VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Angelfall - Am Ende der Welt Roman

Angelfall-Reihe (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21965-9

Erschienen:  09.01.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Penryn und Raffe, die Rebellin und der gefallene Engel, sind auf der Flucht vor dem Zorn der Engel. Und sie wissen: Sie müssen einen Arzt zu finden, der Raffe zu seinen Schwingen verhilft und Penryns kleine Schwester vom Fluch der Engel befreit, bevor die letzte Schlacht ansteht. Gelingt ihnen das nicht, sind sie alle verloren. Als Raffe von seiner Vergangenheit eingeholt wird, steht Penryn vor einer schrecklichen Entscheidung: Vertraut sie dem Engel, den sie liebt? Oder muss sie auch gegen ihn kämpfen, um die Menschheit zu retten?

ÜBERSICHT ZU DEN ROMANEN VON SUSAN EE

Angelfall-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Susan Ee (Autorin)

Susan Ee war zunächst Anwältin, bevor sie beschloss, ihre Leidenschaft für die Literatur zu ihrem Beruf zu machen. Sie studierte Kreatives Schreiben in Stanford und Clarion West und arbeitet nun als Autorin und Filmemacherin. Sie lebt in San Francisco, Kalifornien.

Aus dem Amerikanischen von Sonja Rebernik-Heidegger
Originaltitel: End of Days Book 3
Originalverlag: Skyscape

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-21965-9

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  09.01.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

fesselndes und ergreifendes Endes

Von: mienchen112 Datum: 21.03.2018

my-testboard.blogspot.de

Es gibt ja so viele Geschichten über Magie, Wesen und Welten und ich lese sie wirklich alle gern aber es gibt eine Spezie, die ich am liebsten habe. Engel. Ich weiß nicht warum das so ist aber irgendwie üben sie auf mich eine besondere Faszination aus.

Deshalb hab ich mich gefreut, dass nun Teil 3 der Angelfall-Reihe erschienen ist und ich ein Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe. Vielen Dank an dieser Stelle an den Heyne Verlag und das Bloggerportal.

Klappentext:
Penryn und Raffe, die Rebellin und der gefallene Engel, sind auf der Flucht vor dem Zorn der Engel. Und sie wissen: Sie müssen einen Arzt zu finden, der Raffe zu seinen Schwingen verhilft und Penryns kleine Schwester vom Fluch der Engel befreit, bevor die letzte Schlacht ansteht. Gelingt ihnen das nicht, sind sie alle verloren. Als Raffe von seiner Vergangenheit eingeholt wird, steht Penryn vor einer schrecklichen Entscheidung: Vertraut sie dem Engel, den sie liebt? Oder muss sie auch gegen ihn kämpfen, um die Menschheit zu retten?

Meine Meinung:
Das Cover ist mal genau nach meinem Geschmack und es könnte die Stimmung des Buches nicht besser ausdrücken. (Ich habe erst vor kurzem mitbekommen, dass das Cover und der Titel des ersten Bandes geändert wurden und mir gefällt es jetzt sehr viel besser.)

Doch bevor ich mit Teil 3 durchstarten konnte, musste ich (für mich) die ersten beiden nochmal lesen, damit ich auch alles wieder auf dem Schirm habe und das war auch gut so, denn man startet genau dort, wo Teil 2 geendet hat und die Autorin sich auch nicht mit Wiederholungen aufhält.

Wer die zwei Vorgänger kennt wird wissen, dass Penryn und Raffe eine ganz eigene Beziehung zueinander pflegen. Ebenso wie zu Pooky - dem Engelsschwert.
Ich habe das Gefühl, dass Penryn die ganze Zeit über damit beschäftigt war ihrer Familie in irgendeiner Weise hinterher zu rennen, um sie zu suchen und zu beschützen. Kaum findet sie sie sind sie auch schon wieder weg oder sie muss sich um Raffes Identität sorgen machen, da er als Engel (mit Dämonenflügeln) nun nicht unbedingt jmd ist, dem man als Fremder unbedingt vertraut. Dabei braucht ihr Mutter wahrscheinlich am allerwenigsten irgendeinen Beschützer.
Auch Raffe hat schwer mit sich zu kämpfen. Auf der einen Seite steht "seine" Menschentochter, die er beschützen möchte und auf der anderen sehnt er sich nach seinem alten Leben und seinen Flügeln.
Als es dann zum unausweichlichen kommt müssen er und Penryn Entscheidungen treffen, die aller Leben beeinträchtigen wird.
Dass ich ausgerechnet in diesem Teil meine Meinung über Beliel nochmal ändere, hätte ich nie für möglich gehalten. Am Ende hab ich wirklich gehofft, dass es für ihn nicht so ausgeht.

Dem Geschehen kann man während des Lesens sehr gut folgen, was durchaus dem Schreibstil der Autorin zu verdanken ist. Die Handlungen der Charaktere sind meines Erachtens meist nachvollziehbar obwohl ich mir an manchen Stellen mehr Biss von Penryn erhofft habe. Auch gegenüber der Engelsärztin hatte ich mehr Kampfgeist erwartet.
Raffes Sehnsucht hingegen konnte ich förmlich spüren und habe mitgefiebert, dass er seine Flügel wiederbekommt und Penryn trotzdem nicht vor den Kopf stoßen muss.

Ich mochte die Angelfall - Trilogie sehr gern. Die Charaktere haben eine ganz spezielle Persönlichkeit und geben trotz jeder unüberwindbar scheinenden Katastrophe nach der anderen nicht auf und bleiben willensstarkt. Doch bildet euer Urteil selbst und begleitet Erzengel Raffe und Menschentochter Penryn auf einer ganz speziellen Reise um Leben und Tod.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Leider nicht der Hit

Von: KittysKiste Datum: 09.06.2018

kittyskiste.blogspot.de/

Penryn und Raffe sind wieder zusammen und auf der Suche nach einer Möglichkeit, Uriel und seine Gefolgschaft zu besiegen. Eine große Hilfe dabei könnte Penryns Schwester Paige darstellen, die scheinbar eine Beziehung zu den Mutantenwesen, Skorpione genannt, aufbauen kann. Währenddessen zeigt sich immer mehr, dass die letzten Monate an niemandem spurlos vorbei gezogen sind. In Zeiten von Krieg und Gefahr weiß niemand mehr, wem er noch trauen kann.

Wie schon in den ersten beiden Bänden, konnte mich der Schreibstil hier wieder recht überzeugen. Er ist noch immer leicht lesbar und dennoch konnte er eine gewisse Bildhaftigkeit vermitteln.

Leider kann ich das von der Handlung aber so gar nicht behaupten. Diese war in Band drei nicht nur weiterhin total abstrus, sondern teilweise auch noch wahnsinnig langweilig und hat sich gezogen wie Kaugummi. Endlose Schlachten, viel Blut und lange Dialoge haben der Geschichte nicht gut getan. Im Gegenteil habe ich einige Seiten einfach nur quer gelesen und wusste am Ende dennoch, was geschehen ist. Es hätte also ziemlich viel weggelassen werden können. Außerdem hat mich die Entwicklung der Geschichte wahnsinnig gestört. Diese hatte weder Sinn, noch war sie in irgendeiner Weise packend oder spannend. Zwar wollte ich wissen, wie diese Reihe zu ende geht, doch das Ganze dazwischen hat mich einfach nicht mehr interessiert. Und dann noch das Ende. Wirklich? Mir fehlte hier das, was ich im vorherigen Verlauf zu viel fand. Man kann meiner Meinung nach, eine Trilogie nicht einfach mit einem dreiseitigen Epilog abschließen, der so gut wie nichts aussagt.

Dennoch haben mir die Charaktere auch hier wieder recht gut gefallen. Penryn ist und bleibt eine tolle Protagonistin mit Feuer im Hintern und auch ihre Mutter kann man nur lieben. Meine Meinung zu Paige hat sich allerdings bis zum Ende nicht geändert. Sie war einfach nur gruselig und gleichzeitig mitleiderregend. Raffe mochte ich zwar ganz gern, aber etwas Besonderes war er einfach nicht. Schade!

Eigentlich kann ich, trotz einiger guter Aspekte, nur sagen, dass mich dieser letzte Band enttäuscht hat. Während Band zwei mich wenigstens noch packen konnte, so war dies hier gar nicht mehr der Fall und damit kann die Bewertung auch nicht mehr annähernd gut ausfallen. Dennoch denke ich, dass es Fans geben wird, die auch diesen Band feiern werden.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin