Der kleine Teeladen zum Glück

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Willkommen in der Valerie Lane – der romantischsten Straße der Welt!

Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan …

»Herrlich amüsanter Roman, bei dem man richtig schön abschalten kann.«

Frankfurter Stadtkurier (13. Februar 2018)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0500-5
Erschienen am  16. Oktober 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine tolle geschichte über Liebe, Tee und Freundschaft

Von: Heidi

31.10.2018

Cover Das Cover hatte mich sofort angesprochen. Dieser kleine englische Teeladen, sehr romantisch gelegen und die vielen Blumen. Sieht nach einem einem Laden aus in dem man gerne hineingehen möchte und sich direkt wohl fühlt. Meine Meinung In dieser Geschichte lernen wir Laurie kennen, die eine stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane ist. Nach der Trennung von Ihrem Mann und der reumütigen Rückkehr zu Ihren versnoppten Eltern, beschließt sie einen Teeladen in Oxford zu eröffnen und Ihrer Leidenschaft demTee nachzugehen. Wir lernen in der Geschichte noch Ihre Freundinnen kennen die ebenfalls ein Geschäft in der Valerie Lane führen. Regelmäßig treffen sich die Freundinnen bei Laurie zu Tee nach Ladenschluss. Der Tee Corner ist ein Treffpunkt für alle in der Straße. Dann lernen wir noch den symphatischen Barry kennen, der seit sechs Monaten Laurie den Tee liefert. Laurie ist seit dem ersten Moment in Barry verknallt, doch traut sich nicht ihn mal zu einem Treffen anzusprechen. Das bekommen Ihre Freundinnen mit und sie sind der Meinung das kann so nicht weiter gehen und schmieden einen Plan wie sie Laurie zu ihrem Glück verhelfen können. Dann gibt es noch Mrs.Witherspoon. Auch sie ist öfters in Lauries Tee Corner und erzählt Geschichten aus der Vergangenheit. Fazit Manuela Inusa hat mich mit der Geschichte "Der kleine Teladen zum Glück" direckt verzaubert. Ich mochte ihren Schreibstil total gerne. Man fliegt nur so durch die Seiten. Sie umschreibt nicht alle Dinge ausufernd und das gefiel mir besonders gut. Es war eine romantische und auch wirklich unterhaltsame Geschichte. Ich musste stellenweise so über Laurie und ihre Gedanken lachen. Es hat wirklich viel Spaß gemacht diese Geschichte zu lesen und ich freue mich schon mit dem Folgeband: "Die Chocolaterie der Träume" zu lesen. Das Buch war für mich genau das was ich erwartet habe und hat mich nicht enttäuscht. Darum bekommt es von mir 5***** Vielen Dank an den Blanvalet Verlag, dass Sie mir das buch zur Verfügung gestellt haben und ich so diese tolle Geschichte erfahren habe. Eure Heidi

Lesen Sie weiter

Der Beginn von etwas wunderbarem..

Von: The Book Storys

28.10.2018

Manchmal lese ich gerne Bücher, welche mein Herz erwärmen und mich glücklich machen. Ich wusste schon nach dem Klappentext dieses Buches, dass es ein solches werden würde. Genau aus diesem Grund freue ich mich, es euch vorstellen zu dürfen. Es geht in diesem Buch um die erste von fünf Freundinnen, die in der „Valerie Lane“ in Oxford, also eine Straße, welche dort sehr bekannt ist, ein Geschäft besitzt. Wie man am Titel schon erkennen kann besitzt unsere Protagonistin Laurie einen Teeladen. Wir bekommen in diesem ersten Band schon einen wunderschönen Vorgeschmack auf die weiterführenden Bände, in welchen es sich natürlich, jeweils immer um eine weitere Freundin von Laurie und deren Laden drehen wird. In der Geschichte, die ausschließlich Lauries Leben beschreibt, geht es hauptsächlich darum, dass ihre Freundinnen sie endlich verkuppeln möchten. Denn Laurie ist seit einem halben Jahr unsterblich in ihren Teelieferanten Barry verliebt. Doch das soll sich jetzt ändern, denn die beiden sollen sich nicht nur heimlich anhimmeln, sie sollen endlich ein Paar werden. Und nun dürfen wir als Leser die kleine, aber wirklich sehr herzliche Geschichte, mit allen Höhen und Tiefen, die Laurie erlebt, miterleben. Die Autorin schafft es eine sehr große Menge an verschiedenen Emotionen auf eine so geringe Seitenzahl zu packen. Das Buch ist keinesfalls überladen mit Gefühlen, sondern genau richtig gefüllt, sodass man als Leser hauptsächlich Glück verspürt, aber auch mal Traurigkeit, Verlegenheit und Wut. Ich mag es sehr, wenn mich eine Geschichte so vereinnahmt, dass ich das Gefühl habe, sie wird mir gerade wirklich erzählt. Denn diese Geschichte ist so realistisch, dass es möglich wäre, dass mir ein Bekannter, Verwandter oder auch meine beste Freundin sie erzählt. Sie könnte jedem Menschen so passieren, und genau dieses bodenständige, nicht ausgefallene gefällt mir ab und zu richtig gut. Für mich muss es nicht immer eine Idee sein, die es auf dem Markt noch nicht gibt. Also der Schreibstil, weil er all das in mir ausgelöst hat, gefällt mir unsagbar gut. Es befindet sich auch ein gelungener Humor in diesem Buch, der genau meinen Geschmack getroffen hat. Ich habe mir, durch den großartigen Schreibstil, ein sehr gutes Bild von dem Teeladen und allen Besitzerinnen der Läden, in der Valerie Lane, machen können. Ich würde am liebsten sofort dorthin reisen, denn so heimisch und wohlfühlend wie alles beschrieben ist, wäre es bestimmt auch in echt. Dieses Buch war wie, nach einem langen aber schönen Tag, das nach Hause kommen. Den einzigen Kritikpunkt, den ich habe ist, dass Laurie manchmal für mich nicht wie eine 32-jährige gewirkt hat, sondern eher wie eine 12-jährige. Denn ich fand 1-2 Handlungen von ihr nicht wirklich reif, jedoch ist jeder Mensch unterschiedlich und wir können nie zu hundert Prozent mit unseren Handlungen übereinstimmen. Ich bin nun gespannt auf die weitern Bände, denn mir hat es in diesem Buch an nichts gefehlt. Die Idee, der Schreibstil und das wunderbare Setting, welches die Autorin erschaffen hat - all das ergibt zusammen etwas ganz Großartiges. Nun erwarten uns noch fünf weitere, hoffentlich großartige, Geschichten in denen es um einen Schokoladen-, Trödel, Woll- und Geschenkeladen gehen wird. Der sechste Band wird wahrscheinlich der spannendste, denn der sechste Laden der Straße ist noch leer. Wann wir wohl erfahren werden wer ihn mit welchem Geschäft bezieht? Wir werden es wohl nur erfahren, wenn wir schnell weiterlesen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Manuela Inusa wurde 1981 in Hamburg geboren und wollte schon als Kind Autorin werden. Kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag sagte die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin sich: »Jetzt oder nie«! Nach einigen Erfolgen im Selfpublishing erscheinen ihre aktuellen Romane bei Blanvalet und verzaubern ihre Leser. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in einem idyllischen Haus auf dem Land. In ihrer Freizeit liest sie am liebsten Thriller und reist gerne, vorzugsweise nach England und in die USA. Sie hat eine Vorliebe für englische Popmusik, Crime-Serien, Duftkerzen und Tee.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Der erste Band einer zauberhaften Reihe rund um die fünf Inhaberinnen der Läden in der schönen Valerie Lane.«

Schweizer Familie (22. März 2018)

»In amüsanten Episoden erzählt Autorin Manuela Inusa von der Bedeutung wahrer Freundschaft und Großherzigkeit, und davon, dass es sich lohnt, für die Liebe zu kämpfen.«

Dingolfinger Anzeiger (18. August 2018)

»Der Roman steckt voller Liebenswürdigkeiten, Wärme und Hilfsbereitschaft. Ein Buch zum Träumen.«

Freizeit (24. Oktober 2018)

»Der Roman steckt voller Liebenswürdigkeiten, Wärme und Hilfsbereitschaft. Ein Buch zum Träumen.«

Wochenpost (24. Oktober 2018)

»Maunela Inusa hat einen wundervollen Roman geschaffen, der einen perfekten Mix aus Romantik, Alltagsproblematik und einer Prise Dramatik liefert.«

Schwarzlicht.tv Online (06. Februar 2018)