VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Talon - Drachenschicksal (5) Roman

Talon-Serie (5)

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 17,00 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 24,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-26975-0

NEU
Erschienen:  01.10.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Das mutige Drachenmädchen Ember hat sich entschieden: gegen Riley und für Garret, ihren Sankt-Georgs-Ritter. Auch wenn sie weiß, dass er nur ein kurzes Menschenleben hat und sie ihn für immer verlieren könnte. Denn der große Kampf gegen Talon steht bevor: Ember, Garret und der rebellische Riley brechen noch einmal zusammen zu einer gefährlichen Mission auf. Es gilt, die letzten mächtigen Drachen zu finden, die vielleicht bereit sind, es mit Talon aufzunehmen. Doch der Weg zu ihrem Versteck könnte die drei das Leben kosten. Und sie haben nur eine Chance, wenn sie einander bedingungslos vertrauen …

Die Stunde der Entscheidung bricht an – das Schicksal aller freien Menschen und Drachen steht auf dem Spiel.

DIE ROMANE VON JULIE KAGAWA IM ÜBERBLICK

Plötzlich Fee

Die Romane von Julie Kagawas fünfteiliger Fantasy-Reihe "Plötzlich Fee" im Überblick:

Plötzlich Prinz

Unsterblich

Talon-Serie

Die Romane von Julie Kagawas Fantasysserie Talon im Überblick

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Julie Kagawa (Autorin)

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr Interesse zum Beruf. Mit ihren Fantasy-Serien Plötzlich Fee und Plötzlich Prinz wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. Drachenschicksal ist der fünfte Band in der Talon-Serie um eine magische Liebe, die nicht sein darf. Julie Kagawa lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

Aus dem Amerikanischen von Sabine Thiele
Originaltitel: Talon 5: Inferno
Originalverlag: Harper Teen

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 464 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 4 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-453-26975-0

€ 17,00 [D] | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

NEU
Erschienen:  01.10.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Hier stimmt einfach alles

Von: Mandys Bücherecke Datum: 06.11.2018

https://mandysbuecherecke.de/

Inhalt
Ember, Garret, Riley, der Georgsorden und die Drachen, die nicht Talon unterstehen, rüsten sich zum letzten Kampf gegen Talon. Denn, wenn sie jetzt nicht handeln, wird Talon alles vernichten, was ihnen etwas bedeutet. Doch schaffen sie es wirklich, dass Menschen und Drachen zusammenarbeiten und den übermächtigen Feind besiegen? Sie riskieren alles, ihr Leben, ihre Liebe und ihre Zukunft.

Meine Meinung
Auf dieses Finale habe ich mich mehr als nur gefreut. Bisher gefielen mir die Bände der Reihe immer sehr gut, aber sie konnten meiner Meinung nach nie mit der „Plötzlich Fee“-Reihe der Autorin mithalten. Doch dieses Finale hat mich restlos begeistert. Es fängt schon damit an, dass es bei diesem Band keine Dreiecksgeschichte mehr gibt. Ember hat sich entschieden und ihr innerer Drache gibt seitdem insgesamt Ruhe. Ich hatte die Dreiecksgeschichte so wie sie hier dargestellt wird, zwar verstanden, aber ich finde es gut, dass es nun vorbei ist und jeder einen Partner findet. So hat mich der Liebesanteil des Buches schon mal sehr zufrieden gestellt, zumal alles sehr emotional geschildert wird.

Aber auch der Plot an sich gefiel mir sehr. Die Idee der Drachen, die Menschengestalt annehmen können und unter uns leben, heimlich ihre Stricke ziehen und ihre Fähigkeiten, konnten mich schon in den Vorbänden begeistern. Auch den Georgsorden und Rileys Drachen, die er von Talon befreit, konnten mich faszinieren. In diesem Band finde ich es besonders toll, wie Ember, Riley und Garret die Menschen und Drachen tatsächlich zum Umdenken bringen. Sie lassen sich nicht von Vorurteilen verunsichern und tun alles dafür, dass Drachen und Menschen zusammenarbeiten können. Sie geben nicht auf und das fand ich grandios.

Die Beziehungen der Figuren untereinander sind über die fünf Bände gereift und die Figuren haben sich unglaublich toll entwickelt. Selbst eine Figur bei der ich nicht damit gerechnet hätte, konnte mich in diesem Band positiv überraschen. Die Protagonisten sind mir alle sehr ans Herz gewachsen, angefangen bei dem heißblütigen Nestling Ember, die ehrlich liebt und alles riskiert um ihre Liebe zu retten, über den Einzelgänger Riley, der mich mit seiner sarkastischen Art begeistern konnte, bis hin zu Garret, der durch Ember die Wahrheit über Drachen lernt und wohl die erstaunlichste Entwicklung durchmacht. Aber auch die anderen Figuren des Buches konnten mich begeistern.

Der Schreibstil ist gewohnt großartig zu lesen, dabei leicht und locker gehalten und wie schon erwähnt voller Emotionen und einer tollen Atmosphäre. Die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin. Der Plot wird erneut abwechselnd aus den Ich-Perspektiven von Garret, Ember, Riley und Dante geschildert, was mir sehr gut gefallen hat, da ich mich so in jeden einzelnen hineinversetzen konnte.

Dieses Finale ist actionreich, voller Kämpfe, Gefahren, Blut, aber auch Tod, Liebe und Hoffnung. Ich hätte nicht erwartet hier so ein spannendes und facettenreiches Finale zu bekommen und bin wirklich begeistert. Für mich hätte dieser finale Band nicht anders sein dürfen und so freue ich mich schon sehr auf weitere Werke der Autorin.

Fazit
Dieser finale Band ist der erste Band der „Talon“-Reihe, der von mir die volle Punktzahl bekommt. Hier stimmt für mich alles und ich kann diese Reihe jedem Drachenfan empfehlen. Ich bin nur ein bisschen wehmütig, da ich die Protagonisten so lange begleitet habe und nun die Geschichte von Ember, Riley und Garret vorbei ist. Die drei werden immer einen Platz in meinem Bücherregal haben, schon alleine, weil die Cover einfach wunderschön sind.

Was für ein grandioses Finale!

Von: Katha von Buecher_Bewertungen1 Datum: 04.11.2018

buecherbewertungen1.blogspot.de

Kathas Meinung
So, und da wären wir also. Beim Finale von Talon! Wie lange habe ich auf diesen Moment gewartet und nun ist er da. Und dann erscheint der fünfte und letzte Band auch noch in meiner Lieblingsfarbe, als wenn das kein Zeichen ist, dass das Finale gut wird.
Wie auch bei den vier Büchern davor, habe ich keine lange Eingewöhnungszeit gebraucht, um wieder in die Geschichte reinzukommen, denn es ging genau da weiter, wo der vierte Band aufgehört hat.
Was ich persönlich sehr gut finde, denn es gibt wohl für den Leser nichts schlimmeres, wenn man erst lange überlegen muss, was überhaupt vorher passiert ist.
Ab der ersten Zeile war ich sofort wieder voll dabei, was auch an dem mitreißenden Schreibstil der Autorin liegt, und konnte das Buch einfach nicht mehr aus den Händen legen.
Toll finde ich auch, dass die Geschichte wieder fortlaufend von verschiedenen Personen,
• Ember {Drache}
• Dante {Ember's Bruder}
• Riley {Drache/Einzelgänger}
• Garret {ehemaliger Ordenssoldat}
in der ICH-Form erzählt wird. Dadurch kann man sich immer in die jeweilige Person sehr gut reinversetzen, was sie gerade denkt, fühlt oder gar macht.

Auch in diesem Teil merkt man wieder sehr gut wie erwachsen Ember geworden ist, obwohl sie noch so jung ist. Sie ist stark und kämpft mit allen Mitteln um ihre aber auch für die Freiheit der anderen Drachen. Ember ist für Talon bzw für den Großen Wyrm sehr wichtig, daran hat sich nichts geändert. Doch Ember möchte sich ihrem Schicksal nicht fügen und kämpft mit allen Mitteln um ihre und die Freiheit der anderen Drachen. Sie ist bereit für den bevorstehenden Kampf gegen die Klondrachen und ist dankbar für jede Hilfe. So kommt es auch, dass sie und ihre Truppe mit einigen Soldaten vom Sankt-Georgs-Orden zusammen gegen Talon kämpfen.

Auch in diesem Teil spielt Dante keine Hauptfigur, was aber gar nicht so schade ist. Jedoch die Szenen, in denen er auftaucht mich doch sehr berührt haben. Habe ich so nicht erwartet, denn man merkt, wie sehr er seine Schwester liebt und warum er sich auf die Seite von Talon gestellt hat. Es gab auch durchaus Szenen die mir die ein oder andere Träne entlockt haben, ok ich hab geheult wie ein Schoßhund, weil ich nicht damit gerechnet habe.

Tja, dass sich Ember nun für ihren Ritter Garret entschieden hat ist dank des Klappentextes kein Geheimnis mehr und ich muss ehrlich sagen, ich habs mir schon gedacht, dass sich sich letztendlich für ihn entscheiden wird. Zwar habe ich bisschen mehr Widerstand seitens Riley erwartet, aber man merkt, dass er sich mit der Situation arrangiert und ihren Entschluss akzeptiert hat. Und wer weiß, vielleicht findet er unerwartet auch seine Liebe.

Auf Einzelheiten möchte ich eigentlich gar nicht weiter eingehen, um einfach nicht zu viel zu erzählen. Aber eins kann ich mit Sicherheit sagen, mir hat das Finale wirklich wieder sehr gut gefallen hat und war doch überrascht, wie die Geschichte endet. Und ich bin dankbar, dass die Autorin so eine Reihe mit der modernen Sicht der Drachen erschaffen hat, die mich nach wie vor sehr fasziniert.

Mich hat das Finale sehr überzeugt und auch wenn ich bisschen traurig darüber bin, dass die Reihe nun endet, bin ich mit dem Ende doch sehr zufrieden. Und wer weiß, was noch kommt.
Daher vergebe ich auf jeden Fall 5 von 5 Sternen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin