Gladiatorin - Verrat oder Triumph

(4)
eBook epub
6,99 [D] inkl. MwSt.
6,99 [A] | CHF 9,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wird der Ruhm der Gladiatorin ihr Verderben?

»Seid mutig, Gladiatorin ... und seid wachsam. Mit der Gunst Caesars gewinnt Ihr auch den Hass seiner Feinde.« Fallon wurde gewarnt. Doch der erbitterte Zweikampf mit der rivalisierenden Gladiatorinnenschule bedroht schon bald nicht nur Fallons Liebe zu dem römischen Soldaten Cai, sondern das gesamte römische Reich. Ihre hart erkämpfte Freiheit steht auf dem Spiel, und die Einzigen, die Fallon und ihre Schwesternschaft noch retten können, scheinen die sagenumwobenen Amazonenkriegerinnen zu sein. Doch was wenn diese so unerbittlich sind wie ihr Ruf?

Alle Bände der „Die Gladiatorin“-Reihe:
Gladiatorin – Freiheit oder Tod (Band 01)
Gladiatorin – Verrat oder Triumph (Band 02)
Gladiatorin – Sieg oder Verderben (Band 03)


Aus dem Amerikanischen von Silvia Schröer
Originaltitel: THE DEFIANT
Originalverlag: Razorbill, US
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23942-8
Erschienen am  13. April 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Gladiatorin-Reihe

Leserstimmen

Schwächere Fortsetzung

Von: viciousbooknerd

05.11.2020

Leider muss ich zugeben, dass der zweite Band der Reihe mir nicht ganz zusagen konnte. Zwar kam ich schnell durch das Geschehen, aber sie hat mich nicht ganz überzeugen können. Ich weiß nicht, ob es an meiner reading mood lag, oder ob der erste Band so lange her ist. Fallon und die anderen Gladiatorinnen werden verraten, weswegen sie den Lotus für sich zurück erobern müssen. Mit viel Überlegungen und mit neuen und alten Charakteren, ziehen sie in den Kampf und versuchen das Unmögliche. Mit der Liebesgeschichte konnte ich selbst nicht so viel anfangen. Ich weiß noch, dass es mir im ersten Band leicht fiel eine Verbindung aufzubauen, aber in diesem Band hatte ich nicht mehr die Aufregung verspürt, wenn Fallon und Cai ihre Szenen bekamen. Es konnte mich leider nicht packen. Auch die Tote und die Verrate konnten nicht meine Aufmerksamkeit ergreifen und haben mich nicht sehr berührt. Und das obwohl der Schreibstil und die Charaktere nicht zu bemeckern ist. Es war die Handlung, die mich hängen lassen hat. Mir war es auch zu simpel, dass die Guten einfach gewonnen haben und die "Bösen" geschlagen wurden. Es gab keine Lücken, keine Ausweichmöglichkeiten. Und das obwohl die Zwietracht zwischen Nemesis und Fallon auch im Klappentext so im Fokus rückt. Und das findet mir im Showdown ein zu schnelles und simples Ende. Wie gesagt ist der Schreibstil völlig in Ordnung und einwandfrei. Trotz der für mich fehlenden Spannung, konnte ich gut durch die Seiten kommen und habe versucht mich auf die Geschichte einzulassen (was mehr oder minder ohne großen Erfolg war). Das Ende war mir zu einfach, zu schnell und oberflächlich gelöst. Ich hätte mir mehr bei dem Kampf vorgestellt als Gladiatorinnen. Insbesondere mehr Techniken, Durchhaltevermögen und Taktik. Fazit: Wie gesagt, an sich ist die Story völlig in Ordnung. Nur konnte sie meine Aufmerksamkeit nicht für sich gewinnen. Definitiv werde ich den letzten Band noch lesen, in der Hoffnung, dass der mich wieder packt. Denn an sich mag ich die Charaktere und den Plot. Nur war die Umsetzung etwas schwächer im Vergleich zum ersten Buch. 3 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Das Abenteuer geht weiter...

