21 - Dunkle Begleiter

Ab 14 Jahren
Paperback NEU
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Mein Name ist Nikka. Ich wurde ermordet. Aber das war erst der Anfang …

Als die 16-jährige Nikka in einem Krankenhaus zu sich kommt, hat sie Mühe, sich zu erinnern, was passiert ist. War sie nicht eben noch mit ihrer Freundin Zoe auf dieser Party? Dann plötzlich ... Filmriss. Nikka erfährt, dass sie tot war – schockierende 21 Minuten lang. 21 Minuten ohne Herzschlag, aber keineswegs ohne Erlebnisse. Denn sie erinnert sich an einen dunklen Tunnel, in dem sie einem Licht entgegenirrte und in dem auch Zoe war. Schockiert erfährt Nikka, dass ihre Freundin seit der Party vermisst wird. Wurde sie ebenfalls ermordet? Nikka glaubt das nicht und macht sich auf die Suche ...

»Ein Jugendthriller, den aus der Hand zu legen, bevor man ihn zu Ende gelesen hat, schier unmöglich ist!«

Main-Echo (09. August 2019)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16524-9
Erschienen am  24. Juni 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Starke Figuren, wichtige Themen, leider große Logiklücken

Von: Zwischen tausend Zeilen

09.08.2019

Wulf Dorn schafft es, wie von ihm nicht anders zu erwarten, mit Nikka eine lebensnahe Protagonistin zu erschaffen; aber auch der Rest der Figuren besticht durch Authentizität und große Flächen für Empathie. Außerdem behandelt "21 - Dunkle Begleiter" unglaublich wichtige, fast philosophische Themen, wie das Sterben, das Leben nach dem Tod, den Umgang mit gewalttätigen Übergriffen und wie fair/unfair das Leben sein kann. Während der Teil der Geschichte, der sich auf den "dunklen Ort" bezieht, meinetwegen ruhig unlogisch und surreal sein darf (das ist ja im Grunde sogar der Zweck), haben sich mir im "realen" Teil der Geschichte, also zu den Fragen, wer die KO-Tropfen verabreicht hat und wo Nikkas beste Freundin Zoe ist, viele, viele Lücken in der Erklärbarkeit und Glaubwürdigkeit der Geschehnisse aufgetan. Das hat mich beim Lesen leider immer wieder herausgerissen. Mit dem Thema Suizid ist mir das gesamte Buch außerdem viel zu lapidar umgegangen, teilweise sogar verherrlichend. In einer Schlüsselszene wird Suizid bloß dazu benutzt, die Geschichte voranzutreiben/weiterführende Hinweise zu sammeln. Dieses Verhalten wird überhaupt nicht problematisiert. Das hat mich vor allem richtig geärgert, weil es sich um ein Jugendbuch handelt. Eine Triggerwarnung dazu wäre ebenfalls angemessen gewesen, zumal der Klappentext das potentiell triggernde Selbstmord-Thema eben nicht inkludiert. Ich glaube weiter fest an Wulf Dorns Fähigkeit, berührende Geschichten mit Spannungs-/Gruseleffekt zu schreiben und hoffe, dass "21 - Dunkle Begleiter" nur eine Ausnahme war.

Lesen Sie weiter

Unvorhersehbar...

Von: My life with books

06.08.2019

Die 16 jährige Nikka bricht auf einer Halloween Party zusammen, sie stirbt. Ganze 21 Minuten ist sie tot, bis sie wieder zurück ins Leben geholt werden kann. Als sie im Krankenhaus zu sich kommt, kann sie sich an einen seltsamen Ort erinnern, an dem sie sich in dieser Zeit befunden hat. Ihre Freundin, die sie auf die Party begleitet hat, wird vermisst. Doch Nikka ist sich sicher, dass sie auch an diesem seltsamen Ort gesehen war… Bis jetzt habe ich von Wulf Dorn nur Thriller für Erwachsene gelesen. Der Schreibstil und der Spannungsaufbau sind ähnlich, wie in seinen gewohnten Werken, doch natürlich geht es hier altersgemäß, etwas weniger brutal und detailliert zu. Die Zwischenwelt in der Nikka sich befand, hat mich sehr fasziniert und ich konnte mir sehr lange nicht erklären, was es damit auf sich hat. Teilweise hatte ich jedoch das Gefühl, dass es Wulf Dorn etwas schwer gefallen ist, sich in die Rolle eines Teenagers hineinzuversetzen. Die Charaktere sind holprig beschrieben und entsprechen nicht so wirklich dem Bild eines heutigen Teenagers. Nichts desto trotz hat mir sein erster Jugendthriller gut gefallen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Wulf Dorn, Jahrgang 1969, arbeitete zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Mit seinem 2009 erschienenen Debütroman »Trigger« gelang ihm ein Sensationserfolg. Seitdem stehen seine Bücher auf internationalen Bestsellerlisten und haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den französischen »Prix Polar«.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Ein hochspannendes, emotional geladenes, fesselndes Buch mit vielen unerwarteten Wendungen, das den Leser nachdenklich zurücklässt.«

Goslarsche Zeitung (06. Juli 2019)

»[Die] erzählerische Schwebe zu halten, die Verunsicherung und Hoffnung in einem bedeutet, zeigt Dorn als Meister seines Faches.«

eselsohr (01. August 2019)

»Nach diesem Buch ist klar: Dorn versteht sein Handwerk. Egal ob Spannung, Charakterentwicklung oder Plot – alles verbindet sich zu einem fesselnden Ganzen.«

»Der Thriller entwickelt einen regelrechten Sog, dem man sich als Leser nicht entziehen kann und will.«

»Wulf Dorn bringt den Puls zum Rasen wie kaum ein anderer Autor. Absolut atemberaubend-genialst bis zum letzten Satz!«

»Sehr spannend«

Westfalen-Blatt (21. Juli 2019)

»dorn gelingt ein spannender roman, der rasant erzählt wird. ständig den tod vor augen zwingt er dabei die lesenden, innezuhalten und über ihr leben nachzudenken.«

»Ein absolut fesselnder Jugendthriller mit großem Suchtfaktor und prickelndem Gänsehaut-Feeling! Für mich hat sich ›21 – Dunkle Begleiter‹ zu einem richtigen Highlight entwickelt!«

»Zudem ist die Atmosphäre wundervoll düster – an diversen Stellen kribbelt es angenehm im Nacken.«

»Ein typischer Wulf Dorn-Roman, der das Mysterium "Tod" von einer ganz anderen Seite beleuchtet.«

»Das regt durchaus zum Nachdenken an. Es ist einfach nur spannend!«

»Sehr unterhaltsame Geschichte, die oft überrascht, dabei für frostige Gänsehaut sorgt und der ich eine absolute Leseempfehlung ausspreche!«

»Ein wirklich sehr gutes Jugendbuch, das mich sehr schnell begeistern konnte!«

»Auf jeden Fall ein Pageturner!«

Weitere Bücher des Autors