VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Vermächtnis des Vaters Die Clifton-Saga 2

Die Clifton-Saga (2)

Gekürzte Lesung mit Erich Räuker

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-3589-3

Erschienen:  12.09.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Harry Clifton, aufgewachsen bei den Hafendocks in Bristol, und Giles Barrington, Nachkömmling einer großen Schifffahrt-Dynastie, verbindet seit ihrer Jugend eine tiefe Freundschaft. Aus der Enge des Arbeitermilieus hat Harry es auf eine Eliteschule geschafft und steht als junger Mann jetzt an der Seite seiner großen Liebe Emma, der Schwester von Giles. Mit dem Eintritt Englands in den Zweiten Weltkrieg 1939 werden die Schicksale beider Familien erschüttert. Giles gerät in Kriegsgefangenschaft und Harry verschlägt es von Bristol nach New York, wo er eines Mordes angeklagt und verhaftet wird. Emma, macht sich auf, um den Mann zu retten, den sie liebt ...

Erich Räuker entführt den Hörer mit seiner wunderbaren Stimme in die Welt der Clifton-Saga.

(2 mp3-CDs, Laufzeit: 8h 50)

Erfahren Sie mehr über Jeffrey Archer und die Clifton-Saga » Zum Podcast

Jeffrey Archer (Autor)

Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos "Die Clifton-Saga" stürmt auch die deutschen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.


Erich Räuker (Sprecher)

Erich Räuker, geb. 1953 in Bückeburg, ist ein viel beschäftigter Sprecher für Funk, Film und Fernsehen. Er synchronisierte Eric Bana in Troja, Alec Baldwin in Nürnberg, Javier Bardem in Goyas Geister oder Richard Dean Anderson als Colonel O'Neill in Stargate. Einem großen Publikum ist er außerdem als die deutsche Stimme von Saul Berenson in Homeland oder Robert Crawley in Downton Abbey bekannt und in zahlreichen Hörspielen und Dokumentarfilmen zu hören. Seit 2008 betreibt Erich Räuker das weltenton-Studio im Süden Berlins und gründete 2011 den gleichnamigen, produzierenden Verlag mit Schwerpunkt Hörbücher und Musik.

Aus dem Englischen von Martin Ruf
Originaltitel: The Sins of the Father (Pan Macmillan)
Originalverlag: Heyne TB

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 567 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3589-3

€ 9,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen:  12.09.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Auch dieser 2. Band zieht den Leser wieder in den Bann!

Von: Annette Traks Datum: 11.03.2018

www.annette-traks.com

Dieser 2. Band der Familiensaga knüpft nahtlos an den 1. an und umfasst die Jahre 1939 - 1945, also die Zeit des 2. Weltkriegs:

Harry Clifton und Emma Barrington durften die Ehe nicht miteinander schließen. Denn Old Jack Tar hatte in der Kirche sein Veto eingelegt mit der Begründung, dass wegen eines Seitensprungs von Hugo Barrington mit Maisie Clifton die Brautleute möglicherweise Halbgeschwister seien.

Harry heuert daraufhin als 4. Offizier auf einem Frachter an, der von Bristol aus Ware nach Kuba bringen und 4 Wochen später beladen wieder zurück sein soll.

Doch es kommt anders:
Das Schiff wird von einem deutschen Torpedo getroffen und sinkt. Harry und sein Kamerad Tom Bradshaw sind die einzigen Überlebenden und werden von einem Passagierschiff, das auf dem Weg nach New York ist, aufgenommen.

Als Tom stirbt, beschließt Harry, dessen Identität anzunehmen, um sowohl seiner Mutter (der er einen Brief mit dem wahren Sachverhalt schreibt) als auch den Barringtons viele Probleme zu nehmen. Vor allem Emma, die er noch immer liebt, soll sich nicht länger an ihn gebunden fühlen, sondern frei für ein neues Leben sein.

Doch gleich bei seiner Ankunft in New York wird Harry alias Tom Bradshaw wegen Mordes verhaftet und muss für mehrere Jahre ins Gefängnis.

Emma bringt derweil den gemeinsamen Sohn Sebastian zur Welt. Sie ist davon überzeugt, dass Harry noch lebt und setzt alles daran, ihn zu finden.

Dessen bester Freund, Hugo Barringtons Sohn Giles, wird in Nordafrika beim Kampf gegen die deutsche Armee schwer verletzt und gerät in Kriegsgefangenschaft.

Als die beiden jungen Männer nach etlichen Jahren wieder in ihrer Heimat Bristol sind, muss entschieden werden, wer von ihnen der rechtmäßige Nachfolger des inzwischen verstorbenen Hugo Barrington ist.

Resümee:
Im Mittelpunkt dieses Bandes stehen Harry Clifton und Giles Barrington, die viele Kämpfe überstehen müssen - der eine im New Yorker Gefängnis, der andere an der Kriegsfront - und zu durchsetzungsfähigen, ernsthaften jungen Männern werden.

Und es geht um Giles' Schwester Emma, die unerschütterlich in dem Glauben ist, dass der geliebte Freund und Vater ihres Kindes noch lebt. Sie wächst bei der Suche nach ihm über sich selbst hinaus und entwickelt sich immer mehr von der Tochter aus reichem Hause zu einer selbstständigen, willensstarken Frau.

Aber nicht nur diese drei jungen Leute, sondern auch alle anderen aus dem 1. Band bekannten Personen verändern sich - zum Teil in eine Richtung, die man nicht vermutet hätte. Insgesamt haben die Charaktere mehr Ecken und Kanten als in "Spiel der Zeit", und es erfolgt nicht mehr eine so starke Polarisierung zwischen Gut und Böse.

Die Handlung ist sehr temporeich, und Perspektivwechsel, in denen eine Person ein bestimmtes Geschehen aus ihrer Sicht erzählt, erfolgen seltener als in Band 1.

Zentrale Themen, die den Leser bewegen, sind:

• Wird Emma Harry finden und

• werden sie doch noch heiraten können?

• Ist Harry Clifton Hugo Barringtons Sohn?

• Wer wird nach seinem Tod der rechtmäßige Erbe?

• Wie meistert Harrys Mutter Maisie, die im 1. Band im Mittelpunkt stand, ihr Leben?

Einige dieser Fragen weden beantwortet, andere (noch) nicht.

Das Buch endet wieder mit einem Cliffhanger in Form einer ungelösten Frage.

Fazit: Auch dieser Folgeband zieht den Leser wieder in den Bann!

Tolle Fortsetzung

Von: Mella Datum: 21.02.2018

book-angel.blogspot.de/

Meinung:

Nachdem der erste Band so spannend und fies geendet hat, musste ich einfach sofort weiterlesen. Der zweite Band schließt direkt an den ersten an.

England befindet sich in Aufruhr und steht kurz davor in den Krieg einzutreten. Als es dazu kommt, dass sich England im Krieg befindet, werden beide Familien erschüttert. Harry wollte etwas Gutes tun und der Marine beitreten. Allerdings strandet er in New York und wird für etwas angeklagt, dass er gar nicht getan hat. Er versucht daraus aber das beste zu machen und versucht sich nicht unterkriegen zu lassen.

Emma will nicht hinnehmen, was sie erfährt und reist nach New York. Sie bestreitet ein Abenteuer dessen Ausgang ungewiss ist. Sie erfährt neue Freundschaften aber auch die Feinde sind nicht weit. Sie würde für gewisse Personen einfach alles tun und dies zeigt sie in dieser Geschichte. Sie beweist immer wieder großen Mut.

Giles befindet sich mitten an der Front des Krieges. Er leitet Einsätze und muss wichtige Entscheidungen treffen. Allerdings gerät er in Kriegsgefangenschaft. Er will natürlich unter allen Umständen dort fliehen aber es ist alles nicht so einfach.

Jeder hat sein Päckchen wären des Krieges zu tragen und muss sich Dingen stellen, womit niemand gerechnet hat. Die Tragweite der Geschichte und wie alles letztendlich zusammenläuft ist einfach nur großartig gemacht. Diese Geschichte ist mir so ans Herz gegangen. Ich habe so mit den Personen mitgefiebert und hatte auch so Angst wie es weitergehen wird. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich allerdings. Ich fand es etwas schade, dass wir nicht mehr von dem Krieg mitbekommen haben, sondern es mehr um die ganze Familienfehde ging aber dies ist wirklich kritisieren auf hohen Niveau.

Fazit:

Eine Geschichte die mich absolut in den Bann zieht und ich einfach nicht aus der Hand legen kann. Zwei Familien die so miteinander verstrickt sind, dass man sich das kaum vorstellen kann und ein Krieg der alles verändert.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Von: Harmut Weber aus Bad Ems Datum: 06.10.2015

Buchhandlung: Buchhandlung Meckel

Großes Erzählkino. Hugo hätte aber ruhig noch etwas weiter intrigieren können. Ganz spannend: der "Cliffhanger" am Ende. Da macht es Lust, darauf zu warten, wie die knifflige Erbsituation gelöst wird!

Von: Elisabeth Braun aus Baden Datum: 07.07.2015

Buchhandlung: Bücher-Schütze

Jeffrey Archers Bücher sind für mich ein besonderer Lesegenuss, da ich die immer spannende Handlung, sowie seinen Schreibstil sehr mag. "Spiel der Zeit" hat mich auch wieder begeistert.

Harry Clifton, der sympathische Held, wächst im Hafenviertel von Bristol in ärmsten Verhältnissen vaterlos, auf. Er schafft es trotz großer Schwierigkeiten und Entbehrungen seiner Mutter Maisie, auf eine gute Schule. Dort freundet er sich mit Giles Barrington an, der aus einer reichen Schifffahrtsdynastie stammt. Doch Giles Vater hasst Harry und dessen Mutter aus tiefstem Herzen. Als sich Harry später noch in Emma, Giles Schwester, verliebt, kommt es vor der Hochzeit zum Eklat und Harry verlässt England Richtung Amerika per Schiff. Ist er ein unehelicher Sohn Barringtons?

Als ich kurz vor meinem Urlaub das Leseexemplar des 2.Teils erhielt, Titel "Das Vermächtnis des Vaters", freute ich mich sehr, und wurde nicht enttäuscht. Das Buch hat mir meinen Urlaub verschönt. Es ist wieder sehr spannend, voll Intrigen und unvorhersehbaren Wendungen.

Harry Clifton wird unter falschem Namen nach seiner Ankunft in New York des Mordes angeklagt und geht für Jahre und unter härtesten Bedingungen ins Gefängnis. Er weiß nicht, dass Emma in der Heimat sein Kind zur Welt gebracht hat. Als er nach einigen schweren Jahren es schafft, in die Gefängnisbibliothek zu kommen, beginnt er bald darauf, seine Erlebnisse auf der Überfahrt und im Gefängnis aufzuschreiben. Das Manuskript wird ihm von einem windigen Zellengenossen abgenommen, der es in eigenem Namen als Buch herausbringt. Es wird ein Bestseller, doch Harry hat keine Ahnung davon. Emma, die nie geglaubt hat, dass Harry auf See umgekommen sei, entdeckt und verfolgt seine Spur bis ins Gefängnis. Die Wogen glätten sich, und Harry kehrt mit ihr nach England zurück. Nachdem Giles und Emmas Vater umgekommen ist, soll geklärt werden, wer die Nachfolge anzutreten hat. Nach immer ist nicht geklärt, ob Harry ein Barrington ist oder nicht.

Ich warte nunmehr schon sehr gespannt auf den 3.Teil, der leider erst 2016 erscheinen wird.

Voransicht

  • Weitere Hörbücher des Autors