VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Mädchen mit dem Löwenherz Ein Thriller aus der Zeit Martin Luthers

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (18)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-15955-2

Erschienen: 27.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die ganze Welt ist voller Wunder

Als die 13-jährige Anna das erst Mal ins Visier der Mächtigen gerät, weiß sie nichts von den Kämpfen, die die katholische Kirche und die Anhänger Martin Luthers zu jener Zeit miteinander ausfechten. Doch Anna ist ein hochbegabtes Waisenmädchen, das über ein absolutes Gedächtnis verfügt, was Geschriebenes angeht. Ein der Reformation zugeneigter katholischer Würdenträger erkennt ihre Begabung. Fortan setzt er sie als Junge verkleidet als Spionin in eigener Sache ein, die den Klerus belastende Dokumente unters Volk bringt. Doch es dauert nicht lange, bis die katholische Kirche ihr auf die Spur kommt und Anna sich inmitten von Intrigen und Verbrechen wiederfindet. Jetzt, so denkt sie, kann ihr nur noch einer helfen: Martin Luther!

Interview mit Jürgen Seidel auf literatopia.de

www.juergenseidel.de Zur Website des Autors

»Auch Geschichtsmuffel werden von der Geschichte mitgerissen.«

tinesxbuecherkistexxx.blogspot.de (27.02.2017)

Jürgen Seidel (Autor)

Jürgen Seidel wurde 1948 in Berlin geboren und ist promovierter Literaturwissenschaftler. Er veröffentlichte im Laufe seiner erfolgreichen Autorenkarriere Erzählungen, Hörspiele, Rundfunkbeiträge, literaturwissenschaftliche Publikationen - und zahlreiche Jugendromane. Er lebt mit seiner Familie in Neuss.

»Auch Geschichtsmuffel werden von der Geschichte mitgerissen.«

tinesxbuecherkistexxx.blogspot.de (27.02.2017)

"Es ist ein Buch, welches ich unbedingt weiterempfehlen möchte, da es Hintergrundinformationen über die Zeiten Martin Luthers gibt und passend für 500 Jahre Reformation ist."

melbuecherwurm.blogspot.de (03.03.2017)

»Ein großartiger Roman, der Lesern zeigt, wie spannend Geschichte sein kann!«

alliteratus.com (10.04.2017)

»Die Romane von Jürgen Seidel sind fesselnde Historikerschmöker wie aus der Feder einer Waltraud Lewin [..]. In diesen wird Geschichte zu einem Leseerlebnis der Superlative.«

literaturmarkt.info (18.04.2017)

»Ein toller historischer Roman, der gerade für Jugendliche einen anderen Blickwinkel auf einen so wichtigen Teil unserer Geschichte wirft [...].«

derbuecherkessel.blogspot.de (19.05.2017)

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-15955-2

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 27.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Briefe aus dem Mittelalter

Von: Sallys Books Datum: 03.06.2017

www.youtube.com/c/SallySkellington

Cover
Mir gefällt das Cover sehr gut und ist meiner Meinung nach auch sehr passend zum Buch. Das Mädchen sieht man zwar nicht ganz, aber ich finde sie sieht sehr schön aus und der lila Umhang passt wunderbar dazu

Protagonistin
Anna ist zum Zeitpunkt des Buches 20 oder 21 Jahre alt. Sie erzählt von ihrem 13/14jährigen ich und ihrem Leben. Ich finde bereits mit ihren 13 Jahren war sie sehr erwachsen und weniger naiv als ich es erwartet hätte. Sie hat in ihrem jungen Leben schon sehr viel mitgemacht und es ist sehr interessant in welches "Abenteuer" sie sich begibt. Mir ihrer besonderen Gabe, dem "Wolkenauge" wie sie es nennt, kann sie sich alles Merken was sie jemals gelesen oder gehört hat. Damals war das ein unglaubliches Talent und man wusste nicht ob es das Werk Gottes was oder das Werk des Teufels.

Schreibstil
Der Roman ist in Briefform geschrieben. Anna schreibt unzählige Briefe und erzählt so von ihrem Leben. Ich mag den historischen Schreibstil, der noch ganz andere Anreden usw. hatte und er passt natürlich perfekt in die Zeit, in der Anna lebt. Teilweiße muss ich jedoch sagen, das sich die Geschichte etwas gezogen hat, ich denke Anna hat hier etwas zu ausführlich beschrieben was ihr alles passiert ist und es hat sich des öfteren auch mit früheren Ereignissen geglichen.
Dennoch war ich sehr gespannt was noch alles kommen würde und wie das ganze ausgeht.

Autor
Jürgen Seidel wurde 1948 in Berlin geboren und ist promovierter Literaturwissenschaftler. Er veröffentlichte im Laufe seiner erfolgreichen Autorenkarriere Erzählungen, Hörspiele, Rundfunkbeiträge, literaturwissenschaftliche Publikationen - und zahlreiche Jugendromane. Er lebt mit seiner Familie in Neuss.

Einzelbewertungen
Schreibstil 4/5
Charaktere 4/5
Spannung 4/5
Ende 4/5
Cover 5/5

Fazit
Ein toller historischer Jugendroman, der mich gefesselt und zum staunen gebracht hat. Ich mochte das Buch sehr gerne und hab so etwas in der Art noch nie gelesen.

Eine junge Rebellin

Von: Alice Datum: 25.05.2017

https://www.goodreads.com/the_englishbookgirl

Verlag: cbj
Seitenzahl: 383
Author: Jürgen Seidel
Protagonistin: Anna von Zons
Perspektive: Ich-Erzähler (Anna von Zons)

36 Kapitel, ausgelegt als Briefe der 20-jährigen Anna an Martin Luther
Zusatzmaterial: Informationen über Martin Luther und ein Glossar, wo Begrifflichkeiten erklärt werden.

Anna von Zons ist als Waise bei Zieheltern aufgewachsen und hat sich dort mit einem Jungen namens Felix angefreundet. Dieser Junge zeigt ihr, wie man liest und schreibt und Anna entdeckt sehr schnell, dass sie sich geschriebene Worte sehr genau einprägen kann. Nach einem Vorfall im Ort wird Anna im Kerker eingesperrt, bis jemand namens Zangl sie befreit und sie beim Erzdiakon im Gefolge mitreist. Dort lernt sie neue Menschen kennen und soll gemeinsam mit Zangl geheime Informationen beschaffen, die sie dann als Flugschriften veröffentlichen wollen. Bei diesen Flugschriften soll es sich um kopierte Verträge handeln, die die Machenschaften von Bischöfen, dem Papst und diversen Anwälten offen darlegen.
So beginnt die Reise und Anna und Zangl versuchen so viel wie möglich zusammen zu tragen, was ihnen auch teilweise gelingt.
An dieser Stelle möchte ich noch nicht mehr verraten, aber wer Interesse an dem Buch hat, kann sich gerne meine Rezension auf Goodreads anschauen.
Das Buch hat mir wirklich sehr gefallen und Anna ist wirklich ein sehr starker Charakter. Ich würde das Buch besonders jungen Lesern, aber gerne auch Menschen in meinem Alter (24) oder älter empfehlen :)

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors