VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Angelfall - Tage der Dunkelheit Roman

Angelfall-Reihe (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-31748-2

Erschienen:  09.01.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Kaum hat Penryn ihre kleine Schwester Paige aus dem Hauptquartier der Engel in San Francisco befreit, wird diese erneut entführt. Und so muss sich Penryn in den rauchenden Trümmern der Stadt erneut auf die Suche nach Paige machen. Dabei findet sie heraus, welch finstere Pläne die Engel wirklich verfolgen. Ihre letzte Hoffnung ist der gefallene Engel Raffe, der jedoch vor der schwierigsten Entscheidung seines Lebens steht: Soll er auf sein Herz hören und Penryn helfen, oder soll er versuchen, seine Flügel zurückzubekommen?

ÜBERSICHT ZU DEN ROMANEN VON SUSAN EE

Angelfall-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Susan Ee (Autorin)

Susan Ee war zunächst Anwältin, bevor sie beschloss, ihre Leidenschaft für die Literatur zu ihrem Beruf zu machen. Sie studierte Kreatives Schreiben in Stanford und Clarion West und arbeitet nun als Autorin und Filmemacherin. Sie lebt in San Francisco, Kalifornien.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Sonja Rebernik-Heidegger
Originaltitel: World After
Originalverlag: Skyscape

Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-31748-2

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  09.01.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Das Ende der Welt? Aber nur mit Pooky xD

Von: Romi Datum: 30.04.2018

infinitybooks.de

Empfehlung
Es ist über 2 Jahre her das ich den ersten Band gelesen und rezensiert habe : ) Ich hatte diesen ersten Band von einer sehr lieben Bloggerkollegin geschenkt bekommen und mich wirklich sehr in das Buch verliebt. Sehr dankbar bin ich auch heute noch für das Geschenk und die Lesefreude. Der zweite Band hat mich ebenfalls sehr positiv zurück gelassen, es ist wieder faszinierend gewesen wie schnell ich durch die Seiten geflogen bin. Ich lese weder besonders schnell noch besonders langsam… aber bei diesem Buch wow, ich hatte nicht oft Zeit zum lesen aber ich habe es nur 3 mal für wirklich wenig Zeit in die Hand genommen, positiv.


Der Schreibstil ist also einwandfrei, das zeigt mir einfach schon wie schnell und flüssig man das Buch lesen kann. Penryn als Heldin der Story, auch wenn sie im Grunde nur ganz eigene Problemlösungen verfolgt ist mir direkt wieder ans Herz gewachsen und hat mich sehr beeindruckt. Oft habe ich versucht mir vorzustellen wie ich in den Situationen reagiert hätte. Sie hat es taff und mutig geschafft sich erneut dem Böse zu stellen, auch wenn sie selbst große Angst hatte. Es gibt in meinen Augen immer 3 Arten von Menschen, jene, die einfach nur mitlaufen und dabeistehen, zu allem ja und Amen sagen. Diejenigen die völlig durchdrehen und damit schon zu Beginn entschieden haben ins Verderben zu laufen und starke Menschen die an ihrem Schicksal wachsen, das ist Penryn.

Im großen und ganzen erleben wir hier Penryn ohne Raffe, der ja immer noch versucht seine Engelsflügel wieder zu erlangen und dem ganzen Postapokalyptischem Scheiß ein Ende zu setzten. Denn das ist es auf das wir wohl zusteuern sollen und Beliel der gute alte Dämon tut alles was in seiner Macht steht auch wenn er selbst nicht besonders beliebt ist, auch unter „seines Gleichen“ nicht. Doch auch dort gibt es einfach jede menge Mitläufer die anscheinend nicht besonders gut mitdenken können.

Was mich etwas gestört hat, einfach weil es so lang her ist das ich den ersten Band gelesen habe, dass wirklich sehr wenig auf das voran Gegangene erinnert wurde. Gerne wird mein sehr vergesslichen Hirn xD auf Dinge gestoßen die in der Zeit verloren gegangen sind. Es ist nicht tragisch gewesen und mit der Zeit viel mir dann einiges wieder ein, aber ich hoffe das es bei Teil drei dann nicht so lange dauert bis ich ihn lesen kann.

Wir kommen in diesem Teil dem Geheimnis hinter den Heuschrecken und Penryns Schwester näher und erhalten tiefere Einblicke welche Pläne umgesetzt werden sollen. Es gab überraschende Wendungen, witzige Wortwechsel und spanende Szenen. Auch das liebe Schwert Pooky (omg xD) hat wieder so einige Auftritte die wirklich toll waren.

Fazit
Ich kann es kaum erwarten mit dem gleichen Spaß durch den dritten Band zu fliegen und heraus zu finden was noch alles auf Penryn Raffe & Co wartet. Ich bete natürlich für ein tolles Happy End, denn die habe ich einfach immer noch am liebsten. Möge der Schutzgott des Buches gut über Susan Ee wachen damit sie mir auch weiterhin solche Freude machen kann, vielen Dank.

Nicht ganz so stark wie Teil 1

Von: mylifewithbooks5 Datum: 23.12.2017

mylifewithbooks5.blogspot.com

! Achtung- Es handelt sich um einen zweiten Teil einer Trilogie !

Meine Meinung:
Dieses Cover ist für mich mit Abstand das schönste der Trilogie. Die Farben sind düster und passen damit nicht nur zum Inhalt , sondern auch zu dem Titel des Buches. Mit einem Blick wird klar, dass die Geschichte hinter diesem Cover nicht ganz harmlos ist, was ich persönlich super finde!
Band zwei knüpft direkt an Teil 1 an und ermöglicht daher einen sehr schönen und einfachen Lesestart. Penryn ist noch immer gelähmt durch den Angriff der Skorpione und wird daher weiterhin von ihrer Familie und dem Widerstand für tot gehalten. Als sie sich nach einiger Zeit aus diesem Zustand befreien kann, ist die Angst und Verwirrung groß und als sich die Gemüter ein wenig beruhigt haben, wird einige Tage später ihre Schwester Paige erneut entführt. Auch wenn die Paige, die Penryn einst geliebt hat, nicht mehr existiert, ist sie dennoch wild entschlossen ihre Schwester zu retten und ihr eigenes Leben für sie aufs Spiel zu setzen..
Der Schreibstil war wie erwartet wieder sehr überzeugend. Die Autorin hat definitiv ein Talent dafür, eine neue Welt zu erschaffen, und diese glaubhaft zu beschreiben. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und war teilweise erschüttert über die Veränderungen in dieser neu erschaffenen Welt. Das Feeling, welches Susan Ee vermitteln wollte, ist sehr gut rübergekommen und hat mir an einigen Stellen eine Gänsehaut bereitet.
Ich war bereits nach Band eins ein riesen Fan von Penryn, denn sie ist so erfrischend anders als einige anderen Protagonisten. Sie ist mutig und packt die Dinge an anstatt ängstlich in der Ecke zu kauern. Sie ist sich ihrer Stärken und Schwächen bewusst und setzt sie stets zu ihrem Vorteil ein. Dies tut sie mit solch einer Verbissenheit und Stärke, dass ich wirklich vergessen habe, dass sie erst 17 Jahre alt ist. Penryn gehört für mich deshalb definitiv zu den besten Protagonisten in diesem Genre! Auch ihre Mutter und ihre Schwester spielen wieder eine große Rolle und besonders Paige und ihre drastischen Veränderungen sind in diesem Band sehr präsent und überzeugend dargestellt worden. Ich wusste nie, ob ich die Kleine in meine Arme nehmen oder sie von mir stoßen möchte. Auch die verschiedenen Engel und Skorpione rückten mehr und mehr in den Vordergrund. Als Leser hat man weitere Eindrücke gewinnen können und ist nach und nach hinter ihren fiesen Plan gekommen. Doch bei all den Aufzählungen fehlt mir ein Charakter ganz besonders - Raffe. Er ist wirklich lange Zeit nicht wirklich präsent und das fand ich unglaublich schade. Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass er endlich wieder auftaucht, aber bis zu einem gewissen Punkt wartete ich leider vergeblich. Daher kann ich zu ihm und seiner Entwicklung nicht wirklich viel sagen. Penryn allerdings hat solch eine große Entwicklung durchgemacht, obwohl ich mir sicher war, dass das doch gar nicht mehr möglich sei. Dennoch muss ich leider sagen, dass Teil zwei mich nicht so überzeugen konnte, wie der vorherige Teil. Der Aufbau ähnelte sich ein wenig zu sehr und obwohl viele spannende und neue Aspekte hinzugekommen sind, fehlte mir immer das gewisse Etwas. Die Idee der Geschichte ist unglaublich gut, aber irgendetwas hat mich dieses Mal an der Umsetzung gestört. Besonders schade fand ich wie oben bereits erwähnt, das Raffe eher im Hintergrund war und sozusagen keine allzu große Rolle gespielt hat. Zusätzlich fand ich das Ende genau wie bei Band 1 zu abrupt und zu erzwungen. Dennoch freue ich mich unheimlich auf den dritten und letzten Band dieser Trilogie und kann es daher kaum erwarten, die Geschichte rund um Penryn, Raffe und den Engeln weiterzulesen!

Fazit:
Trotz einer starken Protagonistin, einer sehr tollen Idee und einem schönen Schreibstil konnte mich dieses Buch nicht ganz so von sich überzeugen, wie der vorherige Band. Dennoch bekommt Angelfall - Tage der Dunkelheit 4 von 5 Ballerinen von mir.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin