Renegades - Gefährlicher Freund

Roman

Ab 14 Jahren
eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sie sind eine Vereinigung speziell begabter Menschen. Nach einem Jahrzehnt der Gewalt und Anarchie haben sie in Gatlon City für Recht und Ordnung gesorgt: die Renegades. Seither gelten sie als Helden, zu denen alle aufsehen.

Alle außer den Anarchisten, die von den Renegades vertrieben wurden und die nun im Untergrund der Stadt auf Rache sinnen. Die 17-jährige Nova ist eine von ihnen. Sie hat ihre Familie auf schreckliche Weise verloren und allen Grund, die Renegades zu hassen. Aufgrund ihrer besonderen und geheimen Gabe soll sie sich bei den Renegades einschleichen – um sie dann von innen heraus zu zerstören. Alles verläuft nach Plan, bis sie sich ausgerechnet in den jungen Kommandanten Adrian verliebt – und er sich in sie. Eine Liebe, die nicht sein darf in Zeiten, wo sich Renegades und Anarchisten zum großen Kampf rüsten …


Aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: Renegades
Originalverlag: Feiwel & Friends
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22851-4
Erschienen am  10. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein explosives Ende!

Von: Goettlichverlesen

13.02.2019

Autorin: Marissa Meyer Verlag: Heyne Seitananzahl: 640 Preis: 15,99 Euro/ 20,00 Euro Erschienen am 10.09.2018 Inhalt „Sie sind eine Vereinigung speziell begabter Menschen. Nach einem Jahrzehnt der Gewalt und Anarchie haben sie in Gatlon City für Recht und Ordnung gesorgt: die Renegades. Seither gelten sie als Helden, zu denen alle aufsehen. Alle außer den Anarchisten, die von den Renegades vertrieben wurden und die nun im Untergrund der Stadt auf Rache sinnen. Die 17-jährige Nova ist eine von ihnen. Sie hat ihre Familie auf schreckliche Weise verloren und allen Grund, die Renegades zu hassen. Aufgrund ihrer besonderen und geheimen Gabe soll sie sich bei den Renegades einschleichen – um sie dann von innen heraus zu zerstören. Alles verläuft nach Plan, bis sie sich ausgerechnet in den jungen Kommandanten Adrian verliebt – und er sich in sie. Eine Liebe, die nicht sein darf in Zeiten, wo sich Renegades und Anarchisten zum großen Kampf rüsten …“ Meine Meinung Überraschenderweise fand ich das Buch ziemlich gut. Normalerweise bin ich nicht wirklich überzeugt von Dystopien und mag diese auch nicht wirklich und ich muss zugeben, dass ich nicht wirklich mit einer Erwartung an das Buch gegangen bin. Umso größer war dann die Überraschung, als es mir wirklich gefallen hat. Die Autorin haucht den Charakteren mit ihrem Schreibstil einen wundervollen Lebenshauch ein, sodass mir die Charaktere sofort sympathisch erschienen sind. Des Weiteren ist es der Autorin gut gelungen die Entwicklung der Charaktere darzustellen und ihre jeweiligen Vergangenheiten gut in die Geschichte einfließen zu lassen. Man könnte erwarten, dass es ein typisches Thema ist: Mädchen verliebt sich in Jungen, den sie nicht lieben darf und außerdem hat sie ein riesiges Geheimnis, welches keiner wissen darf. Aber Marissa Meyer hat so viel mehr aus dieser einfachen Thematik gemacht. Gelungen ist ihr dies mit der neu erschaffenen Welt und den Superhelden. Die Superhelden Thematik war ein weiterer Grund, weshalb ich dem Buch gegenüber etwas abgeneigt angetreten bin, ich hatte nicht erwartet, dass es mir so sehr gefallen würde, das hat es aber. Die Superkräfte sind wirklich interessant und gut ausgearbeitet, ohne dass zu dick aufgetragen wird und alles wieder lächerlich wirkt. Nicht nur das ist ein Grund, wieso das Buch mir so sehr gefallen hat, sondern auch die ganzen Geheimnisse und Mysterien. Geheime Forschungsprojekte und ungeklärte Morde haben mir noch mehr Freude am Lesen gebracht. Bombastisch aber fand ich das Ende, es war einfach unglaublich, total unerwartet und überraschend. Diese Wendung hätte ich mir beim Lesen nicht einmal ausmalen können, weshalb das einfach ein riesen Wow-Faktor und Cliffhanger für mich ist. Ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil zu lesen. Fazit Das Buch wird von spannenden Kämpfen zwischen Gut und Böse, einer romantischen und verbotenen Liebe und Geheimnissen geprägt. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und ihre neu erschaffene Welt hat mich ebenfalls beeindruckt. Das Highlight war für mich das Ende des Buches, einfach weil es so unerwartet war. Alles in allem möchte ich dem Buch aber nur 4 von 5 Sternen geben, weil ich daran glaube, dass noch viel Luft nach oben ist und uns die Autorin im zweiten Teil einfach noch mehr umhauen muss.

Lesen Sie weiter

Spannender Auftakt zur Renegades-Reihe

Von: Nic Books

01.02.2019

„Renegades: Gefährlicher Freund“ von Marissa Meyer ist der Auftakt zu ihren Fantasyreihe und im Heyne Verlag erscheint. Die Leser sind begeistert, doch was dieses Buch wirklich hat, könnt ihr hier erfahren: Handlung Sie sind eine Vereinigung speziell begabter Menschen. Nach einem Jahrzehnt der Gewalt und Anarchie haben sie in Gatlon City für Recht und Ordnung gesorgt: die Renegades. Seither gelten sie als Helden, zu denen alle aufsehen. Alle außer den Anarchisten, die von den Renegades vertrieben wurden und die nun im Untergrund der Stadt auf Rache sinnen. Die 17-jährige Nova ist eine von ihnen. Sie hat ihre Familie auf schreckliche Weise verloren und allen Grund, die Renegades zu hassen. Aufgrund ihrer besonderen und geheimen Gabe soll sie sich bei den Renegades einschleichen – um sie dann von innen heraus zu zerstören. Alles verläuft nach Plan, bis sie sich ausgerechnet in den jungen Kommandanten Adrian verliebt – und er sich in sie. Eine Liebe, die nicht sein darf in Zeiten, wo sich Renegades und Anarchisten zum großen Kampf rüsten … Schreibstil / Protagonist Die Geschichte wird aus zwei Sichten erzählt. Die von Nova, welche auf der Seite der Anarchisten steht und aus der Sicht von Adrian, der Teil der Renegades ist. Das macht die ganze Geschichte sehr spannend, denn immer wieder muss man sich neu überlegen, wer hier eigentlich der Bösewicht ist. Beide Seiten haben gute Gründe für ihr verhalten. Der Schreibstil selbst wechselte sich in meinen Augen immer wieder ab zwischen super spannend und langatmigen Szenen, doch die erschaffene Welt von Marissa Meyer ist einfach faszinierend und genial. Bildlicher Wortgebrauch und guter Lesefluss sind in diesem Buch zuhause. Buchcover Das Buchcover hat mich wirklich beeindruckt. Es ist super ansprechend, toll gestaltet und macht einfach neugierig. Das Coverdesign ist gut gelungen und auch die Farbgebung ist sehr gut ausgewählt worden. Im Buchhandel fällt „Renegades: Gefährlicher Freund“ direkt ins Auge. Persönliche Meinung Ich persönlich bin wirklich sehr überrascht gewesen. Man bekommt eine spannende Geschichte geboten und dann schafft es die Autorin noch, dass die Romanze nicht das Ruder in die Hand nimmt. Ein sehr wichtiger Punkt, denn ich möchte die Geschichte erleben mit all ihren Fassetten. Genau das ist hier gelungen. Die Romanze zwischen Nova und Adrian ist zwar da, aber sie nimmt das Buch nicht ein. Durch den Sichtwechsel und spannende Szenen ist dieser Auftakt zur Renegades-Reihe wirklich fantastisch gelungen. Man muss sich zwar am Anfang ein wenig durch die Kapitel zwängen, da es hin und wieder doch zäh ist, jedoch wird man dann mit einer tollen Geschichte belohnt. Das Ende war einfach nur krass. Mir hat das Buch viel Freude gebracht und nun kann ich es kaum erwarten, dass der zweite Teil erscheint. Fazit Spannender Auftakt zur Renegades-Reihe. Für Fanatsy-Liebhaber eine absolute Empfehlung.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Marissa Meyer studierte Kreatives Schreiben und arbeitete als Lektorin in Seattle, bis sie ihren ersten Buchvertrag bekam. Mit den Luna-Chroniken gelang ihr auf Anhieb eine internationale Bestsellerserie, die in 27 Ländern verkauft wurde. Marissa Meyer lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in Tacoma, Washington.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Weitere E-Books der Autorin