Paperback
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der von schwerer Krankheit gezeichnete Pharmaunternehmer Frank Linden will auspacken. Er heuert einen Journalisten an, der hochbrisante Informationen über Lindens Unternehmen veröffentlichen soll. Doch bei der Übergabe des Materials werden beide erschossen. Michael Sander, der mit dem Journalisten befreundet war, ermittelt auf eigene Faust. Er schafft es, in den Besitz des Geheimmaterials zu gelangen. Parallel wird Kommissarin Lene Jensen auf den Fall angesetzt und recherchiert im privaten Umfeld des Pharmaunternehmers. Sie stößt auf eine Spur, die in einen ungeheuerlichen Verdacht mündet. Unterdessen ist Michael Sander in tödliche Gefahr geraten.

»Ein hard-boiled Krimi mit gnadenlos lässigen Figuren. ... Die Kapitel sind kurz und die Perspektivwechsel rasant. Sehr stark ist der Roman in den oft witzigen Dialogen.«

Cornelia Wolter, WAZ (15. Mai 2020)

Aus dem Dänischen von Maike Dörries
Originaltitel: Ghostwriter
Originalverlag: Lindhard og Ringhof
Paperback , Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-27267-5
Erschienen am  30. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Kopenhagen, Dänemark

Ein Fall für Lene Jensen und Michael Sander

Leserstimmen

Spannend und echt gut geschrieben

Von: Nolli

20.10.2020

SÜHNE befasst sich mit den Abgründen unserer Welt – zumindest mit einigen: Die Schattenseiten der Pharmaindustrie, der Entwicklungshilfe und auch im zwischenmenschlichen Bereich werden hier aufgeworfen und miteinander verquickt. Der Thriller gibt einen erschreckenden Einblick in die Pharma-Welt, bei dem man sich als Leser manches Mal nicht sicher sein kann, ob die Darstellungen alle fiktiv sind oder vielleicht doch echt. Ein Medikament gegen Bilharziose wird in einer Gesundheitsstation in Äthiopien getestet, mit unerwarteten Nebenwirkungen. Das Buch nimmt viele überraschende Wendungen, ist teilweise blutrünstig, nichts für schwache Nerven und der Ausgang ist bis zuletzt nicht abzusehen. Spannung pur! Der Thriller ist fesselnd und angenehm zu lesen. Gerne legt man das Buch nicht aus der Hand. Aber dies ist trotzdem möglich: Schließlich sind die Kapitel schön kurz. Schon nach wenigen Sätzen zieht die Handlung den Leser in seinen Bann. Die mit der Länge der Kapitel verbundenen häufigen Perspektivwechsel erzeugen Spannung. Man merkt, dass Steffen Jacobsen einen medizinischen Hintergrund hat. Seine Darstellungen zeugen von gutem Fachwissen, was zusätzlich zum Realitätsgefühl beiträgt. Für das abrupte Ende hätte ich mir noch 1-2 weitere Kapitel gewünscht, bleibt doch ziemlich offen, wie es mit den Protagonisten weiter geht.

Lesen Sie weiter

Spannend und fesselnd

Von: Julia

19.10.2020

Auf das Buch von Steffen Jacobsen „Sühne“ bin ich nur durch einen Zufall gestoßen. Jetzt nach dem Lesen kann ich es wieder lesen, so fesselnd war es. Ein Thriller mit Tendenz zum Krimi, aber beides passt hier zusammen. Es kombiniert sich sehr miteinander. Beides zusammen hat nichts an Spannung eingebüßt und dem Buch nicht geschadet. Was mich gleich Anfang an überrascht hat, dass ich von der ersten Seite an mitten im Geschehen war. Von Seite zu Seite immer mehr wissen wollte, wie es weiter geht. Die Spannung hat sich langsam aufgebaut, aber mit den sucht Faktor immer weiter zu lesen. Der Schreibstil vom Auto ist sehr angenehm und mit den kurzen Kapiteln hat man eine stetige Leselust. Es ist alles genau beschrieben, sodass man sich das im Kopf gut vorstellen konnte. Die Länge der Kapitel fand ich in Ordnung und ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass ich es nicht verstehen kann. Ich konnte der Geschichte immer folgen. Es wird gut erklärt, wie die grausamen Machenschaften der Pharmaindustrie ist, dass es vom Leser nachverfolgt werden konnte. Der dänische Thriller macht Lust auf mehr, und natürlich fragt man sich, inwieweit das auch in der Realität vorkommt mit der Pharmaindustrie!? ! In der Geschichte geht es um ein sehr schwer kranken Pharmaunternehmen Frank Linden, der mit einem schlechten Gewissen ein Ende setzen möchte. Er heuert einen Journalisten Simon Halberg an, der seine Geschichte zu Papier bringen sollte. Es wurde ein Treffen ausgemacht, doch zu diesem treffen kam es nicht mehr, beide werden kaltblütig von einem Killer überrascht. Und Frank Linden findet dadurch ein plötzliches Ende. Simone dagegen schaffte es mit letzter Kraft noch zu einem Freund Michael Sander eine Nachricht mit wichtigen Informationen zukommen zu lassen. Doch auch dieser wird kurz danach erschossen. Michael Sanders Ermittlung nehmen ihren Lauf immer in Kombination zu Seine Frau Lene Jensen, die im Mordfall an Simon Halberg ermittelt. Eine spannende Geschichte. Die eine grausige Wahrheit aufdeckt und es gibt ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Gut und Böse. Sühne ist bereits der 5. Fall und Michael Sander und Lene Jensen, aber zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, dass man die vorigen Bücher gelesen haben muss. Das war mein erstes Buch vom Autor, aber die Shell haben nichts miteinander zu tun und auch das Privatleben der beiden Ermittler ist gut erklärt. Man kommt gut in das Buch und die Geschichte rein und findet sofort einen Anschluss. Das einzige, was man bekommen kann, ist die Lust, noch mehr zu lesen vielleicht auch die vorigen Bücher. Der Charakter von diesem Michael Sander es sehr sympathisch, dass man mehr über ihn erfahren möchte und lesen möchte. Natürlich ist hier eine Frage, wie er mit der Lene zusammenpasst. Ihr Charakter ist das Gegenteil von ihm, sie ist schnell aus der Ruhe zu bringen. Oft kurz vorm Explodieren, aber das hat man in den anderen Büchern. Aber ich sag mir immer Gegensätze ziehen sich an, der eine kann ruhig sein, der andere aufbrausen. Ich gebe dem Buch Sühne gerne 5 Sterne und eine klare Lese Empfehlung.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Steffen Jacobsen, 1956 geboren, ist Chirurg und Autor. Seine Bücher sind unter anderem in den USA, England und Italien erschienen. Er ist verheiratet, hat fünf Kinder und lebt in Kopenhagen. Nach »Trophäe«, »Bestrafung«, »Lüge« und »Hybris« ist »Sühne« der fünfte Roman um Kommissarin Lene Jensen und Ermittler Michael Sander.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Nur lesen, wenn sie auf blutig, hart und richtig düster stehen. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten. Ich liebe es einfach.«

»... bestellen Sie auch die vorigen Bände, auch das wird Ihnen einen Zeitvertreib sichern, wo sie gar nicht merken, wie die Stunden dahinfliegen.«

Weitere Bücher des Autors