VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das geheime Netzwerk der Natur Wie Bäume Wolken machen und Regenwürmer Wildschweine kontrollieren. Verblüffende Einblicke in die Beziehungen zwischen Pflanzen und Tieren

Ungekürzte Lesung mit Peter Kaempfe

Bestellen Sie mit einem Klick

€ 17,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-2798-8

Erschienen:  11.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Neues von Peter Wohlleben

Die Natur steckt voller Überraschungen: Laubbäume beeinflussen die Erdrotation, Kraniche sabotieren die spanische Schinkenproduktion und Nadelwälder können Regen machen. Der passionierte Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben beschreibt das faszinierende Zusammenspiel zwischen Pflanzen und Tieren: Wie beeinflussen sie sich gegenseitig? Gibt es eine Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Arten? Und was passiert, wenn dieses fein austarierte System aus dem Lot gerät? Anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und seiner eigenen jahrzehntelangen Beobachtungen lehrt uns Deutschlands bekanntester Förster einmal mehr das Staunen.

Ungekürzt gelesen von Peter Kaempfe.

(Laufzeit: 7h 14)

Peter Wohlleben (Autor)

Peter Wohlleben, Jahrgang 1964, wollte schon als kleines Kind Naturschützer werden. Er studierte Forstwirtschaft und war über zwanzig Jahre lang Beamter der Landesforstverwaltung. Um seine ökologischen Vorstellungen umzusetzen, kündigte er und leitet heute eine Waldakademie in der Eifel. Er ist Gast in zahlreichen TV-Sendungen, hält Vorträge und Seminare und ist Autor von Büchern zu Themen rund um den Wald und den Naturschutz. Mit seinen Bestsellern Das geheime Leben der Bäume und Das Seelenleben der Tiere hat er Menschen auf der ganzen Welt begeistert.


Peter Kaempfe (Sprecher)

Peter Kaempfe, seit 43 Jahren erfolgreicher Theater- und Filmschauspieler, startete seine Karriere mit Engagements in Tübingen, München und Hamburg. Er war Gründungsmitglied der Bremer Shakespeare Company und erhielt mit dem Wintermärchen den Förderpreis der Akademie der Künste, Berlin. 1991 gründete er mit drei Kollegen das Theater Aus Bremen, mit dem er bis 2004 international über 2500 Vorstellungen gab. Danach arbeitete er als Gast an verschiedenen Theatern in Deutschland und der Schweiz. Von 2008 bis 2010 spielte er im Musical Der Schuh des Manitu und 2013 bis 2014 in Warhorse – Gefährten des National Theatre London in Berlin. Seine ausdrucksstarke Stimme ließ ihn zum erfolgreichen Kommentarsprecher in mehr als 800 Fernsehdokumentationen für alle deutschen Sendeanstalten werden. Außerdem ist er zu hören in über 300 Hörspielen und Hörbüchern, dazu immer wieder in vielen Live-Lesungen und Solo-Programmen. Für Radio Bremen und den NDR war er 13 Jahre lang, bis 2014, die Stationvoice des „Nordwestradio“. 2015 führte er, gemeinsam mit Gabriele Blum, Regie bei Hamlet, Berliner Fassung im Monbijoutheater, Berlin.

19.02.2018 | 20:30 Uhr | Hamburg

Lesung und Gespräch mit Peter Wohlleben

Eintritt: € 14,-

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Heymann in Eimsbüttel
Osterstraße 134
20255 Hamburg

Tel. 040/4913018, eimsbuettel@buecher-heymann.de

20.02.2018 | Solingen

Lesung und Gespräch mit Peter Wohlleben

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

21.02.2018 | Coburg

Lesung und Gespräch mit Peter Wohlleben

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

22.02.2018 | Nürnberg

Lesung und Gespräch mit Peter Wohlleben

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Thalia Universitätsbuchhandlung
Karolinenstraße 53
90402 Nürnberg

Tel. 0911/992080, service.campe@thalia.de

23.02.2018 | Altötting

Lesung und Gespräch mit Peter Wohlleben

Eintritt: € 15,-/ vergünstigt € 10,-

Tickets unter 08671/12081
oder naue@online.de

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Dr. Naue GmbH
Neuöttinger Straße 1
84503 Altötting

Tel. 08671/12081, naue@online.de

13.04.2018 | Prüm

Lesung und Gespräch mit Peter Wohlleben

Der Schwerpunkt der Lesung wird auf dem Buch "Das geheime Leben der Bäume" liegen.

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Aula der ex-Hauptschule
Wandalbertstraße 16
54595 Prüm

Hörbuch Download, Laufzeit: 434 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2798-8

€ 17,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen:  11.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

NATURLIEBHABER

Von: Ulrike Sokul Datum: 14.01.2018

www.leselebenszeichen.wordpress.com


Peter Wohllebens neues Buch öffnet unser Denken und unsere Sinne für die komplexen natürlichen Kreisläufe und Wechselwirkungen unserer Mitwelt. Dabei spielen große und kleine sowie kurzfristige und langfristige Zusammenhänge zwischen den zoologischen und botanischen Arten ebenso eine tragende Rolle wie geologische und klimatische Entwicklungen und der Einfluß der menschlichen Zivilisation.

Das Spektrum der anschaulichen Beispiele für natürliche Gleichgewichte und Selbst-organisationen sowie positive und negative menschliche Einflußnahmen reicht vom winzwinzigen, unterirdischen Mikroorganismus bis zum Baumriesen, vom Moospolster, das ein Vielfaches seines Gewichtes an Wasser speichern kann, bis zur Gewitterwolke, die innerhalb weniger Minuten pro Quadratkilometer bis zu 30 000 Kubikmeter Wasser abregnen lassen kann, vom CO₂- und Stickstoffkreislauf bis zum Für und Wider winterlicher Vogelfütterung, von Ameisen-Blattlaus-Lebensgemeinschaften bis zum evolutionären Hörwettbewerb zwischen Fledermäusen und Nachtfaltern …

Peter Wohlleben weckt sogleich im ersten Kapitel mit der Überschrift „ Warum Wölfe Bäumen helfen“ unsere Neugier. Denn der Zusammenhang zwischen Bäumen und Wölfen ist ja zunächst nicht offensichtlich.

Im 19. Jahrhundert wurden im Yellowstone-Nationalpark auf Druck der umliegenden Farmer systematisch alle Wölfe ausgerottet. Das hatte zur Folge, daß sich die Hirsche massiv vermehrten und insbesondere die Gräser und Baumschößlinge an den Flußufern wegfraßen. Die verödeten, pflanzenarmen Uferregionen boten zu wenig Nahrung für Vögel, deren Artenspektrum abnahm; Biber, die auf Uferbäume angewiesen sind, verschwanden ebenfalls. Da die Uferböschungen kaum noch einen schützenden Pflanzenbewuchs hatten, wurde bei Hochwasser viel Erdreich mitgerissen, die Erosion beschleunigte sich, und die Flußläufe mäandrierten beträchtlich.

1995 wurden wieder Wölfe im Yellowstone-Nationalpark angesiedelt, und es begann eine „trophische Kaskade“, d.h. „eine Veränderung des gesamten Ökosystems über die Nahrungskette, von oben beginnend“. (Seite 11) Die Wölfe jagten die Hirsche, die Hirschpopulation nahm ab, und die verbliebenen Hirsche hielten sich nur noch kurz an den offenen Uferstreifen auf, da sie die Wölfe fürchteten und sich zum Selbstschutz bevorzugt in weniger sichtoffenen Waldarealen aufhielten.

Die Bäume und die Pflanzenvielfalt kehrten zurück, und nach einigen Jahren waren die Flußufer wieder natürlich befestigt, die Biber kehrten zurück, und in Folge der Biberstau-dämme gab es mehr Tümpel, mehr Tümpel förderten die Ansiedlung von Amphibien, und auch die Vogelvielfalt wurde wieder größer …

In Anbetracht der Tatsache, daß „Deutschland auf die Fläche bezogen eines der wildreichsten Länder der Erde ist“ (Seite 16), sollten wir die Rückkehr der Wölfe also gelassen begrüßen und nicht auf hysterische Schlagzeilen gewisser Blättchen hereinfallen. Menschen gehören nicht zum Beutespektrum des Wolfs, und selbst Vieh und Haustiere machen lediglich 0,75 Prozent seiner Nahrung aus. Tatsächlich sind streunende oder verwilderte Hunde viel gefährlicher, da sie keine natürliche Scheu vor Menschen haben.

Peter Wohlleben vermittelt dem Leser eine ganzheitliche Perspektive, er berichtet ausgewogen von Chancen, Gefahren und möglichen Lösungen für menschengemachte Probleme. Er schreibt eigentlich nicht, sondern er erzählt, und dies auf eine solch lebendige, interesseweckende und faszinierende Weise, daß selbst schon sehr naturverbundene Leser nach der Lektüre mit noch wacherem Blick durch Wald und Wiesen streifen.

„Das geheime Netzwerk der Natur“ legt uns mit Gefühl die Natur ans Herz und hebt uns mit Verstand die feinverästelte Komplexität der Natur ins Bewußtsein. Kritiker, die Peter Wohllebens einfühlsame Erzählweise als unwissenschaftlich bemängeln, verkennen in verkopfter oder profitbeschränkter Welt- und Selbstsicht unsere eigene menschliche Natur, die nämlich am erfolgreichsten durch eine emotionale Ansprache berührt und motiviert wird. Nur wer die Natur liebt, wird ihr mit Achtsamkeit und Respekt begegnen, lebensfeindliche Einmischungen vermeiden und sich im Rahmen seiner Möglichkeiten um ihren Erhalt und Schutz bemühen.

Viele Aha-Momente beim Lesen.

Von: Amy J. Brown Datum: 02.01.2018

https://bibliomanie.jimdo.com/

Da ich die Natur mit allem was sie bietet sehr schätze, habe ich mich sehr gefreut, als dieses Buch als Rezensionsexemplar bei mir eingetroffen ist.

Peter Wohlleben ist Förster und hat schon einige Bücher geschrieben, in denen er seinen Lesern die Zusammenhänge auf eine sehr interessante Art und Weise näher bringt. Vor "Das geheime Natzwerk der Natur" sind bereits "Das geheime Seelenleben der Tiere" und "Das geheime Leben der Bäume" erschienen. Für mich ist es jedoch das erste Buch des Autors und mir hat es sehr gut gefallen.

Ganz besonders gut hat mir der Schreibstil von Peter Wohlleben gefallen. Er erklärt in diesem Buch wissenschaftliche Zusammenhänge auf eine sehr interessante und spannende Weise. Sogar der Humor kommt nicht zu kurz, was mich sehr gefreut hat, denn die Lektüre des Buches war so sehr unterhaltsam.

Die Zusammenhänge der Natur wird anhand von vielen Beispielen erklärt, wie z.B. Kraniche die Schweinefleichproduktion durch ihre Flugrouten beeinflussen, oder Regenwürmer den Wildschweinbestand sichern. Für mich war vieles verblüffend und ich hätte nie damit gerechnet, dass diese Dinge miteinander zu tun haben. Ich hatte beim Lesen viele Aha-Momente, was die Lektüre für mich noch interessanter gemacht hat, als sie ohnehin schon durch den Schreibstil war.

Mich haben viele Dinge sehr berührt und mir die Augen etwas weiter geöffnet. Unsere Natur ist so komlex und voller Wunder, leider wird sie viel zu wenig geschätzt, im Gegenteil, oft wird sie mit Füßen getreten. Ich wünsche mir, dass Peter Wohlleben es schafft, wenigstens ein paar Menschen zum Umdenken zu bewegen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors