VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Entschuldigen Sie, waren wir nicht mal im Bett? Männer und Frauen im O-Ton

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-13171-5

Erschienen: 21.04.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

„Wow, guck mal, wie toll die Sterne aussehen!“ – „Pfft, Sterne. Das meiste ist doch eh angestrahlter Satellitenschrott.“ Solche Dialoge zwischen Männern und Frauen werden am laufenden Band auf Deutschlands Straßen geführt. Viel zu schade, um sie ungehört in der Versenkung verschwinden zu lassen. Jens Clasen war in Fitnessstudios, Bars und vielen anderen Hot Spots unterwegs, an denen Männer und Frauen aufeinandertreffen und sich so herrlich missverstehen. In seinem Buch hat er die komischsten, absurdesten Dialoge zusammengestellt. Authentisch, ehrlich, ungefiltert.

"Unterhaltsam und leicht verdaulich!“

UniScene (01.04.2014)

Jens Clasen (Autor)

Jens Clasen ist Textchef bei der deutschen Ausgabe von Men’s Health, wo er 1999 volontierte und anschließend als Redakteur und Chefautor arbeitete. Als „JensHealth.de“ bloggt er mehrmals wöchentlich zu den Höhen und Tiefen des Männerlebens. Er ist Autor mehrerer Bücher und lebt in Hamburg.

"Unterhaltsam und leicht verdaulich!“

UniScene (01.04.2014)

eBook (epub)
8 s/w-Illustrationen

ISBN: 978-3-641-13171-5

€ 6,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 21.04.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Bald ist ja der Monatserste, da kriegen ja alle Frauen ihre Tage.

Von: evafl Datum: 29.11.2016

https://wasliestdu.de/mitglied/evafl

Männer und Frauen reden nicht miteinander? Stimmt so nicht, sie reden eher öfter mal aneinander vorbei... oder haben gänzlich andere Auffassungen... Jens Clasen hat sie dabei an den verschiedensten Orten dabei belauscht (Küchen, Cafés, Bahnen, Büros, ...) und diese Dialoge aufgeschrieben.

(Titel aus "Blutige Bitte", Seite 137, etwas gekürzt.)


Beispiele gefällig?

Seite 28, "Männer und Frauen und Aussehen"

Die Kaffeeküche auf einer modernen Büro-Etage. Der etwas schüchterne Kollege Anfang 40 trifft auf die hübsche, schlanke, aber auch etwas schüchterne Kollegin Ende 20. Sie trägt einen neuen, mit Silberpailletten benähten Glitzerpulli.
Er: "Cool! Disco-Kugel!"
Sie: "Na, VIELEN Dank."

Seite 104, "Männer und Frauen und Haushalt"

Ein Mann platzt versehentlich in die Tupper-Party seiner Frau, schaut verdutzt und stammelt: "Ach, ja. Heute zeigt ihr euch ja wieder eure Dosen..."
Das grüne Buch mit netter Gestaltung ist mir direkt aufgefallen, so dass ich direkt mal einen Blick reinwerfen musste. Nachdem das kurze Reinschnuppern mir so gut gefallen hat, habe ich es direkt gekauft und nun auch recht schnell gelesen. Was mir am Buch neben der Optik gefällt ist die Größe - denn es ist meiner Ansicht nach etwas anders vom Format her als ein "normales" Taschenbuch, es ist etwas breiter, würde ich sagen. Ich mag das gerne, wenn ein Buch mal "aus der Reihe fällt".

Eingeteilt ist das Buch in acht verschiedene Kapitel - die dann immer mit "Männer und Frauen und" beginnen und sich so um Aussehen, Sex, Haushalt, Arbeit, Sport etc. erweitern lassen, so kann man das Buch also auch direkt Kapitelweise lesen, wenn man vorrangig an einem Thema und dessen kuriose Gesprächsfetzen interessiert ist.

Ich habe das Buch von vorn bis hinten und nicht nach irgendwelchen Kapitelvorlieben gelesen, ich fand alle Kapitel sehr interessant und zugleich amüsant, immer wieder nett zu lesen, wie Mann und Frau doch öfter aneinander vorbei reden oder etwas falsch verstehen. (Wenn Mann beispielsweise die Spaghetti vorm Kochen durchbricht, da sie sonst nicht in den Topf passen... ;) )

Da die Anekdoten allesamt recht kurz sind, manchmal maximal ein halbes Seitchen lang sind, kann man das Buch auch immer direkt mal zur Seite legen, man ist also nicht gezwungen, hier ein Kapitel gesamt zu lesen, sondern kann nach jeder kleinen Story schon eine Pause einlegen. Wobei ich das gerade schön finde, lauter kurze Storys, also kann ich noch mehr lesen... :D
Die einzelnen Geschichtchen sind übrigens jeweils mit einer kleinen knackigen, absolut passenden Überschrift versehen, die schon eine kurze Aussage zum Inhalt macht.

Vom Schreibstil her ist hier auch alles wirklich gut nachvollziehbar, es gibt keine großartig verschachtelten Sätze, keine Fremdwörter, alles wirklich absolut verständlich, hier sollte also wirklich keiner Schwierigkeiten beim Lesen haben.

Ich habe mich sehr über die verschiedensten Missverständnisse amüsiert, habe oft geschmunzelt, mich durchaus auch gewundert, was Männern manchmal so unverständlich bzw. unbekannt ist (z.B. im Kapitel Haushalt...). Im Buch kriegt definitiv jedes Geschlecht sein Fett weg, das Buch geht also weder nur gegen Männer noch nur gegen Frauen, ich würde sagen es hält sich hier ziemlich die Waage.

Wer gute, amüsante Unterhaltung sucht, dem kann ich dieses Buch wirklich nur empfehlen, ich vergebe entsprechend 5 von 5 Sternen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors