VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

One of us is lying

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 18,00 [D] inkl. MwSt.
€ 18,50 [A] | CHF 25,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-16512-6

Erschienen:  26.02.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Bestseller Platz 45
Spiegel Hardcover Belletristik

Bestseller Platz 9
Spiegel Jugendbücher

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv...

»Atemlos und raffiniert.«

Welt am Sonntag Kompakt (08.04.2018)

Karen M. McManus (Autorin)

Karen M. McManus hat einen Bachelor-Abschluss in Englisch am College of the Holy Cross absolviert und einen Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University. Wenn sie nicht gerade in ihrer Heimatstadt Cambridge (Massachusetts) ihrer Arbeit nachgeht oder sich dem Schreiben widmet, bereist sie mit Vorliebe mit ihrem Sohn die Welt. ONE OF US IS LYING ist ihr Debütroman, der auf Anhieb die New York Times-Bestsellerliste stürmte.

www.karenmcmanus.com

»Atemlos und raffiniert.«

Welt am Sonntag Kompakt (08.04.2018)

»Wow, was für ein Buch! Von der ersten Seite an war ich total gefesselt. Superspannender Roman.«

BRAVO Girl! (01.03.2018)

»Spannender als die „Wer war es?“-Frage ist ohnehin eine andere: Wie viel Macht gewährt man Menschen über sein Leben?«

Die Zeit (15.03.2018)

»Eine mitreißende Whodunnit-Geschichte, die gleichzeitig ein einfühlsam geschriebenes Psychogramm der Heranwachsenden ist. Spannend bis zur überraschenden Lösung. Das Buch ist phänomenal!«

BuchMarkt (06.03.2018)

»Pures Lesevergnügen!«

Bravo Girl! (04.04.2018)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Anja Galić
Originaltitel: One of Us is Lying
Originalverlag: Delacorte/RH, US

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16512-6

€ 18,00 [D] | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

Erschienen:  26.02.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

spannend, genial, gefühlvoll!

Von: Ally von MagicAllyPrincess BookDreams Datum: 12.08.2018

magicallyprincess.blogspot.de/

Inhalt:

Die fünf Jugendlichen Bronwyn, Addy, Nate, Cooper und Simon müssen gemeinsam nachsitzen. Simon, der Betreiber einer berüchtigten Gossip App postet ständig den neuesten Klatsch und Tratsch der Bayview High. Er hat dadurch schon sehr viele Skandale aufgedeckt und Mitschüler bloßgestellt. Als Simon während des Nachsitzens plötzlich zusammenbricht und wenig später im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon hatte geplant, am nächsten Tag einen weiteren Post onlinezustellen, in dessen Fokus Bronwyn, Addy, Nate und Cooper stehen. Jeder der Vier hat ein Geheimnis und somit auch ein Motiv. Das Leben der Highschool Schüler verändert sich schlagartig und unwiderruflich.

Meinung:

Da ich es liebe zu rätseln, lese ich spannende Jugendthriller echt gerne. „One of us is lying“ von Karen M. McManus klang bereits aufgrund des Inhaltes nach einer Geschichte ganz nach meinem Geschmack, da ich andere Bücher und Serien dieser Art, extrem mag. Bereits nach kürzester Zeit lernte ich die Protagonisten Bronwyn, Addy, Nate und Cooper kennen. Alle Vier waren mir auch auf Anhieb sympathisch, so fiel es mir schwer, eine(n) von ihnen als Mörder zu betrachten. Geheimnisse, die niemand erfahren sollte, haben sie allerdings alle. Da die Story aus allen vier Perspektiven erzählt wird, lernte ich die Charaktere und ihre Gedanken immer intensiver und besser kennen. Ich fühlte und litt sehr schnell mit ihnen, denn ihre Geheimnisse und die Bewältigung des Alltags nach dem plötzlichen Tod von Simon, belasten die Jugendlichen sehr. Aus einem scheinbar harmlosen Nachsitzen, wird eine Hetzjagd durch die Medien, durch ihre Mitschüler und zum Teil auch durch die eigenen Freunde. Die Hauptcharaktere verändern sich dadurch sehr, sie werden reifer, reflektieren ihr bisheriges Leben und tun sich im Laufe der Polizeirecherchen irgendwann zusammen. Auch dieser Aspekt gefiel mir sehr gut, da Bronwyn, Addy, Nate und Cooper dadurch weitere interessante Details erfahren und auch aufdecken.

Die Autorin hat auch viel Wert auf die Charaktertiefe sowie auf eine berührende und sehr mitreißende Geschichte gelegt. Der Spannungseffekt und das Rätsel raten, stehen zwar stark im Fokus, aber dennoch wird die Story durch die vier sehr unterschiedlichen Protagonisten und deren Gefühlen getragen, was ich so definitiv nicht erwartet habe. Dadurch haben sich Nate, Addy, Cooper und Bronwyn auch recht schnell in mein Herz geschlichen. Bedingt durch die Geheimnisse haben allerdings trotzdem alle potentiell Verdächtigen ein Motiv Simon zu töten, denn dieser war zu seinen Lebzeiten oft sehr skrupellos und hat dadurch viele Schüler gedemütigt und bis zur Verzweiflung getrieben. Und auch wenn die Suche nach dem Mörder natürlich oberste Priorität hat und auch die Haupthandlung einnimmt, konnten mich die Lebensgeschichten und die aktuell auftretenden Probleme der Vier ganz genauso fesseln, auch diese Tatsache fand ich großartig!

Ich konnte das Buch, bedingt durch die Perspektivwechsel, nicht aus der Hand legen, ich wollte immer und unbedingt wissen, wie es weiter geht und was als nächstes passiert. Außerdem endet auch jedes Kapitel mit einem kleinen Cliffhänger, der die Spannung extrem anheizt und den Verdacht, wer denn nun der Mörder sein könnte, des Öfteren in eine andere Richtung lenkte. Je weiter die Geschichte voranschritt, desto mehr Puzzelteilchen setzte ich zusammen und desto klarer wurde mir die Situation. Und auch wenn Karen M. McManus sehr interessante Wendungen eingebaut und mich des Öfteren verwirrt hat und manchmal auch zweifeln lies, wusste ich irgendwann einfach, wer den Mord begangen hat. Mit einem anderen Aspekt habe ich allerdings nicht gerechnet, sodass ich damit richtig überrascht wurde. Ich fand die Auflösung auch absolut grandios!!!

Ganz besonders gefallen hat es mir auch, dass die Autorin mit „One of us is lying“ nicht nur auf den Thrillfaktor setzt, sondern auch auf das Zwischenmenschliche, die Freundschaft und die Liebe. Außerdem spricht sie auch noch weitere Dinge, wie Reichtum und Armut, Familie, Alkoholmissbrauch, Homosexualität, Mobbing, Leistungs – und Erfolgsdruck sowie die Beziehung der Jugendlichen zu ihren Eltern an. Ein weiteres spannendes Detail ist natürlich auch der Umgang mit diversen Medien, mit Blogs und vor allem mit der „Skandal App“, die Simon entwickelt hat. Durch eben diese Medien werden nicht nur die Jugendlichen, sondern alle Menschen zu gläsernen Personen, vor allem dann, wenn man durch irgendeine Berichterstattung in den Mittelpunkt gerückt wird. Auch diesen Teil hat die Autorin gekonnt und auf interessante Weise in ihren Roman eingewoben.

Der Schreibstil von Karen M. McManus ist flüssig, sehr angenehm und extrem authentisch, dadurch wirken ihre Erzählungen ebenso. Ich konnte mir jede Szene perfekt vorstellen und wurde vollkommen in die Geschichte hineingezogen. Ich freue mich definitiv auf weitere Bücher der Autorin.

Fazit:

„One of us is lying“ von Karen M. McManus entwickelte sich sehr schnell zu einem absoluten Pageturner, den ich kaum aus der Hand legen konnte. Im Fokus steht ganz klar die Aufklärung des Mordes, aber dennoch legt die Autorin auch sehr viel Wert darauf, jede einzelne Geschichte ihrer vier Protagonisten zu erzählen. Dies verleiht dem Roman eine Tiefe, die ich so nicht erwartet habe, die mir aber ausgesprochen gut gefallen hat.

spannend & süffig zu lesen

Von: Favola Datum: 07.08.2018

www.favolas-lesestoff.ch/

"One of us is lying" steigt gleich mit einem Knall ein. Simon führt eine App, in der er Geheimnisse seiner Mitschüler verrät, was ihn nicht sehr beliebt macht. An diesem Nachmittag muss er mit vier anderen Schülern nachsitzen - und stirbt an einem allergischen Schock. Schnell steht fest, dass es Mord war und die vier Schüler vom Nachsitzen rücken ins Zentrum der polizeilichen Ermittlungen.

Nach und nach lernt man die vier Mitschüler besser kennen und realisiert schnell, dass keiner eine so weisse Weste trägt, wie es zu Beginn den Anschein hat.
Die Geschichte wird abwechslungsweise aus den vier ich-Perspektiven geschildert, so dass man als Leser zum einen einen tollen Rundumblick und zum anderen spannende Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Charaktere bekommt.

Die Protagonisten sind zuerst typische 0815-Charaktere und somit sehr klischeebehaftet. Da hätten wir nämlich die Streberin, die Homecoming-Queen, den Supersportler und natürlich den Bad Boy. Karen McManus schafft es jedoch, dass sich die vier durch ihre extreme Situation weiterentwickeln (müssen) und so an Tiefe gewinnen.

"One of us is lying" lebt vor allem von zwei Dingen: von der Aufklärung des Mordfalls und von den Entwicklungen der Charaktere und den Interaktionen zwischen ihnen. Diese beiden Seiten machen das Buch wahnsinnig interessant und spannend, so dass ich es ab einem gewissen Zeitpunkt kaum noch aus der Hand legen konnte.
Der Plot ist geschickt gestrickt und lässt den Leser lange miträtsel.

Ich kann mir vorstellen, dass die Protagonisten einigen zu klischeehaft sind, für mich hat das in dieser Geschichte jedoch gut gepasst.
Klar ist die Geschichte zum Teil vorhersehbar, aber zum einen ist es ein Jugendthriller, zum anderen hat dies meinem Lesespass keinen Abbruch getan.

Der Schreibstil von Karen M. McManus liest sich angenehm und flüssig.
Durch die verschiedenen Perspektiven wird der Leser zum Spekulieren aufgemuntert, was den Spannungsbogen immer hoch hält.

Fazit:
spannend & süffig zu lesen
Mit einer spannenden Ausgangslage, einem Mord und vier verschiedenen Perspektiven sorgt Karen M. McManus mit "One of us is lying" für ein spannendes Leseerlebnis, das zum Miträtseln und Spekulieren anregt. Die Autorin konnte bei mir nicht nur mit dem Mordfall sondern vor allem auch mit den Entwicklungen und Interaktionen der Verdächtigen punkten.

Hochspannung bis zur letzten Seite!

Von: Kitzbichler Maria aus Kufstein Datum: 26.02.2018

Buchhandlung: Tyrolia Kufstein

Ich wusste bis zum Schluss nicht wem ich vertrauen konnte und wurde nach jeden Kapitel auf ein neues reingelegt.
Es ist für jeden leser was dabei, Intrigen und eine Liebesgeschichte.
Wünsche jeden viel Spaß beim Lesen!

Spannend bis zur letzten Seite

Von: Nadine aus Rotenburg (Wümme) - Waffensen Datum: 07.02.2018

Buchhandlung: Buch & Aktuelles

Ich (w/35) habe dieses Buch sehr gerne gelesen und es hat mir richtig gut gefallen. Es geht sofort los, ohne langes rumgeplänkel. Die Spannung wird die ganze Zeit hoch gehalten und man lernt die 4 Hauptpersonen ganz gut kennen. Der ein oder andere ist einem mit der Zeit vielleicht auch etwas sympathischer, als der andere. Während des lesens hat man mehrere Verdachtsmomente, aber die Auflösung kommt wirklich erst ziemlich zum Schluss, selbst dann bleibt es noch spannend, weil das ein oder andere Geheimnis noch gelüftet werden muss. Ein sehr gelungenes Jugendbuch, das alles hat: Spannung, Romantik, Freundschaft, Aktualität.
Sehr empfehlenswert.

Voransicht