Kiss me in New York

A Winter Romance

Ab 13 Jahren
Paperback
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.

"Ein charmanter Liebesroman."

Schöne FREIZEIT! (26. Oktober 2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Franka Reinhart
Originaltitel: Christmas Romance #1
Paperback , Klappenbroschur, 288 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16455-6
Erschienen am  03. Oktober 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine schöne, gefühlvolle und winterliche Liebesgeschichte

Von: Ruby-Celtic

27.01.2019

Die Schreibweise der Autorin ist locker, leicht nachzuvollziehen und bringt ein gewisses Flair von Weihnachten mit ein. Erzählt wird die Geschichte aus den beiden Sichtweisen unserer Hauptcharaktere Charlotte und Anthony, welche beide eine Abfuhr ihrer festen Freunde erhalten haben und aus diesem Grund Trübsal blasen bzw. das Weihnachtsfest nicht wirklich genießen können. Zufälligerweise laufen sich die beiden über den Weg und versuchen gemeinsam, die Trennungen zu überwinden und schaffen es nach und nach dabei etwas neues für sich zu entdecken. Charlotte ist eine offene, herzliche und direkte Persönlichkeit. Sie möchte in New York studieren, dass zumindest ist ihr großer Traum der nun zu platzen scheint. Auf Grund einer zerstörten Beziehung denkt sie über ihre Zukunft nochmal neu nach und verbaut sich vieles selber. Ihr aufeinandertreffen mit Anthony sorgt für eine Menge Spaß, Erkenntnisse und vielleicht auch eine neue Liebe. Anthony wird vor den Augen so einiger New Yorker von seiner Freundin verlassen. Dann dampft diese auch noch mit ihrem neuen festen Freund vor seinen Augen davon, natürlich ohne zu vergessen diesen vor seinen Augen noch die Zunge in den Hals zu stecken. Toller Start in den Heiligabend. Sein Wesen ist eher ruhig, vorsichtig und dennoch ist er auch immer wieder zu Schabernack und spontanen Dingen bereit. Er wird von seiner Trauer erstmal überschattet, aber nach und nach kommt er aus sich raus und zeigt noch ganz andere Seiten von sich. Natürlich ist die Grundidee nicht neu und letztlich ist diese Liebesgeschichte relativ schnell in der Entwicklung, dennoch konnte mich diese wirklich von sich überzeugen. Die Charaktere waren greifbar, liebevoll und hatten ihren Charme. Sowohl Charlotte als auch Anthony haben ihre Geschichte, die man tatsächlich wahrnimmt und sie als Personen sich sehr schön vorstellen kann. Die Entwicklung der Überwindung einer Abfuhr und die Erkenntnis einer neuen Liebe bzw. Freundschaft hat in einem für mich sehr angenehmen Tempo stattgefunden. Zusammen mit unseren beiden Charakteren sind wir angegangen die Exfreunde auf Grund einer Liste zu überwinden und dabei fallen so einige lustige, interessante und gefühlvolle Szenen an. Insgesamt muss ich sagen, dass es eine wirklich schöne Weihnachtsgeschichte war welche Gefühl, Vertrautheit und ein Hauch Weihnachten mitgebracht hat. Mein Gesamtfazit: Mit „Kiss me in New York“ hat Catherine Rider eine schöne, gefühlvolle und weihnachtliche Liebesgeschichte geschrieben. Mit Witz, Charme und einer wirklich süßen Umsetzung hat sie mir ein paar wundervolle Lesestunden bescheren können. Gerade für die jüngeren Leser sehr gut geeignet. ;)

Lesen Sie weiter

Romantischer Weihnachtsabend

Von: Lisa von mexiis-leseparadies

01.06.2018

Meine Meinung: Cover: Ein sehr schönes und winterliches Cover, was auf jeden  Fall ein kleiner Hingucker ist. Auch im Hinblick auf den zweiten Teil der Reihe (unabhängig zu lesen) ist es sehr gut gewählt. Die Farb und Motivkombi gefällt mir auch sehr gut und passt gut zum Winter/ Weihnachten. Der Klappentext macht neugierig auf mehr und klingt nach einer amüsanten und romantische Geschichte. Schreibstil: Euch erwartet eine flüssige und einfach gehaltene Teenager Love Story, rund um das Fest der Liebe. Die Kulissen waren sehr schön gewählt und absolut bildlich beschrieben, man fühlte sich wie in New York.  Die Protagonisten sind sehr authentisch und sympatisch. Auch der Schreibstil war sehr angenehm, mit Perspektivwechsel, an gewissen Stellen hat mir aber das gewisse Extra irgendwie gefehlt. Es ist definitiv kein schlechtes Buch, aber zwischendurch hätte ich mir noch mehr Unterhaltung gewünscht.Charaktere/Story: Wie kommt man in 10 Schritten über den Ex weg?  Zwei junge Leute die abserviert worden, Heiligabend und keine Chance heim zu kommen - so beginnt eine unterhaltsame und romantische Geschichte. Fazit: Dieses Buch hab ich schon in den kalten Wintermonaten gelesen und wollte es euch nun trotz den eher warmen  Temperaturen noch ans Herz legen  - wer weiß vielleicht tut so ein bissl Schnee und Kälte ja gut... Euch erwartet eine süße und romantische Weihnachtsgeschichte, die ich vor allem für etwas jüngere bzw. für Jugendliche sehr empfehlen kann. Wer sich mehr erhofft, ist hier nicht richtig. ♥♥♥♥

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Catherine Rider

Stephanie Elliot und James Noble sind die beiden Autoren hinter dem Pseudonym Catherine Rider. Stephanie Elliot arbeitet als Lektorin in New York und lebt mit ihrem Mann und ihrer fünfjährigen Tochter in Brooklyn. Sie ist fest davon überzeugt, dass Bialys besser schmecken als Bagels, normale Taxis den Uber-Taxis vorzuziehen sind und man Pizza niemals mit Besteck essen sollte. Sie reist unheimlich gern nach London, wo die Leute so höflich sind. James Noble ist Lektor und hat bereits mehrere Romane unter verschiedenen Pseudonymen verfasst. Als waschechter Londoner arbeitet er heute in einem Londoner Verlag. James liebt Pie & Mash und achtet beim Aussteigen in der U-Bahn immer auf die Ansage: »Mind the gap!«. Trotzdem verschwendet er viel zu viel Zeit auf den Gedanken, wie es wohl wäre, in New York zu leben.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

"Wirklich grandios! Für mich definitiv ein absolutes Winterbuch - Highlight!"

"Hat mich ab der ersten Seite unterhalten und mich überzeugen können. Charlotte und Anthony erzählen eine tolle Geschichte."

"Eine wunderbare Einstimmung in das Weihnachtsfest, irgendwie romantisch und doch realistisch zugleich, in der faszinierenden Welt Manhattens bei Schneesturm..."

"Wer zu Weihnachten pure Romantik sucht, ist hier an der richtigen Adresse."

"Eine wirklich wunderschöne Liebesgeschichte!"

"Ein perfektes Buch, wenn man in Winter-/Weihnachtsstimmung kommen möchte."

"Dieses Buch ist richtig toll. Lest es umbedingt einmal!"

"Ein wunderschönes und romantisches Buch perfekt für die Weihnachtszeit. Man begleitet zwei sehr sympathische Charaktere auf ein Abenteuer durch das traumhaft schön beschriebene New York."

"Das Buch ist also genau das richtige zum Träumen unter dem Tannenbaum und sollte unbedingt noch vor bzw. an Weihnachten gelesen werden."

"Perfekt zum Verschenken für die Weihnachtszeit."

»Diese Geschichte ist einfach toll, um sie an einem winterlichen Tag in eine Wolldecke eingekuschelt auf dem Sofa zu lesen.«

»Definitiv eins meiner neuen Topbücher!«

Weitere Bücher der Autorin