Der Prinz der Elfen

Ab 14 Jahren
Hardcover
16,99 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 23,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Holly Black ist zurück - mit einer grandiosen Elfenfantasy!

Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …

»Ein reines Feuerwerk der Fantasie!«

Main Echo (08. Juni 2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Anne Brauner
Originaltitel: The Darkest Part of the Forest
Originalverlag: Little Brown, US
Hardcover mit Schutzumschlag, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16409-9
Erschienen am  03. April 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein fantastischer, düsterer und geheimnisvoller Einzelband von Elfenkönigin Holly Black

Von: Unendliche Bücherwelten aus Braunschweig

07.09.2019

Wer denkt, er bekomme hier ein Märchen à la Schneewittchen zu lesen, der ist weit gefehlt. Denn hier geht es nicht um romantische Märchen und bezaubernde Wesen. Hier geht es um Magie und dunkle Kreaturen vor denen man sich wirklich in Acht nehmen muss. Es geht um Mut und Stärke und darum auf sein Herz zu hören. Holly Black hat mich schon mit der Buchverfilmung von „Das Geheimnis der Spiderwicks“ in ihren Bann gezogen. Und auch in diesem Buch wird nichts verniedlicht oder verharmlost. Sie zeigt ganz klar, die Welt der Elfen, Kobolde und Waldgeister als existierende Lebewesen, die mit Vorsicht zu genießen sind. Ihre Bezugsquellen zur Recherche in der Danksagung sind wirklich beeindruckend. Der etwas düstere Schreibstil, ist lebhaft und treibt die Geschichte stetig voran. Das wäldliche Setting ist traumhaft beschrieben. Zarte Liebe rundet das ganze Schauspiel gekonnt ab. Sehr gut wird auch das Thema Homosexualität mit eingebunden. Sie wird nämlich überhaupt nicht thematisiert so als wenn es normal und natürlich wäre und zum menschlichen Dasein dazu gehören würde wie Heterosexualität. Genau so sollte es auch im echten Leben sein! Die Charaktere sind sehr außergewöhnlich, es gibt keinen typischen Geschlechterrollen, obwohl der Leser immer komplette Einsicht in die Gefühlswelt der Protagonisten hat, wirken sie doch immer etwas unnahbar und geheimnisvoll was aber keinesfalls unsympathisch wirkt und mir sehr gut gefallen hat. Fazit: Das Buch ist einfach toll und hat meine große Liebe zu Holly Black entfesselt. Für mich wirklich ein gelungenes Fantasywerk, das im Urbanfantasy angesiedelt ist und beide Welten so natürlich miteinander vereint, als wenn sie zusammen gehören. Vorab hatte ich die Leseprobe gelesen und war nach der ersten Seite schon restlos Verfallen. Wer das Buch schon länger auf dem SuB liegen hat: bitte befreit es von dort! Wer vorhat „ Der Prinz der Elfen“ zu lesen, dem kann ich nur raten: Tut es! Wer skeptisch ist, der sollte unbedingt sich einen kleinen Vorgeschmack durch die Leseprobe holen. Auf meine Wunschliste sind bereits „Elfenkrone“ und „Elfenkönig“ von Holly Black gewandert. Ich kann es kaum erwarten sie zu lesen und wieder in die fantastische Elfenwelt von Holly Black einzutauchen.

Lesen Sie weiter

Gut aber auch leicht verwirrend stellenweise

Von: herzzwischenseiten

02.04.2019

Wenn man gern über die Feen liest, und zwar über die Richtigen, dann sollte man zu Holly Black greifen. Denn nur sie schreibt Wunder arbeiten fantastisch über die Feen wie sie wirklich sind. Nicht selten grausam und böse, auf jeden Fall hinterlistig und manchmal schmeichelnd und betörend. Auch in diesem Buch hat Holly Black mal wieder ganz grandios eine abenteuerliche Geschichte geschrieben. Leider hat hier die Übersetzung etwas gewackelt und so ging das Lesen nicht ganz so gut von der Hand wie im Original. Das Buch ist an einigen Stellen leicht verwirrend, es fehlen Zusammenhänge, besonders am Anfang, die den Lesen mit einem Fragezeichen im Gesicht dastehen lassen. Gegen Ende erklärt sich Einiges und es liest sich flüssiger als Anfangs. Die Charaktere sind durchwachsen. Hazel ist kein Sympathieträger, dafür aber Ben, Jack und der Prinz. Insgesamt hat mir das Ende aber so gut gefallen das aus drei Sternen doch vier wurden.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Holly Black lebt mit ihrem Mann in Massachusetts. Seit sie 2002 den Roman »Elfentochter« veröffentlichte, der von der American Library Association als »Best Book for Young Adults« ausgezeichnet wurde, lebt sie als freischaffende Autorin. Zusammen mit dem Illustrator Tony DiTerlizzi ersann und schrieb sie die Bestseller-Kinderbuchreihe »Die Spiderwick-Geheimnisse«. Holly Black schlägt die internationale Presse und ein riesiges Fanpublikum mit jedem neuen Roman in ihren Bann.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Links

Pressestimmen

»Dies ist mein neues Monatshighlight. Ich kann hier einfach nur eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl aussprechen. «

»Die Story versetzt uns in einen Leserausch. Solch phantastische Jugendliteratur wie mit den Büchern der Bestsellerautorin kriegt man definitiv nicht alle Tage in die Hände.«

»Super spannend!«

MDR Sachsenradio (16. November 2017)

»Eine fesselnde Fantasy-Story für Jugendliche, die auf Magie, fantastische Kreaturen, kleine Geheimnisse, einen gehörigen Schuss Romantik und einen guten Schwung Action stehen.«

»Mit „Der Prinz der Elfen“ hat Holly Black eine düstere, skurrile und gleichzeitig auch liebevolle und spritzige Geschichte in Bezug auf Elfen ins Leben gerufen.«

»In dieser spannenden, fantastischen Geschichte wird der Leser vom Anfang bis zum Ende in den Bann gezogen.«

»"Der Prinz der Elfen" entführt in eine magische Welt voller Träume, Sehnsüchte und Wünsche.«

»Die Einzigartigkeit und Vielfältigkeit der Geschichte haben mich so gefesselt, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.«

»Ich kann dieses Buch wirklich jedem Fantasy-Fan empfehlen, der sich gut und spannend unterhalten lassen möchte«

»Düster, abenteuerlich und ein bisschen romantisch.«

Donaukurier (22. Juli 2017)

»Eine wundervolle Geschichte.«

»Ich war sehr begeistert von dem Buch [..] diese Welt ist so voller Magie, Spannung und Wildheit, dass man einfach mehr davon will!«

»Alles in allem ein fantastischer Roman, der die Elfen-Mythologie hervorragend aufgreift.«

»Grandiose Geschichte voller Düsternis, Bedrohung und Magie, mit wundervoll ungewöhnlichen Charakteren und viel Emotion, dazu ein einzigartiger Schreibstil [...].«

Weitere Bücher der Autorin