Das Buch Ana

Roman

Hardcover
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine spannende Geschichte weiblicher Selbstfindung: "Das Buch Ana" ist auch das Buch der Sehnsüchte

Mein Name ist Ana. Ich war die Frau von Jesus aus Nazareth. So beginnt der lange erwartete neue Roman von Bestsellerautorin Sue Monk Kidd. Es ist die fiktive Lebensgeschichte von Ana, der Gefährtin Jesu. Die Erzählung setzt im Jahr 16 nach Christus ein, im von den Römern besetzten Galiläa. Dort wächst Ana in einer wohlhabenden jüdischen Familie auf. Sie ist ein kluges Mädchen mit rebellischem Geist und messerscharfem Verstand. Ana lernt Lesen und Schreiben, studiert die Thora und beginnt heimlich die Geschichten der vergessenen Frauen der Heiligen Schrift aufzuzeichnen: Eva, Sarah, Rebecca, Rachel und Ruth. Als Ana vierzehn ist, soll sie an einen alten Witwer verheiratet werden. Auf dem Markt wird sie ihm vorgeführt, sie ist entsetzt. Ein junger Mann mit dunklen Locken und sanften Augen erkennt ihre Verzweiflung und hilft Ana. Ihre Begegnung wird alles verändern.

Wie keine andere Autorin versteht es Sue Monk Kidd, Frauen eine Stimme zu geben, die sich dem Rollenverständnis ihrer Zeit widersetzen. »Das Buch Ana« ist eine spannende Geschichte weiblicher Selbstfindung in einer Zeit, in der Frauen Lernen und Schreiben verboten war. Ana folgt ihrer Sehnsucht, sie kämpft für ihre Freiheit, und sie schreibt die Geschichte, die wir alle zu kennen glauben, neu.

Sue Monk Kidd wollte Jesus als Menschen zeigen und hat ihm eine Frau zur Seite gestellt, die ihm auf Augenhöhe begegnet. Beide ergänzen sich in ihrem spirituellen Sehnen und in ihrer Liebe und Weitsicht. Ihr gelingt ein Roman, der von der ersten Seite an fesselt, der berührt und rührt.

»Das Neue Testament aus der Perspektive einer Frau zu erleben, die mutig ihren Weg geht und dabei immer wieder aneckt, die etwas zu sagen hat und die Liebe in einer gleichberechtigten Beziehung sucht und findet: Das ist fesselnd und nie konstruiert.«

Daniela Stohn, BRIGITTE (07. Oktober 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Judith Schwaab
Originaltitel: The book of Longings
Originalverlag: Viking
Hardcover mit Schutzumschlag, 576 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 4 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-75903-3
Erschienen am  17. August 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Jerusalem, Israel

Leserstimmen

Eine ganz besondere Geschichte, ein Highlight

Von: chrissysbooks

17.01.2021

Ana wächst im Jahr 16 nach Christus in Galiläa in einer wohlhabenden jüdischen Familie auf. Sie ist klug, zu klug für ein Mädchen in dieser Zeit. Ana lernt lesen, schreiben und studiert die Thora. Als sie 14 Jahre alt ist, soll sie an einen Witwer verheiratet werden, doch dann lernt sie Jesus kennen. Sue Monk Kidd hat mit "Das Buch Ana" eine faszinierende, fiktive Geschichte geschaffen, bei der Ana die Ehefrau von Jesus wird. Es ist ein gelungener historischer Roman, bei dem die Autorin auch den politischen und religiösen Hintergrund mit einfließen lässt, gut recherchiert und spannend erzählt. Ana ist eine bemerkenswerte starke Frau, klug und aufmüpfig. Es geht ihr um die Gerechtigkeit der Frau, denn in ihrem Leben sind Töchter Ware, mit denen gehandelt wird. Väter verfolgen eigene selbstsüchtige Ziele ohne Mitspracherecht der Mädchen. Die Autorin hat mich mit diesem Roman begeistert. Ich bin nur so durch dieses Buch geflogen, denn Anas Geschichte ist interessant und fesselnd geschrieben. Außerdem ist der Roman erschreckend und sehr emotional, für mich eine faszinierende Geschichte und mutige Idee der Autorin. Das wichtigste in Anas Leben ist das Schreiben und dafür hat sie gekämpft. Aber auch die enge, wunderbare Beziehung zu ihrer Tante und die Liebe zu Jesus bereicherten Anas Leben. Das Buch berührt und wirkt bei mir noch lange nach. Auch das Nachwort der Autorin regt zum Nachdenken an. Lest dieses Buch, es ist eine besondere Geschichte, die Geschichte von Ana in einer anderen Zeit. Für mich auf jeden Fall ein Highlight.

Lesen Sie weiter

Ein Buch mit unglaublicher Wucht und Stärke...

Von: Ayda

14.01.2021

Es ist das Jahr 16 nach Christus ein, im von den Römern besetzten Galiläa. Wir lernen die 14 Jährige Ana kennen, die in gut situierten Verhältnissen auswächst in einer jüdischen Familie aufwächst. Nun sind ihre Eltern der Meinung, dass man mit 14 endlich heiraten muss und auch noch mit einem viel älteren erwachsenen Mann, doch Ana hat überhaupt kein Interesse an sowas, sondern beschäftigt mit dem Schreiben auf Pergament und dem Lesen. Eines Tages begegnet sie auf dem Markt einem jungen Mann namens Jesus und nichts wird mehr sein wie vorher, ihr Leben wird sich von Grund auf verändern... Ich bin absolut begeistert von diesem großartigen Roman! Der Schreibstil von Sue Monk Kidd ist wundervoll und faszinierend zu lesen. Ein großes Lebenslesehighlight. Ana ist ein sehr kluger, mutiger und interessanter Charakter für mich, ein tolle junge Frau, die vieles hinterfragt und reflektiert hat und rebellisch war! Ich habe sie sehr gerne begleitet, mit ihr gelitten und gefreut. Ihr Wissensdurst und ihre Liebe waren sehr ansteckend. Das Buch ist nicht nur schön zu lesen, sondern auch unfassbar spannend. Auch das Verhltnis von Ana zu ihrer Mutter und ihrem Bruder Judas fand ich sehr interessant. Letzendlich hat die Autorin hier ein Projekt umgesetzt, in dem sie wahre historische Begebenheiten mit Fiktion verbunden hat. Auch wenn ich keine Historikerin oder Theologin bin und somit nicht alles nachvollziehen kann, hat es mich sehr begeistert. Das Cover finde ich sehr gelungen und schön anzusehen. Ein sehr empfehlenswertes Buch, mit Themen, die auch heute weltweit sehr aktuell sind. Vielen Dank!!!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

SUE MONK KIDDS Debütroman »Die Bienenhüterin« avancierte vom Geheimtipp zum Bestseller. Der Roman wurde allein in den USA über sechs Millionen Mal verkauft, er wurde in sechsunddreißig Sprachen übersetzt. Millionen LeserInnen haben ihre berührenden Geschichten wie »Die Meerfrau« oder »Die Erfindung der Flügel« verschlungen. »Das Buch Ana« ist Sue Monk Kidds vierter Roman, der in den USA sofort auf der Bestsellerliste stand und von der Presse begeistert aufgenommen wurde. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in South Carolina.

Zur Autor*innenseite

Judith Schwaab

Judith Schwaab, geb. 1960 in Grünstadt, studierte Italienischen Philologie. Sie ist Lektorin und Übersetzerin von u.a. Debra Dean, Fernanda Eberstadt, Anthony Doerr. 2020 wurde sie mit dem Internationalen Hermann-Hesse-Preis ausgezeichnet.

Zur Übersetzer*innenseite

Pressestimmen

»Auf ganz vielen Ebenen sehr spannend. Sue Monk Kidd hat etwas unglaublich Gegenwärtiges. Lohnt sich zu lesen.«

»Dies ist eines dieser Bücher, die man selber lesen muss, da keine Rezension ihm wirklich gerecht werden kann.«

Anja Teßmann, WAZ (24. Oktober 2020)

»Faszinierende Lektüre.«

Gala (20. August 2020)

»Ein wirklich lesenswertes Buch.«

Kurier (20. Dezember 2020)

»Toll geschrieben. Dieses Buch konnte ich tatsächlich nicht mehr weglegen.«

Claudia Feuerstein, Radio F (28. August 2020)

»Das Buch ist eine spannende Geschichte weiblicher Selbstfindung in einer Zeit, in der Frauen Lernen und Schreiben verboten war.«

Fränkische Nachrichten (05. November 2020)