VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Eisiger Dienstag

Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin (2)

Gekürzte Lesung mit Andrea Sawatzki

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8445-1053-9

Erschienen:  14.01.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der 2. Fall der Psychotherapeutin Frieda Klein

In der Wohnung einer psychisch Kranken wird ein Toter gefunden: Edward Green, alias Robert Poole, der zu seinen Lebzeiten den Mitmenschen mit Charme und Charisma Alltag und Bankkonto erleichterte. Wieder einmal unterstützt die Psychotherapeutin Frieda Klein die Polizei bei den Ermittlungen. Doch dann begeht sie einen folgenschweren Fehler. Als die Presse eine Hetzjagd auf sie veranstaltet, trotzt sie allen Anfeindungen und hat bald eine schreckliche Vermutung.

(Laufzeit: 7h)

"[Bei diesem Krimi] bleibt kein Wunsch offen - außer einer: Hoffentlich ist bald Mittwoch."

Cellesche Zeitung (08.02.2013)

ÜBERSICHT ZU NICCI FRENCH

Hinter dem Verfassernamen Nicci French verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Das Autorenduo erobert seit einigen Jahren die weltweiten Bestsellerlisten.

Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin

»Manchmal ist die Psyche ein gefährlicher Ort. Man verliert sich. Man verliert die Kontrolle. Ich helfe den Menschen dann wieder ins Leben zurück.« Frieda Klein, Psychologin

Chronologische Reihenfolge:

  • 01. Ein sicheres Haus/Der Glaspavillon (The Safe House/Memory Game)
  • 03. Höhenangst (Killing Me Softly - 1999)
  • 04. Der Sommermörder (Beneath The Skin - 2000)
  • 05. Das rote Zimmer / In seiner Hand
  • 06. In seiner Hand (Land Of The Living - 2002)
  • 07. Der falsche Freund (Secret Smile)
  • 08. Der Feind in deiner Nähe (Catch me when I fall)
  • 09. Acht Stunden Angst (Losing You - 2006)
  • 10. Bis zum bitteren Ende (Until It's Over - 2008)
  • 11. Seit er tot ist (What to do when someone dies)
  • 12. Die Komplizin (Complicit - 2009)

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Nicci French (Autorin)

Nicci French – hinter diesem Namen verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit langem sorgen sie mit ihren höchst erfolgreichen Psychothrillern international für Furore. Die beiden leben in Südengland. »Eisiger Dienstag« ist der zweite Band der neuen 8-teiligen Krimireihe. Zuletzt erschien "Blauer Montag" - der erste Fall für die Therapeutin Frieda Klein.


Andrea Sawatzki (Sprecherin)

Andrea Sawatzki wurde 1963 in Kochel am See geboren. Nach ihrer Schauspielausbildung an der Neuen Münchner Schauspielschule und den Münchner Kammerspielen stand sie zwischen 1988 und 1992 in Theatern in Stuttgart, Wilhelmshaven und München auf der Bühne, es zog sie jedoch mehr und mehr vor die Kamera. So wirkte sie in zahlreichen Kinofilmen mit, u. a. in "Die Apothekerin", "Das Experiment" oder "Scherbentanz", in unzähligen TV-Produktionen wie "Die Affäre Semmeling", "Arme Millionäre", "Helen", "Fred und Ted" und als Kommissarin Charlotte Sänger in der Krimireihe "Tatort". Seit 2010 dreht sie in der Titelrolle die ZDF-Reihe "Bella Vita". Andrea Sawatzki wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Grimme Preis 2005, dem Deutschen Comedypreis 2006, dem Hessischen Fernsehpreis 2006, dem Montreal Filmpreis 2008 und dem Jupiter Filmpreis 2010. Ihre Arbeit als Hörbuchsprecherin brachte ihr bereits zwei Goldene Schallplatten ein.

"[Bei diesem Krimi] bleibt kein Wunsch offen - außer einer: Hoffentlich ist bald Mittwoch."

Cellesche Zeitung (08.02.2013)

06.11.2018 | 19:30 Uhr | Bad Sassendorf

Nicci French bei "Mord am Hellweg"

Deutsche Lesung: Johanna Gastdorf, Moderation: Antje Deistler

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Tagungs- und Kongresszentrum
Eichendorffstraße 2
59505 Bad Sassendorf

Weitere Informationen:
Westfälisches Literaturbüro e.V.
59423 Unna

Tel. 02303/963850

07.11.2018 | 20:00 Uhr | Erfurt

Nicci French beim Erfurter Krimifestival

Deutsche Lesung: Alexandra Kehr, Moderation: Antje Deistler

Hier geht es zum Programm

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

08.11.2018 | 19:30 Uhr | Hamburg

Nicci French beim Hamburger Krimifestival

Deutsche Lesung: Sandra Quadflieg, Moderation: Antje Deistler

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kampnagel
Jarrestr. 20
22303 Hamburg

Weitere Informationen:
Kurt Heymann Buchzentrum GmbH
22529 Hamburg

09.11.2018 | Köln

Nicci French beim der Crime Cologne

Deutsche Lesung: Johanna Gstdorf, Moderation: Antje Deistler

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Mayersche Buchhandlung
Neumarkt 2
Neumarktgalerie
50667 Köln

Tel. 0221/20307-0

Weitere Informationen:
Crime Cologne e.V c/o Emons Verlag
50667 Köln

Übersetzt von Birgit Moosmüller
Originaltitel: © 2012 by Nicci Gerrard and Sean French, © 2012 C. Bertelsmann Verlag, (P) Der Hörverlag 2012
Originalverlag: C. Bertelsmann

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: 7h 0 min

ISBN: 978-3-8445-1053-9

€ 13,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen:  14.01.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

fesselnder Thriller voller Überraschungen

Von: __bibliophilie__ Datum: 24.09.2018

https://www.instagram.com/__bibliophilie__/

Wieder mal steckt Frieda Klein, auf bitten von Karlsson, ihre Nase in die Angelegenheiten der Polizei. Natürlich macht Frieda wieder ihre Alleingänge und löst diesen Fall fast von alleine. Als Leser bekommt man den Eindruck das Frieda die bessere Ermittlerin ist als die Polizei selber �� Auf die wahren Täter in „eisiger Dienstag“ bin ich leider zeitnah gestoßen. Mir waren diese 2 von Anfang an suspekt und mit ein bisschen zwischen den Zeilen lesen ist die Sache einfach herauszufinden �� Schade.
Ebenfalls schade, mir fehlen die spannungsbögen. Also es ist schon spannend aber irgendwie nur so mäßig spannend �� So ging es mir bei Teil 1 (Blauer Montag) auch schon. Klar man will wissen wie es weitergeht aber es gibt durchaus spannendere Schreibstile. Das ist das einzige was mich ein klein wenig enttäuscht ��
Schön ist auch endlich mal Hintergrund Einblicke aus Frieda‘s Leben und Vergangenheit zu bekommen. Das macht sie nun um einiges sympathischer weil man endlich ihr Denken und Handeln nachvollziehen kann.
Besonders mag ich die Dialoge zwischen Frieda und ihren Freunden oder zwischen ihr und Karlsson. Den man ja mittlerweile auch schon als Freund bezeichnen kann ��
Am Ende kam dann doch noch ein Knaller �� Eine Person die in Teil 1 (Blauer Montag) schon ihr Unwesen getrieben hat, tritt wieder näher an Frieda ran.
Die Spannung in dieser Hinsicht ist also gegeben und ich bin gespannt auf Teil 3 - schwarzer Mittwoch ��
Diese Reihe ist auf jeden Fall zum mitfiebern für Krimifans ����

Lesenswert !!

Von: lovereading_jana Datum: 22.09.2018

https://www.instagram.com/lovereading_jana/

Meine Meinung
Ich habe mich so über den zweiten Band gefreut, weil ich es kaum abwarten konnte endlich wieder einen Fall mit Frieda zu lösen. Jedoch finde ich, sollte man auf jeden Fall den Roman „Blauer Montag“ vorher lesen, damit man einige Dinge besser versteht. Denn es gibt Personen, die aus dem Buch übernommen werden und deren Storys weitergeführt werden. Wie zum Beispiel die von Josef und Reuben, Charaktere die ich wirklich sehr sympathisch finde und froh bin das ich auch hier wieder über sie lesen durfte.
Wie auch im ersten Teil bittet Inspector Karlsson Frieda um Mithilfe in einem Mordfall
was nicht allen gefällt.
Mittlerweile sind die zwei aber auch gute Freunde geworden, die sich gegenseitig vertrauen. Ich persönlich hoffe ja immer noch, dass es nicht nur dabeibleibt. Karlsson ist in meinen Augen so ein sympathischer Mann, auch wenn er seine Ecken und Kanten hat. Beide haben ihre Probleme, doch das macht sie für mich nur liebenswürdiger. Auch wenn ich das Gefühl hatte, das Frieda noch etwas mehr von ihrer Unbeschwertheit verloren hat, da sie sich viele Vorwürfe macht, bezüglich eines Todes aus dem ersten Buch.
Es geht gleich von Anfang an spannend los und man überfliegt die Seiten nur so. Ständig will man wissen wie es weitergeht. Vor allem Michelle tat mir leid, so einem Schicksal will, denke ich, niemand erleiden. Ich habe während des Lesens viele Theorien gehabt, doch keine war wirklich 100% richtig. Das gefällt mir an den Romanen um Frieda Klein so. Man kann spekulieren und miträtseln.
Die Atmosphäre fand ich dieses Mal etwas düsterer und bedrückender. Vielleicht lag es daran, dass die Leichen und Tatorte noch besser beschrieben waren und man sich das alles sehr genau vorstellen konnte. Auch wenn ich mich ab und an leicht geekelt habe fand ich das gut!
Zum Ende hin kam es wieder Schlag auf Schlag und wurde zunehmend spannender. Der Schluss hat mir gefallen, auch wenn hier wieder neue Fragen aufkommen. Den Cliffhanger fand ich wirklich grandios. Ehrlich gesagt war ich kurz baff und wollte sofort den dritten Band lesen.
Ich bin gespannt wie sich all die Fragen klären und wie das alles seinen Lauf nimmt.


Fazit

Endlich wieder Frieda!! Ich liebe diese Reihe mittlerweile.
Auch der zweite Band hält sein Niveau und ich freue mich auf Band 3!
Ich gebe 5/5 Sternen



Ich bedanke mich beim Bloggerportal und den Penguinverlag für das Rezensionsexemplar !

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin