VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Rubbel die Katz oder wie man Wasser biegt Die wunderbare Welt der Alltagsphysik

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-60411-7

NEU
Erschienen: 13.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Bestseller Platz 26
Spiegel Taschenbuch Sachbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Wieso sind nasse Hosenbeine dunkler als trockene? Weshalb sind 40 Grad nicht doppelt so warm wie 20 Grad? Und warum können Bergsteiger keine Eier kochen? Wissenschaftlich fundiert und äußerst unterhaltsam geht Aeneas Rooch den Rätseln unseres Alltags auf den Grund. Und liefert Experimente zum Selbermachen und Angeben: So zeigt er, wie man Cappuccino singen lässt, eine Flasche Wein mit einem Schuh öffnet oder einen Wasserstrahl ablenkt (kleiner Tipp: hier kommt die Katze ins Spiel). Frisch und witzig – Physik mal anders!

Aeneas Rooch (Autor)

Aeneas Rooch, geboren 1983, hat Mathematik und Physik studiert. Er arbeitet in der Softwarebranche und ist als freier Wissenschaftsjournalist tätig. Er spielt gerne Klavier und Badminton (aber selten gleichzeitig).

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 224 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
durchgehend 4c

ISBN: 978-3-453-60411-7

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen: 13.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die wunderbare Welt der Alltagsphysik

Von: Lobita Datum: 14.03.2017

buchwolfblog.wordpress.com

Hallo zu einer neuen Rezi,

heute geht es um Alltagsphysik, die uns Aeneas Rooch näher bringen möchte.
Der Klappentext ist schon einmal sehr vielversprechend:

"Wieso sind nasse Hosenbeine dunkler als trockene? Weshalb sind 40 Grad nicht doppelt so warm wie 20 Grad? Und warum können Bergsteiger keine Eier kochen? Wissenschaftlich fundiert und äußerst unterhaltsam geht Aeneas Rooch den Rätseln unseres Alltags auf den Grund. Und liefert Experimente zum Selbermachen und Angeben: So zeigt er, wie man Cappuccino singen lässt, eine Flasche Wein mit einem Schuh öffnet oder einen Wasserstrahl ablenkt (kleiner Tipp: hier kommt die Katze ins Spiel). Frisch und witzig – Physik mal anders!"

Das Cover ist schonmal wunderschön gestaltet und wirkt sehr hochwertig gedruckt. Auch die Seiten sind etwas dicker als bei Romanen, wenn man also die Experimente nachstellt, kann man sicher auch mal den ein oder anderen Tropfen Wasser verkleckern, ohne dass man das Buch gleich neu kaufen muss.
Da ich ja hauptsächlich in der Bahn lese, habe ich keines der Experimente nachgestellt, aber auch rein das lesen war sehr unterhaltsam, da hier viele nützliche Informationen für kleine Klugscheißer versteckt sind, die man sich auch ohne praktische Versuche gut merken und bei passender (oder unpassender) Gelegenheit wiedergeben kann.
Durch den lockeren Schreibstil hat man auch nicht das Gefühl in einem stupiden Physikunterricht zu sitzen. Zusätzlich hat man hier natürlich die Möglichkeit einzelne "Unterrichtsstunden" zu überspringen, wenn sie einen nicht interessieren - wann hat man dazu schon mal die Möglichkeit? Und wenn der "Lehrer", also in diesem Fall der Autor, noch hin und wieder einen Witz einstreut, dann steht dem Lernerfolg nichts im Wege. So kann man hier zum Beispiel lernen, wie man mit einem simplem Briefumschlag einen Blitz erzeugen kann, oder wie man sich ein Katzenfell beschafft, natürlich nur im Dienste der Wissenschaft.
Allen, die ihr Physikwissen ein wenig aufpimpen, oder die auf der nächsten Party ein wenig angeben möchten, kann ich dieses Buch nur empfehlen. Ich gebe hier gerne 4 Sterne, da meine Erwartungen nahezu alle erfüllt worden sind und ich mehr als nur einmal schmunzeln musste beim Lesen.

humorvoll sein Wissen erweitern

Von: Madame Buchfein Datum: 12.03.2017

madame-buchfein.de

╔═★══════╗
Vorab
╚══════★═╝
Mein Mann beschwert sich ab und zu, dass ich mal „schlaue“ Bücher und nicht nur meinen Fantasy“mist“ lesen soll. Dann fiel mir im Bloggerportal dieses Schätzchen ins Augen und nach dem Klappentext und bei dem Cover dachte ich mir, dass das perfekt für mich klingt – zum Glück war es das auch.

╔═★══════════════════╗
Cover & innere Gestaltung
╚══════════════════★═╝
Wie bei vielen anderen Büchern bin ich über das Cover und den tollen Titel auf das Buch aufmerksam geworden, denn ich interessiere mich sehr für Handlettering und genau nach so etwas sieht es auf den ersten Blick aus. Somit gefällt mir die Gestaltung sehr gut, auch wenn sie nicht so typisch für den Bereich ist.

Zu jedem Kapitel gibt es dann immer noch eine schöne Grafik, die das noch ein bisschen mehr auflockert und die mir ausgesprochen gut gefallen haben.

╔═★═══════╗
Meinung
╚═══════★═╝
Das Buch hatte schwere Voraussetzungen, denn ich hatte hohe Erwartungen: Ist es verständlich genug? Nicht zu trocken? Und ist das nicht zu viel Wissen auf einmal?
Und in allen Punkten hat es mich sehr positiv überrascht und konnte mich absolut begeistern.

In Physik bin ich nicht ganz unbedarft, aber vieles habe ich aus meiner Schulzeit leider dennoch schon vergessen. Zudem sind mir viele Bücher, die sich mit so einer Thematik beschäftigen einfach zu trocken und das Lesen macht keinen Spaß. Doch hier ist allein der Aufbau sehr gut. Die Kapitel sind alle nur ein paar Seiten lang und gut gegliedert. So ist es perfekt, wenn man nur mal kurz ein Kapitel lesen möchte, aber es lässt sich auch perfekt in einem Rutsch lesen.Verkürzt gesagt, bestehen sie aus dem Experiment, dem was wir dabei sehen / fühlen und dann bekommen wir erklärt, warum das passiert und was dahintersteckt.
Und dazu verpackt der Autor diese kurzen Häppchen noch in einen sehr angenehmen Schreibstil der nur so gespickt ist mit Humor. Einfach so nebenbei, wie unbeabsichtigt, aber es ist grandios und so konnte ich die ganzen Infos noch besser aufnehmen. Denn Spaß beim Lernen hat das schon immer einfach gemacht, und hier hatte ich eine ganze Menge Spaß ��

Die thematische Auswahl finde ich auch sehr gelungen, denn hier werden viele „Probleme“ oder Beobachtungen aus dem Alltag aufgenommen, bei denen ich mich schon öfters gefragt habe, wie das funktioniert. Dazu kommen dann noch etliche andere Experimente, die mir vorher unbekannt waren oder mir so noch nicht begegnet sind.
Somit ist es wirklich eine tolle Mischung, die mich sehr begeistert und vor allem bereichert hat.
An dieser Stelle kann ich auch nur sagen, dass der Klappentext perfekt gewählt ist. Er macht neugierig und gibt einen super Überblick was einen erwartet. Und das tollste ist: Er übertreibt kein bisschen.

Außer dass man etwas für seine Bildung getan hat, hat man gleich noch ein paar Tricks um bei Freunden oder auch bei Kindern mit seinem neuen Wissen zu glänzen. Oder einfach ganz praktisch zur Tat zu schreiten, wenn man Wein trinken möchte und der Korkenzieher mal wieder verschwunden ist.

╔═★══════╗
Kurzum
╚══════★═╝
Ein ganz tolles Buch, das einen in die „wunderbare Welt der Alltagsphysik“ entführt – wie es schon treffend auf dem Cover steht. Locker leicht, humorvoll, aber vor allem verständlich kommen die kurzen Kapitel daher und plötzlich ist Physik interessant!

╔═★═══════════════════╗
Wem würde ich es empfehlen
╚═══════════════════★═╝
Das Buch empfehle ich allen Schlaubergern und denen, die es noch werden wollen.

╔═★═════════╗
Dankeschön
╚═════════★═╝
Vielen lieben Dank an das Bloggerportal von Randomhouse und speziell an den Heyne Verlag.

Herzlichst,
eure Franzy

Voransicht