VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Kiss me in New York A Winter Romance

Ab 13 Jahren

Kundenrezensionen (34)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-16455-6

Erschienen: 03.10.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.

"Ein charmanter Liebesroman."

Schöne FREIZEIT! (26.10.2016)

Catherine Rider (Autorin)

Stephanie Elliot und James Noble sind die beiden Autoren hinter dem Pseudonym Catherine Rider. Stephanie Elliot arbeitet als Lektorin in New York und lebt mit ihrem Mann und ihrer fünfjährigen Tochter in Brooklyn. Sie ist fest davon überzeugt, dass Bialys besser schmecken als Bagels, normale Taxis den Uber-Taxis vorzuziehen sind und man Pizza niemals mit Besteck essen sollte. Sie reist unheimlich gern nach London, wo die Leute so höflich sind. James Noble ist Lektor und hat bereits mehrere Romane unter verschiedenen Pseudonymen verfasst. Als waschechter Londoner arbeitet er heute in einem Londoner Verlag. James liebt Pie & Mash und achtet beim Aussteigen in der U-Bahn immer auf die Ansage: »Mind the gap!«. Trotzdem verschwendet er viel zu viel Zeit auf den Gedanken, wie es wohl wäre, in New York zu leben.

"Ein charmanter Liebesroman."

Schöne FREIZEIT! (26.10.2016)

"Wirklich grandios! Für mich definitiv ein absolutes Winterbuch - Highlight!"

awayfromhere-blog.de (17.11.2016)

"Hat mich ab der ersten Seite unterhalten und mich überzeugen können. Charlotte und Anthony erzählen eine tolle Geschichte."

jennybuecher.blogspot.de (08.11.2016)

"Eine wunderbare Einstimmung in das Weihnachtsfest, irgendwie romantisch und doch realistisch zugleich, in der faszinierenden Welt Manhattens bei Schneesturm..."

alliteratus.com (01.11.2016)

"Wer zu Weihnachten pure Romantik sucht, ist hier an der richtigen Adresse."

twooks-twobooks.blogspot.de (11.12.2016)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Franka Reinhart
Originaltitel: Christmas Romance #1

Paperback, Klappenbroschur, 288 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16455-6

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 03.10.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Weihnachtlicher Lesegenuss für Leserinnen ab 13 Jahren

Von: Buchbahnhof Datum: 01.02.2017

www.buchbahnhof.de

Kiss me in New York ist eine süße Geschichte, die sich wirklich gut lesen lässt. Sowohl Charlotte, als auch Anthony sind liebenswerte Figuren, die einen ganz wunderbaren Tag miteinander verbringen. Da Catherine Rider immer abwechselnd aus der Sicht von Anthony und Charlotte erzählt, bekommt man als Leser einen guten Einblick in das Seelenleben beider Figuren und so wuchsen beide mir schnell ans Herz. Sie sind einfach süß in ihrem Bemühen, ihren jeweiligen Ex-Partner zu vergessen, den 10 Punkte Plan eines Ratgeber zum Thema „Wie vergesse ich meinen Ex“ umzusetzen und den Weihnachtsabend miteinander zu verbringen.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und sehr leichtgängig. Das Buch punktet mit eher einfacher Sprache, die aber dennoch bildhaft genug ist, um eine gute Vorstellung vom weihnachtlichen New York vor dem Auge des Lesers herauf zu beschwören. Die Handlung erstreckt sich nur über einen Tag, da Charlotte die Zeit bis zu ihrem nächsten Flug herumbringen muss. Manchmal wundert man sich, was die beiden an einem einzigen Tag alles erleben. Es wirkt fast wie ein bisschen zu viel. Aber, dem Lesevergnüngen tut dies keinen Abbruch.

Die Geschichte ist nicht wirklich tiefgründig, sondern im Gegenteil, eher oberflächlich. Aber das hat mich nicht so sehr gestört, den diese Geschichte ist einfach toll, um sie an einem winterlichen Tag in eine Wolldecke eingekuschelt auf dem Sofa zu lesen. Das Buch ist für Leserinnen ab 13 Jahren und genau zu dieser Altersgruppe passt es perfekt. Das Buch bekommt von mir 4 Federn.

Kiss Me in New York

Von: BookBlossom Datum: 10.01.2017

book-blossom.blogspot.co.at/

Klappentext

Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.

Meine Meinung

Erster Satz: Ein gebrochenes Herz verändert so manches.

Der Heilige Abend verläuft für Charlotte denkbar schlecht, doch obwohl ihr Herz in Trümmern liegt und sie eigentlich nur nach Hause möchte, entscheidet sie, dass es den New Yorker Anthony sogar noch ein Fitzelchen schlechter getroffen hat. Sie schließt Bekanntschaft mit dem Jungen und versucht ihn erstmal ein wenig aufzuheitern. Ein Aspekt der mir an der Protagonistin sofort gefiel und durch den sie sich rasch in mein Leserherz geschlichen hat. Anthony ist anfangs natürlich ein wenig misstrauisch gegenüber der fremden Engländerin und ziemlich genervt von deren Optimismus. Doch Weihnachten möchte er keinesfalls zu Hause bei seiner Familie verbringen, weshalb er sich auf den Deal des Mädels einlässt. Zusammen erkunden sie New York und versuchen dabei, die 10 Schritte aus Charlottes Buch Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt durchzuziehen.

Natürlich kommen sich die beiden bei ihrem aufregenden Abend im Big Apple näher, das beidseitige kennen lernen verläuft allerdings in einem angenehm zähen Tempo und aus Bekanntschaft wird allmählich Freundschaft, aus Freundschaft plötzlich ein heftiges Kribbeln im Bauch. Diese Schritt für Schritt Entwicklung lässt den berühmten Funkenflug zwischen zwei Verliebten sehr gut spürbar werden und befreit die Geschichte von unnötigem Kitsch. Selten konnte ich so gut mit den Protagonisten mitfühlen, wie sie zuerst alte Liebe loslassen müssen, um neues Glück zu finden. Dabei sollte man als Leser allerdings immer im Auge behalten, dass die Figuren noch relativ jung sind und sich natürlich auch dementsprechende Sorgen mit sich herumtragen.

Besonders neugierig war ich auf die Großstadt New York und wie die Autorin ihre besondere Atmosphöre um Weihnachten herum wohl einfangen wird. Die sehr vielfältigen Ziele, die Charlotte und Anthony zusammen abklappern, konnten mich begeistern, ab und an sogar zum Lachen bringen, doch obwohl mir die schriftliche Stadtrundreise sehr gut gefallen hat, habe ich doch ein wenig das weihnachtliche Flair vermisst. Dem kann man aber zu Gute halten, dass das Büchlein sich so auch wunderbar zur Winterzeit im Allgemeinen lesen lässt und nicht nur an Weihnachten.

Fazit

Müsste ich diese Geschichte in drei Worten beschreiben so wären diese: warmherzig, humorvoll und romantisch. Kiss me in New York war für mich ein wahrer Glücksgriff unter den Geschichten, die zur Weihnachts- und Winterzeit angesetzt sind und konnte mich unmittelbar für sich gewinnen.

Ähnlich wie Nick & Nora

Von: Daniela Datum: 22.02.2017

Buchhandlung: Facultas Mistelbach

Dieser Text kann nicht Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst. So und noch ein Weihnachtsbuch das ich übers Wochenende gelesen habe, ich war wohl echt ein wenig in Weihnachtstimmung. : P Diese Mal ist es Jugendroman der ebenfalls über tolle Charaktere erzählt. Beide haben keine so einen leichten Start in den Heiligen Abend, doch zu zweit hat man mehr Spaß als alleine und so machen sich die beiden mit dem Buch auf eine nächtliche Reise durch das winterliche New York. Fazit: Ein weihnachtlicher Jugendroman der eine kleine Ähnlichkeit mit Nick & Nora aufweist, was mich aber persönlich nicht gestört hat. Ein Buch das mich nicht komplett packen konnte doch mir schönen Lesestunden geschenkt hatte, deshalb vergebe ich 4 Sterne. werden, da er fehlerhafte Zeichen enthält.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin