Das Paradies der Täter

Ab 12 Jahren
eBook epub
7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine unvorstellbare Lüge und ein fataler Konflikt

Argentinien, 50er Jahre. Im Colegio Friedrich, der deutschen Schule in La Plata, herrscht eine explosive Stimmung. Denn hier lernen Kinder aus jüdischen Emigrantenfamilien zusammen mit Kindern von Naziverbrechern – und bilden zutiefst verfeindete Gruppen. Tom, der 17-jährige Sohn eines untergetauchten Nazis, kommt neu an die Schule, und noch bevor er den anderen klar machen kann, wer er ist, begegnet er dem jüdischen Mädchen Walli – und verliebt sich in sie. Aus Liebe – und aus Scham – und auch aus Rebellion gegen seinen Vater verschweigt Tom Walli und den anderen seinen wahren Familienhintergrund und behauptet, auch er sei Jude. Eine unvorstellbare Lüge – die schnell zu fatalen Konflikten eskaliert.

"Jürgen Seidel ist ein anspruchsvoller, spannender Jugendroman gelungen. Es bleibt ein großes Verdienst des Autors, die beklemmende Nachkriegs-Atmosphäre der frühen Fünfzigerjahre (...) nachvollziehbar einzufangen. "

Süddeutsche Zeitung (05. März 2013)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-08740-1
Erschienen am  18. März 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Jürgen Seidel wurde 1948 in Berlin geboren. Nach einer handwerklichen Ausbildung lebte er drei Jahre lang in Australien und Südostasien, bevor er nach Deutschland zurückkehrte, das Abitur nachmachte und ein Studium der Germanistik und Anglistik mit der Promotion abschloss. Jürgen Seidel veröffentlichte Erzählungen, Hörspiele, Rundfunkbeiträge, literaturwissenschaftliche Publikationen - und zahlreiche Jugendromane. Er lebt mit seiner Familie in Neuss.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

"Doch indem er es in einen fesselnden Thriller verpackt, gelingt es dem Autor, ein noch wenig beachtetes Thema einem breiten Publikum zugänglich zu machen."

Neue Zürcher Zeitung (08. Mai 2013)

"So bringt man Kindern und Jugendlichen Geschichte bei. Packend und spannend zeigt dieses Buch, wie sehr Erwachsene Kinder beeinflussen und wie gefährlich bedingungsloser Gehorsam ist."

Dresdner Morgenpost (16. August 2013)

"(...) macht Geschichte lebendig."

Berliner Zeitung (06. Juli 2013)

"Geschichtlich spektakulär untermauert, sprachlich fesselnd und in der Figurenanlage vielschichtig (...)."

Christine Paxmann, Eselsohr (01. Februar 2014)

"Der Autor verbindet mit großer Selbstverständlichkeit unterschiedliche Genres."

Ö1-Radio Österreich Büchersendung Ex libris (26. Mai 2013)

"Das Paradies der Täter ist ein spannender Geschichtsroman"

Münchner Merkur (21. September 2013)

"Unbedingt lesen!"

Der Neusser (01. März 2013)

"Unglaublich spannend, rasant geschrieben."

Die Rheinpfalz (22. Juni 2013)

"Seidel erzählt (...) in der Überzeugung, dass alles dafür getan werden muss, aus den Fehlern der Vergangenheit die richtigen Schlüsse zu ziehen."

Thüringische Landeszeitung (17. August 2013)

"Seidel verbindet mit großer Selbstverständlichkeit die Coming-of-Age Story eines Jugendlichen (...) mit dem zeitgeschichtlichen Roman um die damalige Rolle Argentiniens."

1000 und 1 Buch - Das Magazin für Kinder- und Jugendliteratur (02. September 2013)

"Eine spannende, anspruchsvolle Lektüre, die einen nachdenklich zurücklässt."

jugendliteratur aktuell (89/2013) (01. Januar 2014)

"In Krimimanier bringt die Geschichte Spannungen und Ängste nahe, Relikte aus der Zeit des 3. Reichs."

christ + bildung / Erika Schleifer (01. Juli 2013)

"[...] eine facettenreiche Geschichte über das Leben nach dem Zweiten Weltkrieg am anderen Ende der Welt."

"Eine spannende und historisch sachgerechte Lektüre."

"Wirklich empfehlenswert!"

"Diese Sache realistisch, ich will es noch mal sagen, so unglaublich AUTHENTISCH darzustellen, das ist ein Kunststück."

"Seidels Jugendroman entwickelt eine krimiartige Hochspannung."

fiftyfifty (01. Juli 2013)

"Ohne die Rolle des Oberlehrers einzunehmen, vermittelt der Autor ganz nebenbei seine Nachricht und gibt einem die Möglichkeit, sich seinen eigenen Standpunkt zu bilden."

"Seidel bringt Poesie zum Klingen und versteht es, den Leser von Anfang an zu packen (...). Dieser Roman ist ein (literarisches) Meisterwerk."

"Dieser Roman ist unheimlich spannend, lehrreich und informativ."

"Eine spannende und historisch sachgerechte Lektüre, nicht nur für Jugendliche."

"Einmalig lesenswert!!!"

Weitere E-Books des Autors