VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Regulator Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-43581-0

Erschienen: 08.02.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der Kampf gegen das Böse beginnt



Ohne Vorwarnung tauchen in der Kleinstadt Wentworth die mörderischen »Regulatoren« auf und erschießen alles und jeden, der sich ihnen nähert. Aber mit dem Massaker beginnt das Grauen erst. Ausgerechnet ein kleiner Junge könnte die Stadt vielleicht retten.



Ein Parallelroman zu Stephen Kings »Desperation«.



»Gespenstischer Horror von Stephen Kings Doppelgänger.« San Francisco Chronicle

Zum Werkverzeichnis der im Heyne Verlag von Stephen King erschienenen Titel

Weitere Infos zu Stephen King und seinen Büchern

WERKVERZEICHNIS DER IM HEYNE VERLAG ERSCHIENENEN TITEL

Bill-Hodges-Serie

Mr. Mercedes/Ex-Detective Bill Hodges

Übersicht zu den Romanen von Stephen King

Der dunkle Turm

Kurzromane und Erzählungen

Story Selection

Der dunkle Turm – Graphic Novel

  • 1. Der Dunkle Turm (The Gunslinger Born)
  • 2. Der lange Heimweg (The Long Road Home)
  • 3. Verrat (Treachery)
  • 4. Der Untergang Gileads (The Fall of Gilead)
  • 5. Die Schlacht am Jericho Hill (Battle of Jericho Hill)

Sekundärliteratur zu "Der dunkle Turm"

Unter dem Pseudonym Richard Bachman sind erschienen:

Gemeinsam mit Peter Straub:

Sachbücher

E-Book exklusiv

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Stephen King (Autor)

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem »Edgar Allan Poe Award« den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag, zuletzt der Spiegel-Bestseller Mind Control.

www.stephenking.com

Aus dem Amerikanischen von Joachim Körber
Originaltitel: The Regulators

Taschenbuch, Broschur, 544 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-43581-0

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 08.02.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Nicht von dieser Welt

Von: Janes Bücherecke Datum: 30.01.2016

buecherrezi.blogspot.com

Es war ein normaler Sommernachmittag in der Poplar Street in Wenthworth, Ohio. Entfernt hörte man leises Donnergrollen. Mr. Carver wusch sein Auto, Mr. Marinville spielte ,auf seine Treppe vor seinem Haus, Gitarre, Mr. Josephons wässerte seinen Vorgarten und der Zeitungsjunge, Cary Ripton, verteilte die tägliche Zeitung an alle Haushalte. Alles war ganz normal. Selbst das Haus von Audrey Wyler, so heruntergekommen und ungepflegt, war ein gewohnter und schon beinahe normaler Anblick. Das einzige ungewöhnliche war der rote Lieferwagen, der plötzlich auf der Poplar- Street auftauchte. Der Lieferwagen beschleunigte und schoss auf Cary Ripton zu. Das Seitenfenster wurde herunter gelassen und eine Doppellauf Flinte richtete sich auf ihn und feuerte ab. Cary Ripton war das erste Opfer von Vielen. Der Startschuss für ein Massaker.
Die so genannten "Power-Wagens" kamen immer wieder. Immer wieder eröffneten sie das Feuer und brachten so fast die Hälfte der Bewohner um. Die Poplar- Street wurde immer seltsamer. Sie wurde zu einem Horrorschauplatz aus dem Wilde Westen.
Ein paar der Überlebenden wollten fliehe, doch weit kamen sie nicht. Die Poplar-Street wurde von einer riesigen Wüste umgeben und wurde so komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Alle Pflanzen und Ungeheuer, die es vor der Wüste zu sehen gab, sahen unwirklich und wie von Kinderhand gemalt aus.
Keiner konnte fliehen. Und nur eine Person hatte den Schlüssel um das Grauen zu beenden.



Mehr möchte ich nicht sagen, es soll ja noch spannend bleiben. "Regulator" war das erste Buch von Richard Bachmann, was ich gelesen hatte. Für mich war es anfangs sehr schwierig zurecht zu kommen. Da man zwischen den Geschehnissen auf der Straße und im Wyler Haus hin und her geschmissen wird. Auch zwischen den Personen von der Straße ist ein ständiger Wechsel. Da jeder einen anderen Blickwinkel hatte. Wenn man aber einmal herausgefunden hatte wie er was meinte ist es einfach und noch spannender. Es ist aber nichts für zarte Gemüter.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors