VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Französisch kochen mit Aurélie Meine Lieblingsrezepte

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-17360-9

Erschienen: 05.10.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die fabelhafte Welt der Aurélie

"Französisch kochen" heißt der Blog, auf dem Aurélie Bastian seit 2009 ihre Rezepte mit dem deutschen Publikum teilt. Inzwischen hat sie eine große Fangemeinde, die von ihren Rezepten und ihren beiden Backbüchern "Macarons für Anfänger" und "Tartes & Tartelettes" begeistert ist. Hier kommt nun ihr erstes Kochbuch! Die traditionelle französische Küche ist ein Geheimtipp für Genießer - und auch für Kochanfänger bestens geeignet. Denn sie verlangt nicht viel und das Resultat ist grandios: Gute Zutaten, mediterrane Kräuter, vielleicht ein wenig Wein, und dann lässt man den Herd die Arbeit machen. Wenn die aromatischen, superben Gerichte dann auf den Tisch kommen, heißt es nur noch: Bon appétit!

Tipps und Rezepte von Aurélie Bastian Zum Special

Tipps, Ergänzungen und Korrekturen Leserservice zum Buch »Französisch kochen mit Aurélie«

Aurélie Bastian (Autorin)

Aurélie Bastian, eine Französin, die die Liebe nach Deutschland geführt hat, wollte auch in ihrem neuen Lebensraum nicht auf die gute französische Küche verzichten. Weil ihre Rezepte begeisterten, ist ihr Blog "franzoesischkochen" der wohl bekannteste deutsche Blog für französische Rezepte. Auch im MDR kann man regelmäßig ihre neuen Kreationen bestaunen. Außerdem besitzt die studierte Pädagogin ein Koch- und Backatelier, in dem sie Koch- und Backkurse für Kinder und Erwachsene gibt. In ihrem Internetshop bietet sie ausgewählte französische Spezialitäten an.

eBook (epub)
durchgehend bebildert, Cover mit Heißfolienprägung

ISBN: 978-3-641-17360-9

€ 15,99 [D] | CHF 19,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Bassermann Inspiration

Erschienen: 05.10.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Inspirierend und lecker

Von: Heidi Datum: 27.07.2017

heidis-seite.blogspot.de/

Zum Inhalt :
Dieses Kochbuch beginnt mit einem Vorwort, dann folgen die Rezepte .
Les Entres - Vorspeise
Les Petits Plats - Kleine Speise
Les Volailles - Geflügelgerichte
Les Viandes Rouges - Fleischgerichte
Les Poissons - Fischgerichte
Les Legumes - Gemüsegerichte
Les Desserts - Nachtisch

Und zum Schluss gibt es noch Tipps, Tricks und Infos, das Rezeptregister und Impressum . Die Tipps und Tricks zu lesen kann ich unbedingt empfehlen .Oft sind es nur Kleinigkeiten die unter Umständen helfen können ein Gericht zu retten oder es in etwas besonderes zu verwandeln . Vieles davon ist den meisten sicher bekannt, allerdings kann man auf diesem Gebiet selbst als leidenschaftlicher Hobbykoch immer noch etwas dazu lernen . Was nicht unerwähnt bleiben sollte ist die Seite mit den Garzeiten . Wie lange braucht ein Braten mit dem Gewicht XY, oder wie lange wird ein Steak gebraten . Für unerfahrene Köche ist das sicher eine Hilfe

Mein Fazit :
Das erste Gericht war ein Volltreffer. Der Flammkuchen war der beste den ich bis dato überhaupt gegessen habe. Auch beim durchlesen der Gerichte , habe ich ganz oft gedacht hört sich super an . Bei den allermeisten Gerichten ist auch die angegebene Zeit noch im Rahmen . Wer etwas aufwändigeres zaubern möchte wird auch in diesem Buch fündig .
Kleines Manko nicht alle Zutaten sind im kleinen Tante Emma Laden von nebenan zu bekommen . Größere Lebensmittelgeschäfte können da sicher eher helfen .
Für mich ist das Buch ein Gewinn, auch wenn ich einige Deutsche Rezepte gefunden habe. Wo bei ich mir gar nicht sicher bin, sind die mir bekannten Gerichte wirklich Deutsch oder wurden die in meiner Kindheit einfach aus Frankreich übernommen .Unter anderem habe ich Rezepte vom Kartoffel-Hackfleisch-Auflauf , Scholle Müllerinnen Art, Sauerkrauttopf mit Eisbein und Kassler oder Bohneneintopf gefunden. Für mich spielt das jetzt nur eine Nebenrolle Rolle, da die Zubereitung sich ein wenig von meiner mir bekannten Art unterscheidet . Lecker sind sie auf jeden Fall ;)

Da mir das Buch wirklich sehr gefallen hat vergebe ich sehr gerne 4**** und eine Kaufempfehlung .

Schmöckern oder Kochen?

Von: Kalorienpalast Datum: 01.03.2017

www.kalorienpalast.de

Das Buch ist schön und mit einer persönlichen Note gestaltet. Durch den an den Blog angelehnten Stil lädt das Buch zum Schmökern ein. Aurelie hat eine unterhaltsame Art zu schreiben. Beim Lesen hat man ein bisschen das Gefühl, als ob man ihr beim Kochen über die Schulter schaut und sie die Zubereitung beschreibt.
Allerdings finde ich den Erzählstil bei der praktischen Umsetzung von Rezepten gewöhnungsbedürftig. Was die Kochpraxis angeht, würde ich die Rezepte erst einmal in einzelne Schritte zerlegen, um während des Kochens nicht immer wieder schauen und suchen zu müssen, ob nicht etwas vergessen wurde. Das Buch eignet sich meiner Meinung nach prima, um Ideen und Anregungen zu finden. Aber es ist nicht das Buch, was ich beim Kochen neben dem Herd liegen haben würden. Aurelie setzt bei ihren Zubereitungsschritten insbesondere vieles, was mit Vorbereitung zu tun hat, voraus. Wenn man nicht aufpasst, vergisst man, dass ein Ofen ja vorgeheizt werden muss oder dass Gemüse vorher geputzt werden sollte.

Beim Abschätzen des Zeitbedarfs und bei der Planung der Arbeitsschritte sollte man etwas ähnliches schon einmal in der Küche zubereitet haben. Auch wenn sich das Buch an alle richtet, die französisch kochen wollen, denken wir, dass es Hobbyköche mit ein klein wenig Erfahrung leichter haben werden, die Rezepte umzusetzen.

Der Informative Teil im Anschluß an die Rezepte ist sehr hilfreich, wenn man sich über das Buch hinausgehend mit der französischen Küche beschäftigen möchte. Aber für ein Handbuch der französischen Küche, wurde diesem Teil mit 6 Seiten aber eindeutig zu wenig Raum gegeben.

Alles in allem ist es ein schön gestaltetes Kochbuch, was dazu einlädt in ihm zu schmökern, Ideen zu finden und neue Rezepte zu probieren. Wenn man ein klein wenig Erfahrung mitbringt kann man die Rezepte gut nachkochen. Für Kochanfänger finden wir es aber nur bedingt praxistauglich.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin