VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Ende Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19116-0

Erschienen:  12.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Er wartet auf euch ... in schattigen Schluchten ... in dunklen Wäldern ... er lauert ... um euch alles zu nehmen ... euer Glück ... eure Liebe ... euer Leben ... Er kommt immer näher ... jagt euch ... bis zum Ende!

Zum Werkverzeichnis der im Heyne Verlag von Richard Laymon erschienenen Titel

Richard Laymon (Autor)

Richard Laymon wurde 1947 in Chicago geboren und studierte in Kalifornien englische Literatur. Er arbeitete als Lehrer, Bibliothekar und Zeitschriftenredakteur, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete und zu einem der bestverkauften Spannungsautoren aller Zeiten wurde. 2001 gestorben, gilt Laymon heute in den USA und Großbritannien als Horror-Kultautor, der von Schriftstellerkollegen wie Stephen King und Dean Koontz hoch geschätzt wird.

Aus dem Amerikanischen von Marcel Häußler
Originaltitel: Among the Missing
Originalverlag: Leisure

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19116-0

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne Hardcore

Erschienen:  12.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Ein typischer Laymon mit dem gewissen Extra

Von: wonderful.colourful Datum: 13.07.2018

https://www.instagram.com/wonderful.colourful/

[WERBUNG] Dieses Rezensionsexemplar wurde mir vom Heyne Hardcore Verlag über das Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
Ich kriege einfach nicht genug von Richard Laymon und seinen faszinierenden Büchern! Der Schreibstil ist auch hier wieder gewohnt gut und flüssig zu lesen. Seine Ideen sind auch hier wieder toll erarbeitet und haben den gewissen Hauch an Absurdität und Verrücktheit, den ich bei Laymon so liebe. Auch gibt es wieder viele skurrile Charaktere, die einen durch die Seiten begleiten und wieder einmal viele Fragen aufwerfen.

Gleich zu Beginn wird man mit einem Mord konfrontiert und ist danach sofort im Geschehen und der Story drin. Bei diesem Buch wird die Arbeit der Polizei zur Lösung des Mordfalles sehr geschickt mit eingebunden und gibt dem ganzen zusätzlich das gewisse Etwas.
Ziemlich schnell wird einem ein Charakter präsentiert, dem man die Rolle des Mörders sofort abnimmt. Doch ist er wirklich der Mörder oder am Ende jemand ganz anderes? Leider wusste ich ab einer bestimmten Szene sehr genau wer der Mörder ist und so war das tolle miträtseln, welches vorher wirklich Spaß gemacht hat, dahin.

Fazit:
»Das Ende« von Richard Laymon ist wieder einmal ein typisches Werk von dem Autoren der tollen, verrückten und abgedrehten Geschichten. Auch wenn es relativ dünn ist unterhält es doch sehr gut und durch den packenden Schreibstil fliegen die Seiten nur so dahin.

8/10 Buchstapel

Das Ende naht....

Von: xdemon_hunterx Datum: 27.06.2018

https://www.instagram.com/xdemon_hunterx/

Mal wieder ein spannender und rasanter Laymon.

Klappentext:

Er wartet auf euch ... in schattigen Schluchten ... in dunklen Wäldern ... er lauert ... um euch alles zu nehmen ... euer Glück ... eure Liebe ... euer Leben ... Er kommt immer näher ... jagt euch ... bis zum Ende!


Meine Meinung:

Bei Laymon, weiß man nie wirklich was einen erwartet, grade auch weil die Klappentexte meist nichts verraten. In diesem Fall geht es um eine enthauptete Frauenleiche, die von einem Paar am Flussufer gefunden wird. Es beginnt mit ein wenig Ermittlerarbeit, was für mich bei Laymon jetzt neu war, es hat aber nicht überhand genommen.
Es lies sich alles flüssig und schnell lesen und man wurde durch die Handlung wieder in eine bestimmte Richtung geführt, die sich am Ende aber doch nicht so komplett bewahrheitet. Wie immer sind auch in diesem Buch wieder viele obszöne, brutale und sexistische Szenen, die man aber gewohnt ist, wenn man Laymon kennt. Ich finde dieses Buch ist noch ein relativ „normaler“ Laymon, ich habe da durchaus schon verrücktere Geschichten von ihm gelesen.
Es werden mehrere Perspektiven dargestellt, bei denen man verschiedene Charaktere kennenlernt, alles jedoch überschaubar und gut einzuordnen.


Mein Fazit:

Mit diesem Laymon kann man nichts falsch machen. Es liest sich einfach, die Kapitel sind überschaubar und das Ende überrascht mit einem Plottwist, den ich nicht unbedingt so vorhergesehen haben. Eine Empfehlung für alle Laymon-Anfänger, da sich das Verrückte hier noch halbwegs in Grenzen hält.

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors