VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Eis wie Feuer

Die Ice like Fire-Reihe (2)

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (17)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-31120-2

Erschienen: 09.01.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Sie ist pure Magie

Drei Monate sind seit der großen Schlacht zwischen dem Königreich Winter und Frühling vergangen, bei der König Angra in die Flucht geschlagen wurde. Thronerbin von Winter, Meira, will vor allem eines: Frieden und Sicherheit für ihr Volk. Doch als die verloren geglaubte Quelle der Magie in den Minen der Winterianer gefunden wird, stellt dies das gesamte Machtgefüge in Frage: Prinz Theron brennt darauf, die Magie als Waffe gegen die Feinde von Winter einzusetzen. Meira jedoch fürchtet die Kräfte, die sie damit entfesseln könnte …

"'Eis wie Feuer' ist der zweite Band der 'Ice like Fire-Reihe' und konnte mich überzeugen."

leseschnecken.blogspot.de (09.01.2017)

DIE BÜCHER DER AUTORIN

Die Ice like Fire-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Sara Raasch (Autorin)

Sara Raasch wusste schon mit fünf Jahren, dass sie für die Bücherwelt bestimmt ist. Während ihre Freunde Limonade verkauften, brachte sie handgezeichnete Bilderbücher an den Mann. Ihre Begeisterung für das geschriebene Wort verleitet sie immer noch zu tollkühnen Aktionen. Schnee wie Asche, ihr Debütroman, schaffte es sofort auf die New York Times-Bestsellerliste.

"'Eis wie Feuer' ist der zweite Band der 'Ice like Fire-Reihe' und konnte mich überzeugen."

leseschnecken.blogspot.de (09.01.2017)

"Eine unglaublich faszinierende Fortsetzung, die keinerlei Schwächen aufweist. Ich habe das Buch verschlungen und warte nun sehnsüchtig auf das große Finale. ♥"

prowling-books.blogspot.de (28.01.2017)

»Eine echt tolle Geschichte!«

sunnysmagicbooks.blogspot.de (31.01.2017)

»Jetzt fängt das ungeduldige Warten auf Band 3 an.«

katisbuecherolymp.blogspot.de (03.02.2017)

»Wollt ihr eine packende Fantasygeschichte, Charaktere, mit denen man leidet und mitfiebert, überraschende Wendungen und Spannung, dann lest dieses Buch!«

fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de (15.02.2017)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Antoinette Gittinger
Originaltitel: Ice Like Fire
Originalverlag: HarperCollins, US

Taschenbuch, Klappenbroschur, 544 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-570-31120-2

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 09.01.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eis wie Feuer

Von: Bücherwürmchenswelt Datum: 09.04.2017

buecherwuermchenswelt.blogspot.de/

"Eis wie Feuer" ist der zweite Band einer Trilogie aus der Feder von Sara Raasch.

Bereits der erste Band dieses High-Fantasy-Abenteuers vermochte es, mich aufgrund seines innovativen Weltenentwurfs sowie seines unkonventionellen Settings zu überzeugen. Auch dieses Mal hat die Autorin wieder einige tolle Ideen mit in ihre Geschichte einfließen lassen, um ihr so das gewisse Etwas zu verleihen. Auch ohne oftmals offensichtliche Fantasy-Elemente bietet diese Trilogie alles, was das fantasybegeisterte Herz höher schlagen lässt.

Innerhalb der über 500 Seiten wird eine tolle Spannung aufgebaut, die geprägt ist von unterschwelligen Bedrohungen und Geheimnissen. So entstehen immer wieder tolle Twists in der Geschichte, die für die eine oder andere Überraschung sorgen. Auf dieser Vielzahl an Seiten passiert dabei doch recht viel. Es finden sich so gut wie keine Passagen, die ich als langatmig oder eher überflüssig erachten würde, denn jede Szene ergibt am Ende einen Sinn, auch wenn dieser sich zu Beginn nicht immer gleich erschließt. Aufgrund dessen kann man sich als Leser hervorragend von diesem Roman fesseln lassen und das tolle Tempo mit allen Facetten genießen.

Auch mit seiner atmosphärischen Gestaltung weiß dieses Buch durchaus zu punkten. Neben den unterschwelligen Bedrohungen finden sich immer wieder Hoffnungsschimmer, kleine phantastische Elemente sowie eine Hauptprotagonistin, die überaus authentisch wirkt. All das ergibt eine wunderbar zu lesende Kombination, der man sich nur schwerlich entziehen kann.

Am Ende dieses zweiten Bandes ist so einiges Geschehen, das den dritten Band mit Neugier herbeisehnen lässt. Ich bin sehr gespannt, wie die Autorin diese Trilogie zu einem Ende führt und auf was wir uns in dem finalen Teil freuen dürfen.

Fazit: Packend und sehr atmosphärisch; wunderbarer zweiter Teil einer Trilogie, der mitzureißen und zu fesseln weiß.

Leseempfehlung für Fans spannender Geschichten, die einen Hauch phantastische Politik und Romantik mögen

Von: BÜCHERLESER Datum: 24.03.2017

https://buecherleser.com/

INHALT

Seit drei Monaten sind die Winterianer freie Gefangene im eigenen Land. König Angra wurde mit Hilfe von Königreich Cordel besiegt, jetzt suchen die Winterianer in den Minen nach Edelsteinen für Reparationszahlungen an Cordel und einer uralten Quelle der Magie, deren Fund das gesamte Machtgefüge Primorias in Frage stellen kann.
Während Theron, Thronerbe von Cordel, die Magie gegen die Feinde von Winter einsetzen und gutes Vollbringen will, fürchtet Meira die Kräfte, die in der Quelle ruhen…

FAZIT

Über »Schnee wie Asche«, Auftakt der Trilogie von Sara Raasch, sagte ich:
“ Ob ich die Fortsetzung lesen werden, weiß ich noch nicht, da mir „Schnee wie Asche“ zwar ganz gut gefallen hat, für mich aber in allen Bereichen eher Durchschnitt ist.“
Nun, ich war zu neugierig auf »Eis wie Feuer« und es hat sich gelohnt. Sara Raasch überzeugt in der Fortsetzung mit stärkeren Charakteren und ihrer detaillierten Welt.
Empfand ich einige Charaktere wie Theron und Mather im Auftakt der Trilogie noch als Unfertig, haben sie in »Eis wie Feuer« mehr Schliff bekommen und wurden für mich greifbarer.

Zu der spannenden Geschichte um Macht, Intrigen und Lügen kommt außerdem eine – ja durchaus klischeehafte aber darum nicht weniger interessante – Dreiecksbeziehung hinzu. Meira, mal starke junge Frau, mal unsichere Mädchen, das nun Königin ist, steht zwischen Cordels Thronerbe Theron und Jungendliebe Mather. Letzterer hadert, seit er weiß, wer Meira ist und wer er wirklich ist, mit der neuen Situation und zieht sich zurück.
Die Beziehung zu Theron ist unlängst komplizierter. Offiziell mit dem Thronerben von Cordel verlobt und ihm eigentlich auch durchaus zugetan, stellt Meria im laufe der Geschichte fest, dass sie und Theron nicht immer die gleichen Ziele für Winter verfolgen und sie stellt ihr Vertrauen in den jungen Mann, der Angras Gefangenschaft überlebte, immer mehr in Frage.

Sara Raasch hat in »Eis wie Feuer« genau den richtigen Ton getroffen und von der ersten Seite an Spannung aufgebaut, die mich durch das Buch getragen hat. Zusammen mit dem genau richtig portionierten Schuss an Romantik ist die Fortsetzung der »Ice like Fire«-Reihe eine Leseempfehlung für Fans spannender Geschichten, die einen Hauch phantastische Politik und Romantik mögen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin