Das Buch der Zeit

Mit Illustrationen von Irmela Schautz
Ab 9 Jahren
(1)
HardcoverNEU
25,00 [D] inkl. MwSt.
25,70 [A] | CHF 35,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Mit diesem Buch wird Kindern die Zeit nie lang!

Dieses Buch gibt Antworten auf wichtige Fragen: Wie nehmen wir Zeit wahr? Warum vergeht Zeit manchmal ganz langsam und manchmal blitzschnell? Wie wissen Tiere und Pflanzen, wie viel Uhr wir haben? Und wie wurde Zeit früher gemessen? Warum haben Eltern nie Zeit? Warum gibt es verschiedene Zeitzonen und Kalender? Warum ist für Einstein die Zeit relativ?

Das Buch erzählt über die Zeit und ihre Rolle in der Geschichte, Philosophie, Natur und im alltäglichen Leben. Die Zeit ist unsichtbar, aber allgegenwärtig. Wir richten unser tägliches Leben nach ihr und wissen doch eigentlich so wenig über sie. Die Menschen haben schon immer versucht, Zeit einzuteilen und zu messen. Es gibt Tag und Nacht, Stunden, Monate, Sekunden und Jahreszeiten - und nicht nur wir richten uns nach ihnen, auch Tiere und Pflanzen. Kathrin Köller und Irmela Schautz schaffen es, dieses umfangreiche und spannende Thema auf wunderschöne und einfache Weise in klugen Texten und fantastischen Illustrationen zu vermitteln und darzustellen. Ein großes Buch über ein noch größeres Thema für kleine und große Philosophen und Neugierige.

»Beeindruckend spielerisch geht das Buch mit diesem schwierigen, philosophischen Thema um. Das liegt zum einen an leicht verständlichen Texten und zum anderen an zauberhaften Bildern.«

Deutschlandfunk (22. Januar 2020)

Mit Illustrationen von Irmela Schautz
Hardcover, Pappband, 112 Seiten, 21,5 x 28,0 cm, 112 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-7416-1
Erschienen am  04. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Zeit zum Lesen

Von: Erlesene Seiten

13.11.2019

Dieses Sachbuch für Kinder ab neun Jahren widmet sich einer wirklich komplexen Thematik: der Zeit. Seit jeher hat sich der Mensch den Kopf zerbrochen, was es damit auf sich hat. Denn Zeit bestimmt unser aller Leben. Aber nicht nur das des Menschen, sondern auch Tiere und Pflanzen verfügen über ein Zeitempfinden. Was genau es also damit auf sich hat, erklärt „Das Buch der Zeit“ und beleuchtet sämtliche Facetten aus den Bereichen Mythologie, Wissenschaft, Geschichte und Philosophie. Seid ihr von der Komplexität des Mysteriums Zeit jetzt ein wenig verschreckt? Keine Sorge, der Inhalt wurde auf die empfohlene Altersgruppe abgestimmt. Die Texte triefen nicht vor Fachausdrücken, die in eng beschriebenen Spalten Seite um Seite füllen. Ganz im Gegenteil. Sie sind locker und schwungvoll verfasst, in einem leicht verständlichen Ton, aber nichtsdestotrotz total informativ. Pro Seite gibt es nicht mehr als drei knappe Artikel, große Überschriften und immer wieder passende Illustrationen, die einen in Staunen versetzen. Die Aufmachung des Buches ist der Hammer! Jede Seite ist individuell und farbig gestaltet. Die Illustrationen befinden sich künstlerisch auf einem sehr hohen Niveau. Um das schwierige Thema zu erklären, wird bei den frühen Hochkulturen begonnen, die auf der Grundlage von Beobachtungen der Sterne und Mondphasen versucht haben, Zeit einzuteilen und erste Kalender aufstellten, die überraschenderweise teils schon sehr präzise waren. Die Namen der Wochentage und Monate, wie wir sie heute kennen, lassen sich auf diese frühen Kalender zurückführen. Von den Kalendern geht es weiter zu den Uhren. Wie hat der Mensch bloß ohne Smartphone gewusst, wie spät es war? Die Lösungen strotzten vor Erfindungsreichtum und kommen einem reichlich kurios vor. Dank der bereits angesprochenen Illustrationen hat man gleich ein passendes Bild dieser wundersamen Zeitmesser vor Augen und bekommt gleich noch deren Funktionsweise erklärt. In den letzten Kapiteln werden die Thesen berühmter Persönlichkeiten zum Thema Zeit vorgestellt. Dabei darf vor allem Einstein nicht fehlen. Seine These, Zeit sei relativ, verleitet zu vielen weiteren Spekulationen über Zeitreisen oder den Schmetterlingseffekt. Und schließlich endet das Buch mit einem Blick in die Zukunft. „Das Buch der Zeit“ ist nicht nur für Kinder eine Bereicherung, sondern auch als Erwachsener denkt man beim Lesen häufig ‚Oh!‘ und ‚Aha, so ist das also!‘ Das schwierig zu erfassende Thema Zeit wird hier sehr verständlich erklärt, in Wort und Bild. Vielen lieben Dank an Prestel für das Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kathrin Köller ist eine deutsche Autorin, Übersetzerin und Fachjournalistin im Bereich Kinder- und Jugendmedien. Ihr Filmprojekt GEHT DOCH! wurde für den Berliner Kindertheaterpreis 2019 nominiert. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Zur AUTORENSEITE

Irmela Schautz, geboren 1973 in Ravensburg, studierte Malerei und Grafik an der Kunstakademie Münster und Bühnen- und Kostümbild an der Akademie für Bildende Künste in Stuttgart. Heute lebt sie in Berlin und bringt Kinder-, Jugend- und Sachbücher sowie Magazine mit ihren detailreichen, oft poetischen und humorvollen Illustrationen zum Leben. Seit 2013 lehrt Irmela Schautz an der Akademie für Illustration und Design (AID Berlin).

zum Illustrator

Pressestimmen

»Kathrin Köller und Irmela Schautz erzählen von den Versuchen in der Menschheitsgeschichte, der Zeit habhaft zu werden, von den Babyloniern bis hin zu Stephen Hawking.«

Süddeutsche Zeitung (22. Januar 2020)

»Dieses Sachbuch ist klug strukturiert: Man kann den Komplexen chronologisch folgen, wird aber auch beim Hin- und Herspringen gut informiert.«

Berliner Zeitung (16. November 2019)

»Selbst schwierige physikalische Beispiele gelingen so überzeugend locker, dass man gar nicht merkt, wie die Zeit vergeht, wenn sie auf 112 Seiten verhandelt wird.«

Eselsohr (01. Dezember 2019)

»(...) Was ist eigentlich Zeit? Wie wurde Zeit früher gemessen? (...) Fragen über Fragen, denen sich dieses klug getextete und poetisch illustrierte großartige Buch widmet.«

Himbeer (01. Dezember 2019)

»Ein großes Buch über ein noch größeres Thema für kleine und große Philosophen und Neugierige.«

Gehe Magazin (01. Dezember 2019)