Das dunkle Herz des Waldes

Ab 14 Jahren
Hardcover
17,99 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.

»Neben all der Magie begeistert vor allem die selbstbestimmte Agnieszka, die auf Regeln und Konventionen pfeifend ihren eigenen Weg sucht.«

Bücher (05. Januar 2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Marianne Schmidt
Originaltitel: Uprooted
Originalverlag: Del Rey / RH, US
Hardcover mit Schutzumschlag, 576 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
ISBN: 978-3-570-17268-1
Erschienen am  21. November 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Unsere stärksten Fantasy-Heldinnen findest du hier

Leserstimmen

Ein dunkler Wald als Inbegriff des Bösen

Von: Pan Tau Books - Ein Buchblog

15.05.2020

Das Herz des Waldes von Naomi Novik ist ein Jugend-Fantasy-Roman der den Leser in eine Welt voller Zauberer und düstere Mächte entführt. Ein dunkler Wald ist hier der Inbegriff des Bösen und das Böse fordert seine Opfer. Jeder, der dem Wald zu nah kommt, wird von einer unheilbaren Krankheit befallen, die sich ausbreitet. Nur einer kann die Macht des Waldes kontrollieren, ein Zauberer, doch sein Preis dafür ist das Leben eines Mädchens… Dieser Fantasy-Roman hat mich die erste Hälfte absolut gefesselt, dann hat meine Begeisterung jedoch stetig nachgelassen. Inhalt Agnieska lebt in einem beschaulichen Dorf am Rande eines düsteren Waldes. Der Wald ist ein Hort böser Mächte und Kreaturen und jedermann fürchtet die Schatten zwischen seinen Bäumen. Allein der Zauberer, auch „Drache“ genannt, kann die Macht des Waldes kontrollieren. Doch er fordert einen hohen Preis dafür: Alle 10 Jahre holt er sich ein Mädchen aus dem Dorf und sperrt es in seinen Turm – ein Schicksal, das Agnieska nicht für sich akzeptieren kann. Meine Meinung Das dunkle Herz des Waldes ist ein Jugend-Fantasy-Buch, das mich aufgrund seines unglaublich vielversprechenden Klappentextes in seinen Bann gezogen hat. Ein Zauberer, der sich alle 10 Jahre ein Mädchen holt und niemand weiß genau, was in den darauffolgenden Jahren mit ihnen geschieht… Spannend, oder doch nicht? Der Auftakt des Buches hat mich auf jeden Fall überzeugen können. Zu aufregend fand ich, was es mit der Entführung der Mädchen auf sich hat und wer der geheimnisvolle Zauberer ist, der sich „Drache“ nennt und die Macht des angrenzenden Waldes kontrollieren kann. Doch leider hat die Spannung nur bis ungefähr zur Hälfte des Romans angehalten. Schade, denn die Geschichte hatte durchaus Potenzial! Geschildert wird die Geschichte aus der Sicht der jugendlichen Agnieska, die in einem Dorf am Rande des Waldes aufwächst und mit der ständigen Angst lebt, ihre beste Freundin an den Drachen zu verlieren. Denn üblicherweise werden die schönsten und klügsten Mädchen auserwählt, um 10 Jahre lang beim Drachen im Turm zu leben. Agnieska ist nichts von dem, weder hübsch noch besonders tapfer oder gewissenhaft. Sie ist tollpatschig, nimmt ihr Äußeres nicht allzu ernst und liebt es mit ihrer besten Freundin Kasia im Wald zu sein – den Ort, den andere fürchten. Agnieska überzeugt als Heldin der Geschichte bis zu dem Punkt, an dem sie ihre wahre Natur, die Zauberei, in sich entdeckt. Ab dem Moment konnte ich nicht mehr viel mit ihr anfangen, denn sie nimmt auf einmal alles, was sie verwirren müsste und was für sie neu sein sollte, als gegeben hin, was sie nicht wirklich authentisch gemacht hat. Ich versuche mal zusammenzufassen, was mich an der Geschichte gestört hat [Achtung Spoiler!]. Nicht nur, dass mir Agnieskas Verhalten irgendwann suspekt war, auch ihre Beziehung zum Drachen bleibt undurchsichtig und nicht wirklich einleuchtend. So stößt der Drache sie in jeder Situation von sich, macht sich über sie lustig und ist gehässig, trotzdem fallen beide plötzlich in einer Szene übereinander her, was dann für den Rest des Buches nicht mehr angesprochen wird. Dann wird die Handlung irgendwann nur noch von Kampfhandlungen dominiert, es gibt keine Atempause mehr, keine wirkliche Story, der man folgt. Irgendwann habe ich aufgehört verstehen zu wollen, wer auf wessen Seite steht, wer von dem Bösen befallen ist und gerade aus freien Stücken kämpft und wer nicht. Abgesehen davon fand ich zunächst die Idee von einem bösartigen Wald gut, der ein Eigenleben entwickelt hat und es schafft, die Welt Stück für Stück mit seiner Macht zu überziehen. Aber wie nachher das ganze Geheimnis um den Wald aufgelöst wurde, hat mich dann absolut nicht mehr überzeugen können. An sich hat mir der Schreibstil der Autorin gut gefallen. Naomi Novik beschreibt Schauplätze sehr bildreich und detailliert und entwirft wunderbar abwechslungsreiche Settings. Ich hatte aber den Eindruck, dass sie irgendwann zu viel wollte, zu viel Fantasie hatte und zu viele Szenen in die Geschichte quetschen wollte, die dadurch einfach überladen war. Schade, denn so muss ich zugeben, habe ich die letzten 100 Seiten nur noch mit dem Blick auf die Seitenzahl gelesen. Fazit & Bewertung Das dunkle Herz des Waldes von Naomi Novik ist ein Jugend-Fantasy-Roman, der leider nicht das hält, was er verspricht. Eine Hälfte des Romans ist spannend, abwechslungsreich, voller düsterer Begebenheiten und interessanter Charaktere, aber der andere Teil der Geschichte kann das leider nicht aufrecht erhalten. Keine Leseempfehlung daher von mir, obwohl die Geschichte durchaus Potenzial hatte. https://pantaubooks.wordpress.com/

Lesen Sie weiter

Ein packender High Fantasy-Roman

Von: Anna Salvatore

22.05.2019

Die ganze Rezension gibt es in Anna Salvatore's Bücherreich -> https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2019/05/rezension-das-dunkle-herz-des-waldes.html MEINUNG Nach dem Klappentext war ich sehr gespannt auf die Umsetzung, da ich noch nicht zu 100% wusste, was mich erwartete. Und was soll ich sagen - es traf genau meinen Geschmack. Der Schreibstil ebenso. Aus der Perspektive von Agnieszka erleben wir diesen High Fantasy-Roman. Mit schönen Beschreibungen ohne langatmig zu werden bekommt man eine sehr gute Vorstellung davon, wie das Tal aufgebaut ist (sogar ohne Karte). Die Welt an sich ist dabei bis auf etwas Magie nicht großartig kompliziert. Die Charaktere waren schon eher ein kleiner Knackpunkt. Agnieszka war kein Problem, ich mochte sie sehr. Auch die anderen Nebenfiguren, wie ihre beste Freundin, die Leute aus dem Dorf oder die anderen Magier gefielen mir. Nur wirklich anstrengend war der Drache. Zu Beginn war er mir sehr unangenehm - man dachte, er wäre ein widerlicher Mann. Zum Glück wandelte sich diese Ansicht so ab S. 100 um und bei. Tatsächlich war er später eine meiner Lieblingsfiguren; Also man merke, man "muss" die ersten Seiten mit ihm durchstehen. Nun kommen wir mal zur Story: Mir persönlich hat sie unheimlich gefallen. Allerdings muss man sagen, dass sie größenteils eher ruhig und nicht allzu viel Action ist. Dennoch hat auch dieser Teil großen Lesespaß bereitet. Hier geht es besonders um die Magie; die Einfälle der Autorin haben mir sehr gut gefallen. In Richtung des letzten Drittels geht es dann auch Schlag auf Schlag mit der Action - und dies sehr gelungen. Sowohl im Tal, als im dunklen Wald, als in der Hauptstadt, als auch in einer Schlacht werden uns Szenen geboten. Der Spannungsbogen ist definitiv gut gemacht, aber noch besser ist die Atmosphäre. Ich habe die Geschichte einfach gefühlt. Ich kann es fast nicht besser beschreiben. Es war, als wäre ich dort aufgewachsen. Als wüsste ich ganz genau, wie es dort aussieht. Als wäre ich beim Drachen untergekommen. Als würde ich alles erleben - also genau das, was ich mir von einer packenden Geschichte wünsche. Teilweise war es fast schon gruselig, muss ich sagen. Der dunkle Wald... hat es definitiv in sich. Das Ende an sich war teilweise etwas schwer zu verstehen, zumindest für mich. Da musste ich mich gut konzentrieren, um genau zu verstehen wer wer ist und was genau gerade passiert. Dennoch fand ich es sehr gelungen. Es kommen nochmal einige Twists. Besonders gut gefiel mir, dass es kein direktes Happy End gibt - es kann eben mal nicht alles nach Klischee laufen, und dafür gibt es definitiv nochmal ein Realitätsbonus von mir. FAZIT Ein packender High Fantasy-Roman, der durch eine mystische Geschichte und eine super Atmosphäre überzeugt. Zu Beginn muss man einen Charakter zwar "ertragen", doch es lohnt sich! - 4 von 5 Feenfaltern - Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar! © Anna Salvatore's Bücherreich

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Die erfolgreiche Bestsellerautorin Naomi Novik wurde 1973 in New York geboren und ist mit polnischen Märchen, den Geschichten um die Baba Jaga und den Büchern von J.R.R. Tolkien aufgewachsen. Sie hat englische Literatur studiert, im Bereich IT-Wissenschaften und an der Entwicklung von Computerspielen gearbeitet. Doch dann erkannte Naomi Novik, dass sie viel lieber schreibt als programmiert. Mit ihrem Debüt, der Fantasyreihe »Die Feuerreiter seiner Majestät«, wurde sie weltbekannt. Inzwischen hat sie zahlreiche Preise erhalten, darunter 2016 den Nebula Award für »Das dunkle Herz des Waldes« und 2019 den Locus Award für »Das kalte Reich des Silbers«. Naomi Novik lebt mit ihrer Familie und sechs Computern in New York.

Zur Autor*innenseite

Links

Pressestimmen

»Mit ›Das dunkle Herz des Waldes‹ hat [Naomi Novik] ein reizendes, sehr spannendes Märchen geschrieben.«

OWL am Sonntag (01. Januar 2017)

»Ein atemberaubender Phantasieroman!«

Der Weinberg (01. März 2017)

»Es lohnt sich auf jeden Fall, dieses schöne Buch zu lesen!«

Kinder- und Jugendmedien Aargau (16. Januar 2017)

»Wirklich ein bezauberndes Märchen, das auf voller Linie überzeugen kann.«

»Gehört definitiv zu meinen Jahreshighlights 2016. Jeder, der gerne Fantasy und Märchen liest, geht bitte in die Buchhandlung und holt sich dieses Buch! Absolut empfehlenswert!«

»Meisterhaft erzähltes Highlight der Fantasyliteratur, das man unbedingt gelesen haben muss.«

»An diesem Buch stimmt nahezu alles.«

»Ein wunderschönes Buch, das sich wie ein Märchen liest und schon auf den ersten Seiten verzaubert.«

»Zu diesem Buch kann ich einfach nur sagen WOW!!!«

"Dieser Roman hat mich ausgezeichnet unterhalten und ich konnte ihn kaum aus der Hand legen."

"Eine wunderschöne Geschichte, die in so vielen Hinsichten absolut begeistern kann!"

"Zu diesem Buch kann ich einfach nur sagen WOW! Es wird einem keine 0815 Geschichte erzählt, sondern ein ganz besonderes Märchen."

"Spannungsgeladen, brutal und magisch."

"Es ist ein mystisches, düsteres Märchen mit einem absolut grandiosem Abenteuer! Ich denke diese Geschichte ist etwas vollkommen neues und einzigartiges. "

"'Das dunkle Herz des Waldes' überzeugt mit Magie, einer komplett neuen und spannenden Geschichte und tollen authentischen Charakteren."

"Märchenhaft, magisch, außergewöhnlich und toll geschrieben."

"Das Buch ist auf jeden Fall mein neues Monatshighlight und bleibt im Regal."

"Märchenhaft, verwunschen, voller Bilder und ein Buch, das unter Beweis stellt, dass nicht immer eine Reihe nötig ist, um eine große Geschichte zu entfalten."

"Eine wunderschöne Geschichte, die ich wahnsinnig gerne gelesen habe. Ich freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin. =)"

"Für mich war es das Jahreshighlight 2016 und es wird mir noch lange in Erinnerung bleiben."

"Für mich ist dieses Buch eins meiner Lieblinge geworden und hat einen Platz auf Lebenszeit im Regal!"

"'Das dunkle Herz des Waldes' steht auf der Liste der Bücher, die man unbedingt gelesen haben muss, ganz weit oben."

"Ein sehr empfehlenswertes Buch, welches niemals langweilig wird, märchenhaft, fantastisch, düster und schön zugleich ist. Überzeugt euch doch selbst und lasst euch verzaubern."

»'Das Dunkle Herz des Waldes' spielt in einer sehr magischen und aufregenden Welt und punktet mit tollen magischen Momenten.«

»Der Schreibstil ist grandios!«

»'Das dunkle Herz des Waldes' ist eine märchenhafte Geschichte.«

»Ich war von der ersten Seite an absolut gefesselt […]. Ich hatte das Gefühl, ich würde das Abenteuer miterleben.«

»Dieses Buch wird den Leser nicht nur mit seiner Thematik begeistern.«

»Für mich war dieses Buch definitiv ein Jahreshighlight.«

»Von mir auf jeden Fall schon ein Highlight von 2017!«

»Ich bin begeistert, meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen!«

»Als ich gemerkt habe, dass das Buch langsam zu Ende geht, habe ich versucht immer langsamer zu lesen, damit ich noch länger etwas davon habe!«

»Diese Geschichte ist einzigartig!«

»In ihrem Debütroman 'Das dunkle Herz des Waldes' hat Naomi Novik eine wunderbar düstere Fantasywelt geschaffen.«

»Die Autorin hat hier etwas geschaffen, was ich so noch nie gelesen habe.«

»Dieses Buch ist fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.«

»Eine sehr schöne Geschichte, ein wunderbares Märchen, ein atemberaubendes Abenteuer.«

»Märchenhafte Fantasy mit allem, was ein unvergesslicher Schmöker braucht.«

»Lest dieses Buch! Es ist jede Seite wert! Es fehlt an nichts!«

»Ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen.«

»Ich war schon nach den ersten paar Seiten absolut gefesselt von der Story.«

»Eine durchweg spannende, actiongeladene und phantasievolle Geschichte.«

»Märchenhaft, magisch, außergewöhnlich und toll geschrieben.«

»[Naomi Novik] schreibt bildgewaltig und sehr ausdrucksstark.«

»Auf äußerst fantasievolle Art und Weise flicht die Autorin Elemente des Naturschutzes in ihre Geschichte mit ein.«

»Ein Buch, das ich in der Art noch nicht gelesen und geradezu verschlungen habe, weil es mir so gut gefiel.«

»Fantasy wird hier ganz groß geschrieben!«

»Agnieszka ist ein tolles Vorbild für uns Mädels.«

»Für alle Fantasy-Fans ein absolutes Muss!«

»Novik konnte mich mit ihrem bildhaften Schreibstil, dem magisch-düsteren Setting, facettenreichen Charaktere und vielen überraschenden Wendungen begeistern.«