Eine kurze Geschichte der Menschheit

Bestseller Platz 3
Spiegel Taschenbuch Sachbuch

Paperback
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der Mensch: Krone der Schöpfung oder Schrecken des Ökosystems?

Wie haben wir, Homo Sapiens, es geschafft, den Kampf der sechs menschlichen Spezies ums Überleben für uns zu entscheiden? Warum ließen unsere Vorfahren, die einst Jäger und Sammler waren, sich nieder, betrieben Ackerbau und gründeten Städte und Königreiche? Warum begannen wir, an Götter zu glauben, an Nationen, an Menschenrechte? Warum setzen wir Vertrauen in Geld, Bücher und Gesetze und unterwerfen uns der Bürokratie, Zeitplänen und dem Konsum? Und hat uns all dies im Lauf der Jahrtausende glücklicher gemacht?

Vor 100 000 Jahren war Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Und die Menschheit steht jetzt an einem Punkt, an dem sie entscheiden muss, welchen Weg sie von hier aus gehen will.

  • Internationaler Bestseller – in knapp 40 Sprachen übersetzt

  • »Yuval Noah Harari schreibt präzise, klug – und vor allem so, dass man gar nicht aufhören will zu lesen. Dieses Buch lässt Hirne wachsen.«

  • »Geradezu meisterhaft versteht es Harari, grosse historische Ereignisse mit der Macht von Ideen zu verknüpfen.«

»Yuval Noah Harari schreibt präzise, klug – und vor allem so, dass man gar nicht aufhören will zu lesen. Dieses Buch lässt Hirne wachsen.«

ZEIT WISSEN

Aus dem Englischen von Jürgen Neubauer
Originaltitel: Brief History of Man
Paperback , Klappenbroschur, 528 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
mit Abbildungen
ISBN: 978-3-570-55269-8
Erschienen am  20. Februar 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Wunderwerk für die breite Masse!:)

Von: Honegrimacehorse

23.04.2020

Dieses Buch beschreibt den Wandel der Menschheit, warum wir gerade hier sind an der Spitze und warum die vorigen menschlichen Spezies ihren Weg durch den Kampf von Jäger und Sammler über die Niederlassung zu großen geründeten Städten bahnten. Zudem beschäftigt es sich auch mit dem Glauben und Vertrauen an Götter, Menschenrechten, Geld, Bücher usw. Insgesamt geht es um das menschliche Wesen quer durch die Geschichte mit einem Blick auf den Nutzen. Meinung: Es wird Biologie mit Geschichte verknüpft- ein super Überblick. Zuallererst, Harari’s Schreibstil ist locker leicht und schafft somit ein tiefes Verständnis seines Spezialgebietes für jeden. Gekonnt beleuchtet er die Facetten der Menschheit, positiv und negativ, durch die Geschichte mit Beispielen. Dabei arbeitet er sich chronologisch vom Dinosaurier bis hin zum Homo Sapiens, wodurch sich ein roter Faden durch das Sachbuch zieht. So schafft er einen Überblick, aber auch eine Diskussion über das heutige Wissen des Homo Sapiens, dabei gibt er auch einen Ausblick auf die Zukunft. Mehr will ich nicht verraten, liest es selbst, denn dieses Buch ist ein kleines Wunderwerk für die breite Masse!

Lesen Sie weiter

Tolles philosophisches und inspirierendes buch

Von: business_lesetipps

15.04.2020

Wie der Name es andeutet, beschreibt der Autor auf ca. 500 Seiten einige Entwicklungsschritte der Menschheit auf. Dabei ist das Buch in die 4 Themenbereiche "kognitive Revolution", "landwirtschaftliche Revolution" , "Die Vereinigung der Menschheit" , "die wissenschaftliche Revolution" aufgegliedert. Die Themen reichen also von der Fragestellung wie der Homo sapien es schaffte in einer größeren Gruppe zusammen zu leben als Schimpansen oder andere Rudeltiere bis zu der Frage welche Punkte unserer heutiges Glücksgefühl beeinflusst. Hierbei schreibt der Autor sehr unterhaltsam, pointiert und verbindet die verschiedenen Themengebiete sehr geschickt. Anmerken muss man jedoch, dass er hier oft eine mögliche Theorie angibt und es sich bei vielen historischen Erklärungen nicht um handfeste Fakten handelt. Historiker könnten hier also einige unklare Fakten oder teilweise auch falsche Fakten entdecken. Wenn man mit diesem Punkt allerdings kein Problem hat, ist das Buch sehr inspirierend und gibt einen hochinteressanten Einblick in Entwicklungsschritte der Menschen, über die man sich vorher noch keine Gedanken gemacht hat. Mir persönlich hat das Lesen daher sehr viel Spaß gemacht und finde das Buch super um einfach mal sich auch selbst Gedanken über die frühere Entwicklung der Menschheitsgeschichte zu machen. Interessant empfand ich auch wie viele Punkte man aus früheren Zeiten auch heute noch in unserer Gesellschaft wiederfinden kann. Zum Beispiel können Schimpansen nur in Rudeln bis zu 50 Tieren leben, bei Menschen hat sich das zwar mittlerweile geändert, aber ab einer Zahl von ca. 150 Menschen werden die sozialen Bindungen zwischen einander deutlich komplexer. Dies führt laut dem Autor z.B. dazu, dass familiengeführte Unternehmen, die schnell über diese Zahl wachsen an diesem auseinanderrechenden Sozialgefüge kaputt gehen können. Ich kann das Buch daher für alle sehr empfehlen, die Interesse an Philosophie oder an der historischen Entwicklung der Menschheit haben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Yuval Noah Harari, geboren 1976, wurde 2002 in Oxford promoviert und ist Professor für Geschichte an der Hebrew University of Jerusalem mit einem Schwerpunkt auf Universalgeschichte; 2012 wurde Harari mit 25 weiteren Nachwuchswissenschaftlern in die neugegründete Junge israelische Akademie der Wissenschaften gewählt. Sein Kultbuch »Eine kurze Geschichte der Menschheit« wurde in knapp 40 Sprachen übersetzt und weltweit zu einem Bestseller ebenso wie seine Zukunftsvision »Homo Deus«. 2017 wurde er mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis ausgezeichnet.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Links

Pressestimmen

»Yuval Noah Harari schreibt präzise, klug – und vor allem so, dass man gar nicht aufhören will zu lesen. Dieses Buch lässt Hirne wachsen.«

ZEIT WISSEN

»Dieses Buch ist definitiv eines der faszinierendsten, das ich je gelesen habe. Das Buch für alle Neugierigen«

Hamburger Abendblatt (16. Juli 2019)

»Geradezu meisterhaft versteht es Harari, grosse historische Ereignisse mit der Macht von Ideen zu verknüpfen.«

Neue Zürcher Zeitung am Sonntag, 27.10.2013

»Yuval Harari formuliert flott und manchmal auch hochkomisch, und er nimmt von Anfang an eine ungewöhnliche Perspektive ein.«

NDR1 Niedersachsen- Bücherwelt, 22.10.2013

»Ein Sachbuch, das so spannend ist wie ein Roman.«

Oberösterreichische Nachrichten (A), 04.07.2015

»Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der an der Geschichte und Zukunft unserer Spezies interessiert ist.«

Bill Gates