VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Sleeping Beauties

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 28,00 [D] inkl. MwSt.
€ 28,80 [A] | CHF 38,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-27144-9

Erschienen:  13.11.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Bestseller Platz 44
Spiegel Hardcover Belletristik

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die Welt sieht sich einem faszinierenden Phänomen gegenüber. Sobald Frauen einschlafen, umhüllt sie am ganzen Körper ein spinnwebartiger Kokon. Wenn man sie weckt oder das unheimliche Gewebe entfernen will, werden sie zu barbarischen Bestien. Sind sie im Schlaf etwa an einem schöneren Ort? Die zurückgebliebenen Männer überlassen sich zunehmend ihren primitiven Instinkten. Eine Frau allerdings, die mysteriöse Evie, scheint gegenüber der Pandemie immun zu sein. Ist sie eine genetische Anomalie, die sich zu Versuchszwecken eignet? Oder ist sie ein Dämon, den man vernichten muss? Schauplatz und Brennpunkt ist ein kleines Städtchen in den Appalachen, wo ein Frauengefängnis den größten Arbeitgeber stellt.

Zum Werkverzeichnis der im Heyne Verlag von Stephen King erschienenen Titel

»Der neue Roman ist mit seinen fast tausend Seiten ein epischer Kraftakt, aber ganz mühelos, unangestrengt.«

Fritz Göttler, Süddeutsche Zeitung (13.01.2018)

Stephen King (Autor)

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem »Edgar Allan Poe Award« den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag, zuletzt die Spiegel-Bestseller Mind Control und (zusammen mit Owen King) Sleeping Beauties.

www.stephenking.com


Owen King (Autor)

Owen King ist der jüngere Sohn von Stephen und Tabitha King. Für seine Kurzgeschichten, die in verschiedenen Zeitschriften erschienen, wurde er mehrfach ausgezeichnet.

»Der neue Roman ist mit seinen fast tausend Seiten ein epischer Kraftakt, aber ganz mühelos, unangestrengt.«

Fritz Göttler, Süddeutsche Zeitung (13.01.2018)

»Ein Schauderspaß für kalte Winterabende.«

BILD (16.11.2017)

»Eine erstaunlich gelungende Mischung.«

dpa (14.11.2017)

»Die Kings haben wohl passend zur aktuellen Sexismus-Diskussion das Buch des letzten Stündleins des Patriarchats geschrieben.«

STERN (23.11.2017)

»Eine klassische King-Geschichte, die gesellschaftliche Themen aufgreift und mit 960 Seiten zu einer Art gedrucktem Netflix wird, das zum exzessiven Lesen verführt.«

Berliner Morgenpost (24.11.2017)

mehr anzeigen

Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt
Originaltitel: Sleeping Beauties
Originalverlag: Scribner

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 960 Seiten, 15,0 x 22,7 cm

ISBN: 978-3-453-27144-9

€ 28,00 [D] | € 28,80 [A] | CHF 38,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  13.11.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gute Story!

Von: Sarah Janina Datum: 18.02.2018

www.youtube.com/c/SarahJaninaa

Ich hatte wirklich Respekt vor diesem Buch, muss aber sagen, dass es sich zum einen sehr gut lesen, aber zum anderen auch unglaublich toll hören lässt. Ich habe beide Formate ausgiebig genutzt und genossen. Zum Teil hatte ich - gerade zu Anfang - doch relativ große Probleme, bei den ganzen Charakteren durchzublicken, aber mit der Zeit legte sich der Fokus auf manche Personen und ich freundete mich sozusagen mit dem Buch und den Menschen darin etwas an.
Große Sympathien hegte ich nur zu Nana und seltsamerweise ihrem Vater, die anderen Personen blieben mir relativ distanziert, waren aber dennoch interessant. Ich fand hier ganz gut, dass trotz Kings Ausschweifungen, sehr viel passierte und es nie langweilig wurde. Die Handlung schritt stets voran und immer kam man dem Ganzen hier ein Stück näher.
Die Idee hinter dem Werk fand ich großartig und es hat einfach Spaß gemacht, diese Geschichte zu verfolgen und zu schauen, wie das alles am Ende ausgeht.

"Resolved to be better. Resolved to be stronger. Ready to do whatever we have to do."

Von: Jen Eyre Datum: 17.02.2018

https://thebookishfeminist.blogspot.de/?m=0

Der wöchentliche Feminist Friday fällt diese Woche mal euf einen Samstag. ��

Dafür habe ich ein überraschend empowerndes und zum Nachdenken anregendens Buch gelesen: "Sleeping Beauties" von Stephen und Owen King ist so viel mehr als nur ein dicker Gruselschmöker. Aber lest selbst:


Rezension ⭐⭐⭐⭐

+++ Achtung, Rezension enthält Spoiler +++

"Sleeping Beauties" nimmt uns mit in das verschlafene Nest Dooling.

In dieser Kleinstadt mitten in den Appalachen treffen wir auf einen interessant gemischten Cast of Characters:

Da ist zunächst Doktor Clinton Norcross, Psychologe im hiesigen Frauengefängnis mit einer mysteriösen Vergangenheit und seine Frau, Sheriff Lila Norcross, die mit ihre Ehe hadert.

Frank Geary, Hundefänger mit einem Aggressionsproblem, will um jeden Preis seine kleine Tochter schützen.

Gefängnisvorsteherin Janice Coates versucht die Balance zwischen den Insassen und den Wärtern zu halten und gleichzeitig ihrer entfremdeten Tochter Michaela, die als TV Reporterin arbeitet, näherzukommen.

Als eines Tages die Meldung über das plötzliche Einschlafen aller Frauen weltweit die Nachrichten dominiert, nehmen die Doolinger dies zunächst wenig ernst.

Doch als die ersten "ihrer" Frauen in tiefen Schlaf fallen und sich in einen Kokon spinnen und zeitgleich die sonderbare Evie Black auftaucht, können die Bürger nicht länger ignorieren, dass etwas Gewaltiges im Gange ist.

Denn wehe, ihr weckt sie...



Von Stephen King sind wir begeisterte LeserInnen seit Jahren konstant spannende Unterhaltung mit stets einer gehörigen Portion Feminismus gewohnt: starke Protagonistinnen (Fran aus The Stand kommt in den Sinn), Fieslinge, die häufig als engstirnige Mysogynisten dargestellt werden, sowie ein sehr akkurates Gesellschaftsportrait sind seine Stärke.

In "Sleeping Beauties", dem Gemeinschaftsprojekt mit seinem Sohn Owen, übertrifft King sich um ein Vielfaches.

Was sich oberflächlich als eine spannende Fantasy-Geschichte (je nach Weltbild Dystopie oder Utopie) liest, ist zugleich einer der anregendsten und provokantesten Gesellschaftsromane unserer Zeit.

King zerlegt mit beißender Genauigkeit die Verteilung der Geschlechterrollen in Ehe, Gesellschaft und den Medien, er stellt sowohl die männliche als auch die weibliche Perspektive meisterhaft dar.

Sehr zum Nachdenken angeregt hat mich die aufgeworfene Frage, wie eine reine Frauengesellschaft in der Praxis aussähe. Was wäre anders, was besser, was womöglich gar schlechter?

Wie sieht eine reine Männerwelt ohne Frauen aus?

Ich war von den Charakteren, wie immer bei King, durch und durch überzwugt. Wenige Autoren verstehen sich derart gut darauf, die kleinen und großen menschlichen Abgründe, Unsicherheiten und das Alltägliche derart treffend einzufangen.

Einen Stern Abzug gibt es, weil das Buch gegen Mitte einen kleinen Hänger hat, aber davon abgesehen ist "Sleeping Beauties" beste Unterhaltung, Food for Thought und ein interesdantes ind prägnantes Gesellschaftsportrait.

Chapeau, die Herren King!

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher der Autoren