Von: Alicia

20.06.2020

Nachdem mir der erste Band schon so gut gefallen hat, war ich schon sehr gespannt, wie es in Band 2 weiter geht und welchen Feinden die Gladiatorinnen dieses mal entgegen treten. Ich bin wieder sehr gut in die Geschichte rein gegkommen. Da das Buch direkt mit einem Kampf gestartet hat, musste man auch nicht auf die Spannung warten. Schon diese erste Kampfszenen fand ich sehr gut beschrieben und auch die restliche Geschichte war wieder sehr anschaulich. Vor allem der Handlungsort war detailreich beschrieben, sodass ich mich in die alte römische Zeit zurück versetzt fühlte. Allerdings konnte nicht nur das schöne Setting punkten, auch die Hintergrund Infos zu dieser Zeit und vor allem die Informationen rund um Ceaser und Kleopatra haben mich fasziniert. Der geschichtliche Teil spielt in dem Buch auch eine große und spannende Rolle. Auch die Handlung an sich konnte mich wieder überzeugen. Fallon hat sich endlich in der Gladiatorenschule ein neues Zuhause geschaffen und hat dort nicht nur Freunde fürs Leben, eine Familie und die Liebe gefunden. Sie hat auch zu sich selbst gefunden und ist stärker denn je. Ich fand es wahnsinnig spannend sie und die anderen Gladiatorinnen auf ihrem Weg zu begleiten und mit ihnen die Arenen zu erobern. Sie müssen sich vielen Gefahren stellen und für ihr Glück und um ihr überleben kämpfen. Neben den Kämpfen und Abenteuern durften aber auch die Themen Freundschaft und Liebe nicht fehlen. Auch wenn die Liebesgeschichte, genau wie in Band 1, nur einen kleinen Teil des Buches annimmt, fand ich sie super schön. Sie hat Abwechslung in das Buch gebracht und alles etwas sanfter und schöner wirken lassen. Die Charaktere haben mir ebenfalls wieder gut gefallen. Fallon mochte ich schon in Tiel 1 super gerne. Sie ist eine wahnsinnig mutige und starke junge Frau, die für sich einsteht und ihre Kämpfe selbst austrägt. In vielen Situationen hat sie mich sehr beeindruckt. Eine wirklich tolle Protagonistin. Auch die anderen Charaktere waren toll. Klar gab es einige die man nicht mochte, aber genau das macht das Buch so spannend. Der Schreibstil konnte mich wieder von Anfang an überzeugen. Die Autorin hat mich in die alte römische Zeit gezogen und mich mit auf ein spannendes Abenteuer genommen. Das ganze Buch war wirklich spannend und es kam nie Langeweile auf. Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht und freue mich auf Band 3. Fazit: Eine spannende Fortsetzung rund um Fallon und ihre Gladiatorenschwestern. Es erwarten euch neue Feinde, spannende Abenteuer und epische Kämpfe.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lesley Livingston hat sich schon als Schülerin für Mythologie begeistert und am liebsten Geschichten von legendären Kämpfern in sagenumwobenen Ländern gelesen. Sie hat ihren Studienabschluss an der Universität von Toronto gemacht und war über zehn Jahre lang Mitglied einer Shakespeare Theatergruppe. Sie lebt auch heute noch in Toronto und als echte Kanadierin ist sie stolz darauf, schon einmal den Stanley Cup, die wichtigste Eishockey-Trophäe der Welt, in ihrem Wohnzimmer beherbergt zu haben.

Zur Autor*innenseite

Silvia Schröer, geboren 1972, studierte Germanistik und Geschichte in Frankfurt am Main und Paris. Eigentlich wollte sie Lehrerin werden, aber dann siegte doch ihre Liebe zu Büchern. Sie arbeitete viele Jahre als Verlagslektorin, bevor sie anfing auch zu übersetzen und selbst Geschichten zu schreiben. Sie lebt in einem Männerhaushalt mit Ehemann und vier Söhnen in Heidelberg.

Zur Übersetzer*innenseite

Weitere E-Books der Autorin