VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Wenn du wiederkommst Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-04345-2

Erschienen: 26.04.2010
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

»Wir hatten nur ein Leben, es war zu kurz für alles, was wir von ihm erwarteten.«

Sie wollten vernünftig lieben, mit Maß und Respekt. Leidenschaftlich und doch voller Achtung für die Freiheit des anderen. Ein ganzes Leben haben Jerome und die Erzählerin von Anna Mitgutschs neuem Roman gebraucht, um ein Liebespaar zu werden, das den eigenen hohen Ansprüchen genügt. Doch dann stirbt Jerome plötzlich, und die Erzählerin versucht mit einer eindringlichen, bewegenden Totenklage, das Versprechen eines Neuanfangs einzulösen, über den Tod hinaus.

Es ist keine Liebe auf den ersten Blick, eher das Versprechen von Verlässlichkeit: zwei Menschen, einander nah und vertraut wie Geschwister. Diese Nähe ist so stark, dass sie die dunklen Seiten ihrer Liebe und Ehe, Untreue, ihre einander oft ausschließenden Obsessionen und sogar die scheinbar endgültige Trennung übersteht. Jetzt, lange Jahre später, sieht es so aus, als gäbe es die Möglichkeit, noch einmal ganz neu anzufangen. Da geschieht das Unfassbare. Jerome stirbt. Verzweifelt versucht die verlassene Erzählerin, gegen die Realität des Todes aufzubegehren. Sie kämpft, als könnte sie den Toten zurückholen oder ihm wenigstens ein letztes Wort, ein Zeichen seiner Liebe abringen. Sie klammert sich an die verheißungsvolle letzte Begegnung, den letzten gemeinsamen Augenblick, die letzten Worte beim Abschied am Flughafen von Boston. Sie beschwört die Glücksmomente wie auch die gegenseitigen Verletzungen in ihrer langen Liebesgeschichte. Den gesellschaftlichen Ritualen der Trauer, den Bemühungen der Verwandten, ihr die Bedeutung als Ehefrau abspenstig zu machen, steht sie wehrlos gegenüber. Und doch gelingt es ihr in der gemeinsamen Trauer mit der erwachsenen Tochter, die Beziehung zum Ehemann und zum Vater in ihrer ganzen Widersprüchlichkeit lebendig werden zu lassen.

2015 erhielt Anna Mitgutsch das Ehrendoktorat der Universität Salzburg zur Laudatio

Anna Mitgutsch (Autorin)

Anna Mitgutsch, 1948 in Linz geboren, unterrichtete Germanistik und amerikanische Literatur an österreichischen und amerikanischen Universitäten. Für ihr literarisches Werk erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Solothurner Literaturpreis, den Würdigungspreis (Staatspreis) für Literatur der Republik Österreich und das Ehrendoktorat der Universität Salzburg. Seit den siebziger Jahren übersetzt sie Lyrik und verfasste bisher zehn Romane, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Bei Luchterhand erschienen die Romane „Ausgrenzung“ (1989), „In fremden Städten“ (1992), „Haus der Kindheit“ (2000), „Familienfest“ (2003), „Zwei Leben und ein Tag“ (2007) und „Wenn du wiederkommst“ (2010) sowie zuletzt der Essayband „Die Welt, die Rätsel bleibt“ (2014).

www.anna-mitgutsch.at

29.01.2017 | 10:00 Uhr | Wels

Lesung und Gespräch
im Rahmen der Reihe "Literaturfrühstück"
Moderation: Gabriele Hofer-Stelzhammer
Musik: Mariia Pankiv (Klavier)
Eintritt: 26 € (inkl. Frühstücksbuffet)

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

01.02.2017 | 20:30 Uhr | Bielefeld

Lesung
Eintritt: 12 € / erm. 10 €

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

07.04.2017 | 18:00 Uhr | Stift Göttweig

Lesung
im Rahmen der "Langen Lesenacht"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-04345-2

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Luchterhand Literaturverlag

Erschienen: 26.04.2010

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

„Wenn du wiederkommst“ ist kein Unterhaltungsroman. Das Buch verlangt hohe Aufmerksamkeit, zu differenziert und tiefgründig sind die Gedankenwelten, die Mitgutsch schildert. Sie führt den Leser durch zwei Leben und ein gemeinsames, sie beschreibt in wunderbar poetischen Abschnitten die Landschaft in Neuengland, die Küsten, die Buchten, die Strände, an denen sie ihre Erzählerin mit Jerome spazieren gehen liess… sie läßt ihre Erzählerin den Verlust eines geliebten Menschen zweifach erleiden: zum einen physisch, zum anderen, indem sie sie das Bild dieses Menschen korrigieren, ehrlich werden läßt. Es ist ein Roman, bei dem es um die Liebe geht und wie sie empfunden wird, er behandelt den Kampf um die eigene Identität in einer Beziehung, um die Selbstfindung und den Selbstbetrug, es geht um die Macht und Endgültigkeit des Todes und um das Leid der Trauer. Es geht auch um Erkenntnis und Wahrheit.

„Wir haben nicht über dasselbe geredet, wenn wir von Liebe geredet haben.“

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin