VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ich und die Heartbreakers

Die Heartbreakers-Reihe (1)

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-31117-2

NEU
Erschienen: 13.06.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Verliebt wider Willen

Stella tut alles für ihre kranke Schwester. Sogar bis nach Chicago fahren und sich stundenlang die Füße platt stehen, um ein Autogramm von Caras Lieblings-Boygroup zu ergattern, den Heartbreakers. Würg! Aber da muss Stella durch – ihr Geburtstagsgeschenk für Cara soll so richtig krachen. Kurioserweise läuft es dann komplett anders als gedacht: Stella kommt nicht nur mit einem Autogramm zurück, sondern verliebt bis über beide Ohren. In wen? OMG! In DEN Oliver Perry von den Heartbreakers! Aber darf Stella das? Flirten, Glücklichsein und mit der Band abhängen – während ihre Schwester daheim ums Leben kämpft?

»Ein schönes Buch für den Sommer, das ernste Themen behandelt und es einem trotzdem ermöglich los zu lassen.«

miisbuecherwelt (26.06.2017)

DIE BÜCHER DER AUTORIN

Die Heartbreakers-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Ali Novak (Autorin)

Ali Novak, geb. 1991, stammt aus Wisconsin und hat vor kurzem ihr Creative Writing-Studium an der University of Wisconsin-Madison abgeschlossen. Ihr Debüt „Ich und die Walter Boys“ begann sie im Alter von 15 zu schreiben und stellte den Text 2010 als Selbstpublisher online. Inzwischen haben ihre Geschichten über 150 Millionen Leser. Wenn sie nicht gerade schreibt oder Fantasyromane liest, ist Ali gern auf Reisen oder veranstaltet Netflix-Marathons mit ihrem Mann Jared.

www.alinovak.com

»Ein schönes Buch für den Sommer, das ernste Themen behandelt und es einem trotzdem ermöglich los zu lassen.«

miisbuecherwelt (26.06.2017)

»Ein wahnsinnig toller Roman, der mich von vorne bis hinten überzeugen konnte. Ich habe es geliebt diese Geschichte zu lesen.«

nadines-lesewelt.de (15.06.2017)

»Eine berührende, amüsante und facettenreiche Geschichte. Absolute Leseempfehlung!«

zauberhaftebuecherwelten.blogspot.de (15.06.2017)

»Ich kann es jedem wirklich nur empfehlen! «

meinlebenvollerbuecher.blogspot.de (24.06.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: The Heartbreakers
Originalverlag: Sourcebooks, US

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-31117-2

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

NEU
Erschienen: 13.06.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rezension zu Ich und die Walter Boys

Von: bookloverin29 Datum: 29.07.2017

bookloverin29.blogspot.de/

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich bin auch sehr gut in das Buch gekommen. Beim Lesen sind die Seiten nur so dahin geflogen, da das Buch rundum perfekt ist. Stella ist eine echt tolle Protagonistin, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe, genauso wie ihre Geschwister und vor allem auch die Jungs der Band. Die Entwicklung der Liebesgeschichte hat mir gut gefallen, den der Start war sehr holprig, dann war alles soweit gut und dann kamen aber auch Probleme, die sie meiner Meinung nach super gemeistert haben. Caras Geschichte ging mir sehr ans Herz, den sie gibt nicht auf und will am Ende zusammen mit den Jungs anderen Menschen helfen, denen es genauso geht wie ihr und das finde ich wahnsinnig beeindruckend. Das Ende war meiner Meinung nach ein bisschen zu abrupt und sehr lustlos, aber trotzdem bin ich mit dem Ausgang der Geschichte sehr zufrieden. Da es an dem Buch fast nichts zu kritisieren gibt, hat es auch 5 Sterne von mir bekommen.

Super Sommerlektüre

Von: Kristin von Tausend Bücher Datum: 25.07.2017

www.tausendbuecher.blogspot.de

Stella und Drew würden für ihre Schwester Cara alles tun, denn Cara hat Krebs und darf das Krankenhaus nicht verlassen. Nicht einmal für ein Konzert ihrer Lieblingsband, den Heartbreakers, darf sie eine Ausnahme machen. Daher beschließen Stella und Drew an ihrer Stelle nach Chicago zu fahren und ein Autogramm der Band als Überraschung für ihre Schwester zu holen. Doch das Unterfangen stellt sich als schwieriger heraus als erwartet, besonders als Stella bemerkt, dass sie den Sänger der Band, der das große Idol ihrer kranken Schwester ist, eigentlich auch ganz süß findet...

Im letzten Sommer hatte ich schon "Ich und die Walter Boys" von Ali Novak gelesen und fand, dass es die perfekte Sommerlektüre war. Süße Liebesgeschichte, leicht erzählt, aber auch mit ihren Tiefen. Genau das erwartete ich mir nun auch von "Ich und die Heartbreakers" - und wurde nicht enttäuscht.

Ali Novak hat einen wirklich tollen Schreibstil. Die Seiten fliegen nur so dahin, man ist mitten in der Geschichte und kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Besonders gut gefällt es mir dabei, dass sie eine locker leichte Grundstory hat, in der es auch einige Klischees gibt, gleichzeitig aber auch ein etwas ernsteres Thema einbaut und es schafft, dass beide Elemente gut miteinander harmonieren.

So ist die Boyband-Thematik wirklich gut umgesetzt und unterhaltsam. Stella hat ihren Spaß dabei, die Jungs kennen zu lernen und erlebt mit ihnen einige Abenteuer. Dabei fand ich die Umsetzung sehr authentisch und nicht zu übertrieben. Durch die Tatsache, dass ihre Schwester an Krebs erkrankt ist, gewinnt die Geschichte noch an Tiefe und wird noch einmal emotionaler. Gleichzeitig überschattet dieser Aspekt ersteren aber nicht, sodass eine schöne Mischung entsteht.

Die Spannung ist durchweg gegeben. Natürlich kann man den Ausgang der Geschichte schon recht früh erahnen, wie es in diesem Genre oft der Fall ist, aber der Weg dorthin hält einige Überraschungen bereit. Dadurch kommen keine Längen auf und der Leser wird durchweg unterhalten. Auch hier trägt wieder die gute Mischung aus Humor und Romantik, Leichtigkeit und Tiefe dazu bei, dass das Buch umso gelungener wird.

Die Charaktere fand ich ebenfalls sehr gelungen umgesetzt. Besonders bei den einzelnen Mitgliedern der Band merkt man der Autorin an, dass sie gut unterschiedliche Charaktere erschaffen kann, denn die einzelnen Bandmitglieder haben alle eine ganz eigene Persönlichkeit und auch wenn nicht allen gleich viel Aufmerksamkeit gewidmet wird, so hat man dennoch das Gefühl, sie an ihren prägnanten Charakterzügen gut erkennen zu können. Stella ist ebenfalls sehr sympathisch, wenn auch manchmal etwas naiv, aber definitiv eine interessante Protagonistin. Besonders schön fand ich die Darstellung ihres inneren Zwiespaltes, da sie eigene Wünsche hat, die sie verfolgen möchte, gleichzeitig aber auch ihre kranke Schwester glücklich machen will.

Wie schon "Ich und die Walter Boys" ist auch "Ich und die Heartbreakers" für mich das perfekte Buch für den Sommer. Eine lockerleichte, süße und romantische Geschichte, die stellenweise überraschend viel Tiefgang und einiges zu bieten hat.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin