen trotz tollen Nebencharakteren

Von: Maike

20.09.2019

Die Handlung: Auch in diesem Band ist die Grundidee rund um die Magdalenen sehr interessant und es war schön zu sehen, wie frei die Personen in Paris sind, vor allem im Vergleich zu London, dem Handlungsort des ersten Buches. Aber die erste Hälfte war schleppend und es nichts großartiges passiert, außer dass Robin ebenfalls nach Paris kommt. Erst im letzten Drittel war die Geschichte richtig spannend und es endet mit einem Cliffhanger, der einen neugierig macht. Die Charaktere: Leider konnte ich in diesem Buch die Liebe zwischen Robin und Rea nicht mehr so nachvollziehen. Rea wird ihm gegenüber immer sofort schwach, obwohl es immer deutlich wird, dass Robin mit Reas Dasein als Magdalena nicht wirklich klarkommt und sich vor ihr fürchtet. Leider wird Rea auch in Paris nicht mutiger und offener in Bezug auf Ihre Fähigkeiten. Dafür sind die Nebencharaktere grandios. Bereits im ersten Band habe ich Ninon geliebt und sie lernt nun, noch mehr zu sich zu stehen. Und auch das Dreiergespann aus Blanc, René und dem Comten fand ich faszinierend und ich habe mit ihnen mitgefiebert. Ich hoffe, man wird die Vier noch oft zu Gesicht zu bekommen. Und die geheimnisvolle Madame Hiver wird für viele Überraschungen. Fazit: 3/5 Sternen Tolle Idee mit wunderbaren Nebencharakteren, aber der rote Faden fehlt und die Protagonisten verlieren etwas an Sympathie.

Lesen Sie weiter

Leider abgebrochen

Von: Nenis Welt

11.09.2018

Vorab möchte ich sagen, dass ich das Buch auf Seite 211/448 abgebrochen habe, ich es aber dennoch rezensieren werde, da ich es vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe. Das Ende wurde mir erzählt. Nachdem Rea England verlässt kommt sie nach Paris und ich habe mir so so sehr gewünscht, dass sie dann die Welt der Berührung und der Gefühle kennenlernt und es eine “Berührungs-Explosion” gibt, aber leider war dem überhaupt nicht so. Die Stimmung war leider wieder so bedrückend wie im ersten Band und das hat mir leider nicht so gefallen. Zudem kam ich immer wieder mit den verschiedenen Charakteren durcheinander, was mich einfach genervt hat. Auch die Handlung machte das Vorherige nicht wett und daher habe ich mich dazu entschlossen, dass Buch abzubrechen. Das Ende schien mir sehr vorhersehbar und ich hatte es bereits geahnt, obwohl ich nur ca. bis zu Hälfte gelesen habe. Der unerwartete Plot ging daher ins Leere. Der Schreibstil hingegen war wie im ersten Band wunderbar und hat mir super gefallen. Fazit Leider konnte mich die weitere Handlung nicht überzeugen, daher habe ich das Buch abgebrochen und kann euch daher kein richtiges Fazit bieten. Der Schreibstil war allerdings wieder toll. Vielen lieben Dank an den Penhaligon Verlag für das Rezensionsexemplar! Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag. Eure Neni ♥

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

C.E. Bernard ist das Pseudonym von Christine Lehnen, die 1990 im Ruhrgebiet geboren wurde und seitdem in Kanada, den Vereinigten Staaten, Australien und Paris gelebt hat. Ihre Kurzgeschichten wurden mit den Literaturpreisen der Jungen Akademien Europas und der Ruhrfestspiele Recklinghausen ausgezeichnet. Seit 2014 lehrt sie Literarisches Schreiben an der Universität Bonn. Daneben studiert Christine Lehnen Englische Literatur und Politikwissenschaft, forscht zum Thema Kreatives Schreiben, schreibt fürs Fernsehen und inszeniert Theaterstücke mit der Bonn University Shakespeare Company. Zurzeit arbeitet sie an einer neuen fantastischen Trilogie.

Zur AUTORENSEITE

Events

17. Okt. 2019

Lesung im Rahmen der 2. Phantsatischen Lesenacht

19:30 Uhr | Frankfurt/Main | Lesungen
C. E. Bernard
Palace of Blood - Die Königin

19. Okt. 2019

Signierstunde im Rahmen der Buchmesse Frankfurt

14:00 - 15:00 Uhr | Frankfurt | Lesungen
C. E. Bernard
Palace of Blood - Die Königin

22. Okt. 2019

Lesung

17:00 Uhr | Bonn | Lesungen
C. E. Bernard
Palace of Blood - Die Königin

30. Okt. 2019

Event: Versuchen Sie Ihr Glück an den Memo-Glückswand und gewinnen Sie tolle Preise

16:00 Uhr | Events
Alex Beer, Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Manuela Inusa, Sylvia Lott, C. E. Bernard, Stefan Nink, Ingar Johnsrud
Wintervanille | Schräge Vögel singen nicht | Die Rosengärtnerin | Treffinger und der Mörder aus der letzten Reihe | Der Verräter | Der dunkle Bote | Palace of Blood - Die Königin | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten

07. Nov. 2019

Event

09:00 - 18:00 Uhr | Events
Lars Lenth, Heike Duken, Lucas Fassnacht, Beate Maly, Manuela Inusa, Ingar Johnsrud, Alex Beer, C. E. Bernard
Wintervanille | Schräge Vögel singen nicht | Wenn das Leben dir eine Schildkröte schenkt | Der Verräter | Palace of Blood - Die Königin | Lottes Träume | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten | Unter Wölfen

15. Nov. 2019

Signierstunde

16:30 Uhr | Events
C. E. Bernard
Palace of Blood - Die Königin

15. Nov. 2019

Lesung

19:00 Uhr | Recklinghausen | Lesungen
C. E. Bernard
Palace of Blood - Die Königin

30. Nov. 2019

Versuchen Sie Ihr Glück an der Memo-Glückswand und gewinnen Sie tolle Preise!

18:00 Uhr | Events
Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Heike Duken, Manuela Inusa, Sylvia Lott, Alex Beer, C. E. Bernard, Ingar Johnsrud
Wintervanille | Schräge Vögel singen nicht | Wenn das Leben dir eine Schildkröte schenkt | Die Rosengärtnerin | Der Verräter | Palace of Blood - Die Königin | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten | Unter Wölfen

Pressestimmen

»Mehr!«

Silvia Feist / emotion (06. Juni 2018)

»Oft ist es ja so, dass Mittelbände von Trilogien im Vergleich zum Startband etwas nachlassen. Das ist bei dieser rasanten, spannenden und ideenreichen Fortsetzung nicht der Fall. Im Gegenteil, die Handlung wird konsequent fortgeführt und setzt noch einiges an Action und Dramatik sowie unerwarteten Wendungen obendrauf. Das Buch vermag es, den Leser auf allen Ebenen zu begeistern.«

GEEK! (22. August 2018)

»Ein Buch, in dem es im englischen Königshaus richtig abgeht […]. Der zweite Teil einer richtig schicken neuen Fantasy-Serie.«

Radio Energy Sachsen (19. Mai 2018)

»Was die 'Palace'-Bücher von vielen anderen dystopischen Romanen unterscheidet, ist die Eindringlichkeit, mit der C. E. Bernard den Leser mit ihrer Heldin konfrontiert. Der Leser erlebt fast am eigenen Leib, wie es ist, nichts sehnlicher zu wollen, als jemanden berühren zu können – und es doch nicht zu dürfen. Eine spannende Buchreihe …«

Sebastian Geiger / Isar aktuell (14. Juni 2018)

»Wie bei Prinz Harry und Meghan Markle … Der zweite Teil der 'Palace'-Trilogie zieht ebenso in den Bann wie der erste!«

FREIZEITWOCHE (11. Juli 2018)

»Drei epische Bände, königliche Intrigen, eine dystopische Welt und ein absolutes Berührungsverbot …«

Straubinger Tagblatt (08. Juni 2018)

»Vom Schauplatz und den Protagonisten bis zu den Nebencharakteren passt alles genauso perfekt wie im ersten Teil – es ist das pure Lesevergnügen!«

Mainhattan Kurier (24. Juli 2018)

»Fantasy der betörend-schönsten Sorte, eine sinnliche Verführung für alle Sinne …«

literaturmarkt Online (25. Juni 2018)

»Bei 'Palace of Silk' handelt es sich um eins dieser Bücher, die der Leser nicht aus der Hand legen mag.«

Media-Menia Online (08. Juli 2018)

»Spannend und fesselnd geschriebener zweiter Teil der Trilogie.«

Kinder- und Jugendmedien AG (11. September 2018)

»Wieder sehr lesenswert …«

FantasyBuch Online (07. Juni 2018)

Weitere Bücher der Autorin