Gladiatorin - Verrat oder Triumph

(3)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wird der Ruhm der Gladiatorin ihr Verderben?

»Seid mutig, Gladiatorin ... und seid wachsam. Mit der Gunst Caesars gewinnt Ihr auch den Hass seiner Feinde.« Fallon wurde gewarnt. Doch der erbitterte Zweikampf mit der rivalisierenden Gladiatorinnenschule bedroht schon bald nicht nur Fallons Liebe zu dem römischen Soldaten Cai, sondern das gesamte römische Reich. Ihre hart erkämpfte Freiheit steht auf dem Spiel, und die Einzigen, die Fallon und ihre Schwesternschaft noch retten können, scheinen die sagenumwobenen Amazonenkriegerinnen zu sein. Doch was wenn diese so unerbittlich sind wie ihr Ruf?


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Silvia Schröer
Originaltitel: THE DEFIANT
Originalverlag: Razorbill, US
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-570-31297-1
Erschienen am  13. April 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Gladiatorin-Reihe

Leserstimmen

Das Abenteuer geht weiter...

Von: Alicia

20.06.2020

Nachdem mir der erste Band schon so gut gefallen hat, war ich schon sehr gespannt, wie es in Band 2 weiter geht und welchen Feinden die Gladiatorinnen dieses mal entgegen treten. Ich bin wieder sehr gut in die Geschichte rein gegkommen. Da das Buch direkt mit einem Kampf gestartet hat, musste man auch nicht auf die Spannung warten. Schon diese erste Kampfszenen fand ich sehr gut beschrieben und auch die restliche Geschichte war wieder sehr anschaulich. Vor allem der Handlungsort war detailreich beschrieben, sodass ich mich in die alte römische Zeit zurück versetzt fühlte. Allerdings konnte nicht nur das schöne Setting punkten, auch die Hintergrund Infos zu dieser Zeit und vor allem die Informationen rund um Ceaser und Kleopatra haben mich fasziniert. Der geschichtliche Teil spielt in dem Buch auch eine große und spannende Rolle. Auch die Handlung an sich konnte mich wieder überzeugen. Fallon hat sich endlich in der Gladiatorenschule ein neues Zuhause geschaffen und hat dort nicht nur Freunde fürs Leben, eine Familie und die Liebe gefunden. Sie hat auch zu sich selbst gefunden und ist stärker denn je. Ich fand es wahnsinnig spannend sie und die anderen Gladiatorinnen auf ihrem Weg zu begleiten und mit ihnen die Arenen zu erobern. Sie müssen sich vielen Gefahren stellen und für ihr Glück und um ihr überleben kämpfen. Neben den Kämpfen und Abenteuern durften aber auch die Themen Freundschaft und Liebe nicht fehlen. Auch wenn die Liebesgeschichte, genau wie in Band 1, nur einen kleinen Teil des Buches annimmt, fand ich sie super schön. Sie hat Abwechslung in das Buch gebracht und alles etwas sanfter und schöner wirken lassen. Die Charaktere haben mir ebenfalls wieder gut gefallen. Fallon mochte ich schon in Tiel 1 super gerne. Sie ist eine wahnsinnig mutige und starke junge Frau, die für sich einsteht und ihre Kämpfe selbst austrägt. In vielen Situationen hat sie mich sehr beeindruckt. Eine wirklich tolle Protagonistin. Auch die anderen Charaktere waren toll. Klar gab es einige die man nicht mochte, aber genau das macht das Buch so spannend. Der Schreibstil konnte mich wieder von Anfang an überzeugen. Die Autorin hat mich in die alte römische Zeit gezogen und mich mit auf ein spannendes Abenteuer genommen. Das ganze Buch war wirklich spannend und es kam nie Langeweile auf. Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht und freue mich auf Band 3. Fazit: Eine spannende Fortsetzung rund um Fallon und ihre Gladiatorenschwestern. Es erwarten euch neue Feinde, spannende Abenteuer und epische Kämpfe.

Lesen Sie weiter

Eine überaus gelungene Fortsetzung

Von: lisaszeilen

13.06.2020

Nach Fallons Sieg steht ihre Schwester Sorcha kurz davor, den Ludus der Gladiatorinnen vollständig zu übernehmen und den Frauen somit die Freiheit zu schenken. Doch der Zwist mit der rivalisierenden Gladiatorinnenschule bedroht ihren innigsten Wunsch und plötzlich werden aus Freunden erbitterte Feinde. Schaffen es Fallon und ihre Mitstreiterinnen, den Ludus zu retten? Kurz vorab: "Gladiatorin - Verrat oder Triumph" ist der zweite Band der Reihe, ich denke aber, dass man zumindest diesen Band unabhängig vom Vorgänger lesen und verstehen kann. Nichtsdestotrotz ist das Leserlebnis natürlich besser, wenn man die vorangegangene Handlung bereits kennengelernt hat. Die Handlung in diesem Teil knüpft einige Wochen später an jene im Vorgänger an, ist dabei aber mindestens genauso spannungsgeladen und actionreich. Im ersten Band kurz angedeutete Ereignisse werden aufgegriffen und weitergesponnen, aber auch einige neue Entwicklungen und Wendungen kommen hinzu. Das alles geschieht vor einem historischen, römisch angehauchten Setting, welches sehr stimmig und äußerst gut ausgearbeitet erscheint. Durch kleine aber feine Details wird diesem Leben eingehaucht, sodass der Leser voll und ganz in die vergangene Zeit eintauchen kann. Was mich jedoch am meisten faszinieren konnte, war die außergewöhnliche und innovative Idee hinter dem Buch. Starke und eigenständige Frauen werden hier großgeschrieben - und mit stark meine ich nicht nur die physische, sondern auch die mentale Bandweite, aber dazu später mehr. Gepaart mit einem stetig steigendem Spannungsbogen und ebenso überraschenden wie plötzlichen Wendungen wird das Lesen zu einem echten Highlight. Dazu trägt auch der tolle Schreibstil der Autorin bei. Flüssig, abwechslungsreich und sehr angenehm zu lesen weiß diese den Leser zu fesseln. Ganz besonders hervorheben möchte ich aber die faszinierende Beschreibung der verschiedenen Kampfszenen. Sie hauchen dem Buch Charakter ein und sind oftmals erschreckend bildhaft und real. Diese Wirkung übten auch die verschiedenen Charaktere auf mich aus: Allesamt authentisch und besonders, jeder Einzelne vor dem Hintergrund einer eigenen, weitreichenden Geschichte und jeder stark auf seine eigene Weise haben sie sich im Nu in mein Herz geschlichen. Allen voran die Protagonistin Fallon, die so viele herbe Schicksalsschläge einstecken muss, aber dennoch nie aufgibt, stets für ihre Freunde einsteht und sich selbst dabei immer treu bleibt. Ich ziehe den Hut vor dieser Figur und bewundere die Weise, wie facettenreich Lesley Livingston sie geschaffen hat. Alles in einem kann ich festhalten, dass mich die Fortsetzung von "Gladiatorin" mehr als nur überzeugen konnte und dabei definitiv meine Erwartungen übertroffen hat. Ich bin mir sicher, dass sich dieses Buch gut neben meinen Jahreshighlights einreihen wird und fiebere bereits dem nächsten Band entgegen. 5/5 Sterne

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lesley Livingston hat sich schon als Schülerin für Mythologie begeistert und am liebsten Geschichten von legendären Kämpfern in sagenumwobenen Ländern gelesen. Sie hat ihren Studienabschluss an der Universität von Toronto gemacht und war über zehn Jahre lang Mitglied einer Shakespeare Theatergruppe. Sie lebt auch heute noch in Toronto und als echte Kanadierin ist sie stolz darauf, schon einmal den Stanley Cup, die wichtigste Eishockey-Trophäe der Welt, in ihrem Wohnzimmer beherbergt zu haben.

Zur AUTORENSEITE

Silvia Schröer, geboren 1972, studierte Germanistik und Geschichte in Frankfurt am Main und Paris. Eigentlich wollte sie Lehrerin werden, aber dann siegte doch ihre Liebe zu Büchern. Sie arbeitete viele Jahre als Verlagslektorin, bevor sie anfing auch zu übersetzen und selbst Geschichten zu schreiben. Sie lebt in einem Männerhaushalt mit Ehemann und vier Söhnen in Heidelberg.

zum Übersetzer

Weitere Bücher der Autorin