Kiss me in Rome

A Winter Romance

Ab 13 Jahren
(4)
eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eat, kiss, love – Amore in Rom!

Anna kann es nicht fassen: Stephen macht ihr im Flieger nach Rom einen Heiratsantrag! Da bleibt ihr nichts anderes übrig, als abzulehnen, schließlich ist Anna erst 19 und noch nicht bereit, sich zu binden. Eigentlich sind sie auf dem Weg zu einer Hochzeit und um sich bei der Brautfamilie zu revanchieren, macht Anna sich auf die Suche nach einem bestimmten Gebäck, das die Eltern des Bräutigams gerne hätten. Matteo hat gerade sein wichtigstes Football-Qualifizierungsspiel versenkt. Als er in einer Bäckerei Anna bemerkt, die versucht, ohne ein Wort Italienisch die Struffoli zu finden, bietet er ihr seine Hilfe an. Gemeinsam begeben sie sich auf eine verrückte Suche quer durch die Stadt der Liebe …

»Beim Lesen kam bei mir tatsächlich schon Weihnachtsstimmung auf und das ist für mich das Wichtigste an einem Weihnachtsbuch.«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Franka Reinhart
Originaltitel: Christmas Romance #4
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23559-8
Erschienen am  30. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine unterhaltsame Weihnachtsgeschichte

Von: kleinebuecherwelt

16.10.2019

Mir gefällt an dem vierten Band der Kiss me-Reihe vor allem der Schauplatz sehr gut, da die Geschichte in Rom spielt. Den Autoren gelingt es den Leser in die Stadt zu entführen, die sehr liebevoll beschrieben wird. Dadurch kann man sich alles gut vorstellen und erhält das Gefühl selbst in Rom zu sein. Auch die Charaktere sind sympatisch. Besonders gut gelungen finde ich, dass Anna und Matteo nicht perfekt wirken, sondern ihre Ecken und Kanten haben. Dadurch wirken sie nahbarer. Sie durchlaufen zudem eine Entwicklung in dem Buch, die ich gut beschrieben finde und werden während dieser auch ein Stück erwachsen. Die Geschichte wird sehr locker und süß erzählt. Im Fokus steht die Suche nach den Struffoli, die spannend geschildert wird, bis es gegen Ende zum Höhepunkt kommt. Die Liebesgeschichte zwischen Anna und Matteo wird ebenfalls süß und unterhaltsam geschildert. Man findet in Kiss me in Rome in Bezug darauf nicht die tiefgründigsten Gefühle, aber das ist für ein Weihnachtsbuch in Ordnung. Weihnachtsstimmung kommt in dem Buch auf jeden Fall auf, weshalb es viel Spaß macht, das Buch zu lesen. Kiss me in Rome bietet somit eine unterhaltsame Weihnachtsgeschichte für zwischendurch. Fazit: Eine unterhaltsame Weihnachtsgeschichte für zwischendurch.

Lesen Sie weiter

Zauberhafte Weihnachtsgeschichte in Rom

Von: Missi

14.10.2019

Insgesamt ist die Geschichte um Anna und Matteo einfach ein Feel-good-Buch zum Entspannen und eben genau das - Wohlfühlen. ❤ Die Geschichte ist wenig vorhersehbar, trotzdem sind die Charaktere sympathisch und die Geschichte ist einfach nur schön. Ein wenig irritierend fand ich den Schriftsatz, bei dem manchmal Wörter kursiv waren, um sie besonders zu betonen - nur die Logik dahinter hat sich mir nicht immer erschlossen. Außerdem war die Reaktion von Stephen am Ende des Romans für mich eher überraschend. Davon abgesehen kann ich euch das Buch jedoch für ruhige Sonntagnachmittage auf der Couch nur wärmstens ans Herz legen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Catherine Rider

Stephanie Elliot und James Noble sind die beiden Autoren hinter dem Pseudonym Catherine Rider. Stephanie Elliot arbeitet als Lektorin in New York und lebt mit ihrem Mann und ihrer fünfjährigen Tochter in Brooklyn. Sie ist fest davon überzeugt, dass Bialys besser schmecken als Bagels, normale Taxis den Uber-Taxis vorzuziehen sind und man Pizza niemals mit Besteck essen sollte. Sie reist unheimlich gern nach London, wo die Leute so höflich sind. James Noble ist Lektor und hat bereits mehrere Romane unter verschiedenen Pseudonymen verfasst. Als waschechter Londoner arbeitet er heute in einem Londoner Verlag. James liebt Pie & Mash und achtet beim Aussteigen in der U-Bahn immer auf die Ansage: »Mind the gap!«. Trotzdem verschwendet er viel zu viel Zeit auf den Gedanken, wie es wohl wäre, in New York zu leben.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books der Autorin