Ich werde fliegen

Roman

Ab 14 Jahren
eBook epubNEU
13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

New York, 90er-Jahre: Lucy Adler ist klug und hinterfragt alles und jeden. Auf dem Basketballplatz ist sie ein Ass. Nichts liebt die 17-Jährige mehr, als mit ihrem Freund Percy Körbe zu werfen und andere Jungs in Matches zu besiegen. Doch in ihrer Schule bringt ihr dieses Talent gar nichts: Angesehen sind dort nur die Mädchen, die mit dem Strom schwimmen, immer perfekt aussehen und am Spielfeldrand die Jungs anfeuern. Lucy dagegen diskutiert mit Percy über französische Existenzialisten und zweifelt alle angeblichen Selbstverständlichkeiten im Leben an. Sie liebt Percy seit einer gefühlten Ewigkeit – und umso mehr schmerzt es sie, dass er zwar alle Gedanken mit ihr teilt, aber stets eine oberflächliche Schulschönheit als Freundin wählt. Wie kann sie ihren Weg in sein Herz finden? Und wie ihren Weg in eine selbstbestimmte Zukunft, in der sie alle Freiheiten hat wie ein Junge, aber trotzdem eine junge Frau bleibt?

»Das Porträt einer Adoleszenz und einer ganzen Ära. Dieser Crossover-Roman wird Leserinnen und Leser aller Generationen begeistern. Ein wundervolles Debüt.«

Column McCann

Aus dem Amerikanischen von Stefanie Frida Lemke
Originaltitel: The Falconer
Originalverlag: Atria
eBook epub (epub), 10 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-23741-7
Erschienen am  11. März 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Dana Czapnik "Ich werde fliegen" Read-n-Go Leseprobe

Leserstimmen

Hin- und Hergerissen

Von: Innyc

16.05.2019

Inhalt laut Klappentext: Lucy Adler ist anders als die anderen Mädchen. Statt zu Hause vor dem Spiegel verbringt sie ihre Zeit lieber unter Jungs auf den Basketballplätzen ihrer Heimatstadt New York. Dort ist die 17-Jährige ein Ass. Dort fühlt sie sich frei. Was niemand ahnt: Lucy ist seit Ewigkeiten in ihren besten Freund Percy verliebt. Doch egal, wie nahe sie sich beim Basketball oder bei langen Gesprächen über französische Philosophie kommen - wenn es um Liebe geht, wählt Percy immer die nächstbeste Schulschönheit. Und damit genau das typische Mädchen, das Lucy nie sein wollte. Gibt es für Lucy einen Weg in sein Herz, ohne sich selbst zu verraten? Ich bin hin- und hergerissen, was den Eindruck des Buches betrifft. Erwartet habe ich eine klassische Liebesgeschichte mit einigem Hin und Her. Dieses Buch ist aber alles andere als das. Der Schreibstil war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da sich häufig viele kurze Sätze aneinanderreihen. Im Buch gibt es immer wieder lange Passagen, die detailliert die Umgebung/Personen/Situationen beschreiben. Die eigentliche Geschichte zwischen Lucy und Percy kommt dabei für meinen Geschmack zu kurz und geht zwischen philosophischen und gesellschaftskritischen Diskussionen und Gedanken unter. Dennoch wirkt das Buch bei mir noch immer nach, denn es finden sich einige kluge Aussagen, die zum Nachdenken anregen. Alles in allem hat mich das Buch überrascht, aber auch fragend zurückgelassen.

Lesen Sie weiter

Nicht mein Ding!

Von: Andi

16.05.2019

Nachdem ich die Buchbeschreibung gelesen habe, habe ich eine Handlung erwartet, die mich fesselt. Leider war das bei diesem Buch gar nicht der Fall, denn eine Handlung habe ich gar nicht gefunden. Die Geschichte beginnt im Jahr 1993 in New York und plätschert die ganze Zeit mit Beschreibungen der Hauptperson Lucy Adler vor sich hin. In der Ich-Perspektive erzählt sie zum Beispiel seitenlang, welchen Weg sie zum nächsten Cafe nimmt oder von ihren Drogentrips. Das Problem waren auch die vielen Marken und Begriffe, die nur Amerikaner oder Leute aus der Drogenszene kennen, ich jedoch nichts damit anfangen konnte. Mit der Sprache konnte ich mich auch nicht anfreunden, manche Sätze bestehen nur aus einem hingeworfenen Worten oder Satzfetzen. Manchmal ist die Hauptperson ziemlich oberflächlich, dann wieder extrem philosophisch, mir war sie von Anfang an sehr unsympathisch. Alles in allem habe ich das Buch nach der Hälfte weggelegt und auch nicht zu Ende gelesen. Es mag jemandem, dem dieser Schreibstil liegt, vielleicht sehr gut gefallen, für mich war es leider nichts!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dana Czapnik wurde in New York geboren und studierte dort die schönen Künste. Anschließend arbeitete sie als Redakteurin für das Sportmagazin ESPN, die United States Tennis Association und die Arena Football League. 2017 wurde sie für ihre literarischen Texte mit dem Förderpreis des Center for Fiction ausgezeichnet. 2018 war sie Literaturstipendiatin der New York Foundation for the Arts. »Ich werde fliegen« ist ihr Debütroman. Sie lebt mit ihrer Familie in Manhattan.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Pressestimmen

»Einer solchen Protagonistin bin ich in Romanen noch nie begegnet - ihr Weg ins Erwachsensein wird bei heutigen Leserinnen und Lesern besonderen Nachklang finden.«

Salman Rushdie

»Dana Czapniks Heldin hat eine unvergessliche Weltsicht und Stimme. Ein begeisterndes Debut.«

Claire Messud