VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Möge die Stunde kommen Die Clifton Saga 6
Roman

Die Clifton-Saga (6)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20444-0

Erschienen:  11.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Für die Familien der Cliftons und Barringtons, deren Wege seit Jahrzehnten miteinander verbunden sind, kommen schwere Stunden. Giles Barrington setzt seine Karriere als Politiker für eine große und gefährliche Liebe aufs Spiel, während Emma Clifton eine schwere Entscheidung treffen muss, die für ihren Mann Harry alles verändern könnte. Doch dann erfolgt ein Schicksalsschlag, mit dem niemand gerechnet hat …

Erfahren Sie mehr über Jeffrey Archer und die Clifton-Saga » Zum Podcast

Jeffrey Archer (Autor)

Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos "Die Clifton-Saga" stürmt auch die deutschen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.

Aus dem Englischen von Martin Ruf
Originaltitel: Cometh the Hour
Originalverlag: Pan Macmillan

eBook (epub), 2 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-641-20444-0

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  11.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Auftakt zum großen Finale

Von: Eliza Datum: 17.12.2017

https://elizasbuecherparadies.wordpress.com

Natürlich war auch der nunmehr sechste Band der Clifton-Saga Pflichtlektüre für mich. Auch diesmal schafft es Jeffrey Archer wieder seine Leser zu fesseln, meiner Meinung nach war dieser Band wieder spannender als einige seiner Vorgänger. Was mir besonders gut gefallen hat, war der Fokus der diesmal wieder deutlich besser auf den Familien Clifton und Barrington gelegen hat.
Das Cover passt perfekt in die Reihe und macht durch die Abbildung des Brandenburger Tors deutlich, in welcher Zeit wir uns befinden. Die Hauptstadt ist geteilt und genau dort spielt eine der entscheidenden Szenen des Romans. Der Klappentext ist relativ nichtssagend gehalten, was in diesem Fall gut ist, um nicht zu viel Spannung vorweg zu nehmen. Die Handlung dieses sechsten Bands ist nur für Fans der Serie in vollem Umfang nachvollziehbar. Ohne ein gewisses Vorwissen ist es sehr wahrscheinlich nicht leicht dem Autor zu folgen.
Die Figuren haben sich weiterentwickelt, dies ist vor allen an Giles, Sebastian, Emma und Jessica auszumachen. Wobei Jessica definitiv meine Lieblingsfigur in diesem Band ist (warum wird natürlich nicht verraten). Aber auch Giles und Sebastian machen eine Entwicklung durch, die ihr Leben bestimmen wird, beide müssen mich Schicksalsschlägen klar kommen.
Genau aus diesen Schicksalsschlägen und aus dem Fokus auf die Familien speist der Roman meiner Meinung nach seine gute Spannung. Sicherlich ist es kein Krimi, dennoch lässt sich der Roman mit einem ungeheuren Sog lesen, man möchte das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin sehr gespannt wie Jeffrey Archer die Geschichte der Cliftons und Barringtons im siebten und letzten Band zu Ende bringt. Denn dort kann er sich wieder kaum einen Cliffhanger leisten ;-)
Der Schreibstil des Autors ist wie eh und je gut zu lesen. Besonders die Dialoge zwischen Sebastian und Jessica mochte ich sehr. Aber auch Harrys Redegewandtheit habe ich das eine oder andere Mal bewundert, auch wenn er diesmal nicht so sehr im Fokus des Geschehens steht.
Für mich vermittelt diese Serie ein gutes Gefühl, es ist nach nun fünf Bänden wirklich so, als würde man als Leser nach Hause kommen, so sehr sind einem die Figuren ans Herz gewachsen. Man fiebert mit ihnen und leidet mit ihnen, man nimmt einfach Anteil an ihrem Schicksal.
Eine klare Leseempfehlung für alle Fans der Serie. Wem vielleicht der Fokus bei den letzten Bände zu sehr auf dem geschäftlichen und kriminellen Teil der Familiengeschichte gelegt hat, punktet dieser Teil definitiv wieder dadurch, dass es in erster Linie wirklich um Familienangelegenheiten geht und nicht so sehr um die Firmen bzw. Unternehmen.
Ich freue mich schon auf das große Finale und kann es gar nicht erwarten, wie nun das Ende der Familien Clifton und Barrington aussehen wird.

Spannend wie ein Krimi - ein sehr gelungener 6. Band der Saga

Von: Nicoles Bücherwelt Datum: 15.09.2017

nicolesbuecherwelt.blogspot.de/

Band 6 der Clifton-Saga

Im Jahr 1970: Nachdem der Prozess endlich überstanden ist, versucht Emma Clifton sich wieder voll und ganz auf ihre Arbeit als Vorstandsvorsitzende im Familienunternehmen, der Barrington Shipping Company zu konzentrieren. Doch in ihrem Arbeitsleben gibt es schon bald einige Veränderungen und Emma muss wichtige Entscheidungen treffen. Eine davon könnte das Leben von ihrem Mann Harry für immer verändern. Dieser ist nach wie vor als Schriftsteller sehr erfolgreich, auch sein furchtloser Einsatz für einen in Sibirien inhaftierten Autor hat seine Bekanntheit nochmal gesteigert. Ihr Bruder Giles Barrington setzt indessen seine politische Karriere für seine große Liebe aufs Spiel und auch Sebastian, der Sohn von Emma und Harry, versucht sein privates Glück zu finden.
Sie alle ahnen noch nicht, dass manches ganz anders laufen wird, als gedacht...

"In sehr kurzer Zeit hatte sie lernen müssen, gleichsam mit drei Bällen zu jonglieren, und zum ersten Mal in ihrem Leben gab es Momente, in denen sie sich fragte, ob sie sich zu viel aufgeladen hatte." - Seite 229, eBook

Wie schon gewohnt, schließt auch der 6. Band nahtlos an die Geschehnisse des Vorgängers an, der mit einem großen Cliffhanger endete. Hilfreich ist hier der Prolog, der die letzten Seiten des 5. Bandes zur Erinnerung nochmals wiedergibt. So ist man sofort wieder mitten in der Geschichte, die schnell an Fahrt aufnimmt: Im Mittelpunkt stehen weiterhin Emma Clifton, ihr Mann Harry, sowie ihr gemeinsamer Sohn Sebastian, der inzwischen erwachsen ist und ebenfalls zu den Hauptfiguren gehört. Auch Giles Barrington ist wieder mit dabei - Emma Bruder und Harrys bester Freund seit Kindertagen. Jeder von ihnen hat mit eigenen, teils dramatischen Ereignissen zu kämpfen - diese sind spannend zu verfolgen und mit Wendungen, die man so nicht erwartet hat. Freud und Leid liegen hier oft nah beieinander. Auch sind die Feinde wieder zahlreich: Neue Intrigen und Verschwörungen werden geplant, alte Bekannte kommen wieder ins Spiel.
Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte wird sehr packend erzählt: Jeffrey Archer kommt bei den einzelnen Abschnitten immer schnell auf den Punkt, es wird niemals langatmig, alles ist unheimlich gut miteinander verknüpft. Gerade das mag ich an der Clifton-Saga sehr.
Neben den Lebensereignissen der beiden Familien werden auch die Schicksale von zwei Nebenfiguren erzählt - ebenfalls sehr spannend.
Das Cover hat den schon bekannten historischen Flair und passt vom Stil her sehr gut zu seinen Vorgängern.

"Sind sie immer noch sicher, dass nichts bis zu irgendjemanden an diesem Tisch zurückverfolgt werden kann?"
- "Definitiv. Wir drei sind die einzigen Menschen, die wissen, was vor sich geht, und ich bin der einzige, der weiß, wo die Leichen begraben sind." - Seite 263, eBook

Mein Fazit: Auch der inzwischen sechste und vorletzte Band der Clifton-Saga liest sich so spannend wie ein Krimi: Es wird wieder packend, dramatisch und spannend - neue Intrigen und Verschwörungen werden geschmiedet, aber auch überraschende Entwicklungen - positiv wie negativ- erwarten den Leser. "Möge die Stunde kommen" steht seinen Vorgängern in nichts nach und hält natürlich auch am Ende wieder einen Cliffhanger bereit.
Ich bin nach wie vor begeisterte Leserin der Clifton-Saga und nun sehr gespannt auf den letzten Band, der im Dezember 2017 erscheint. Sehr lesenswert!

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors