VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Palace of Glass - Die Wächterin Roman

Palace-Saga (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 4,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 6,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21596-5

Erschienen:  01.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Furchtlos und unantastbar - die hinreißende Trilogie für alle Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt.

Stellen Sie sich vor…

London wäre ein Ort, an dem Tugend und Angst regieren. Ein hartes Gesetz untersagt den Menschen, die Haut eines anderen zu berühren. Denn die Bevölkerung und insbesondere das Königshaus fürchten die Gefahr, die von den sogenannten Magdalenen ausgeht – Menschen, deren Gabe es ist, die Gedanken anderer durch Berührung zu manipulieren. Die junge Rea zeigt so wenig Haut wie möglich. Einzig während illegaler Faustkämpfe streift sie ihre Handschuhe ab. Doch wie kommt es, dass die zierliche Kämpferin ihre körperlich überlegenen Gegner stets besiegt? Und warum entführt sie der britische Geheimdienst? Bald erfährt Rea, dass sie das Leben des Kronprinzen beschützen muss. Doch am Hof ahnt niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist.

  • Eine Kämpferin, die eine verbotene Gabe besitzt. Ein Prinz, dessen Leben auf dem Spiel steht. Ein gläserner Palast, in dem eine tödliche Intrige gesponnen wird.

  • Diese hinreißende Trilogie werden die Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt lieben.

  • Alle drei Bände im Zwei-Monats-Takt.

»Der furiose Auftakt einer Trilogie um eine eigensinnige Heldin, die sich im Wortsinn durchboxt. C. E. Bernard hat 'Palace of Glass' auf Englisch geschrieben. Das können die in Hollywood ja auch besser lesen, denn der bildstarke Stoff ruft ganz klar: große Leinwand!«

Silvia Feist / emotion (07.03.2018)

Palace-Saga

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

C. E. Bernard (Autorin)

C.E. Bernard ist das Pseudonym von Christine Lehnen, die 1990 im Ruhrgebiet geboren wurde und seitdem in Kanada, den Vereinigten Staaten, Australien und Paris gelebt hat. Ihre Kurzgeschichten wurden mit den Literaturpreisen der Jungen Akademien Europas und der Ruhrfestspiele Recklinghausen ausgezeichnet. Seit 2014 lehrt sie Literarisches Schreiben an der Universität Bonn. Daneben studiert Christine Lehnen Englische Literatur und Politikwissenschaft, forscht zum Thema Kreatives Schreiben und inszeniert Theaterstücke mit der Bonn University Shakespeare Company.

»Der furiose Auftakt einer Trilogie um eine eigensinnige Heldin, die sich im Wortsinn durchboxt. C. E. Bernard hat 'Palace of Glass' auf Englisch geschrieben. Das können die in Hollywood ja auch besser lesen, denn der bildstarke Stoff ruft ganz klar: große Leinwand!«

Silvia Feist / emotion (07.03.2018)

»'Palace of Glass' hat alles, was das Fantasy-Herz begehrt. Es ist spannend, sexy und vereint die opulentesten Bilder mit starken und interessanten Persönlichkeiten.«

Radio BonnFM (22.03.2018)

»Wenn Du mal wieder richtig Bock auf geile Jugendbuch-Unterhaltung, dann bist Du bei C. E. Bernard genau richtig.«

Radio Energy Sachsen (13.03.2018)

»In ihrer im wahrsten Sinne des Wortes fantastischen Trilogie entwirft die Autorin eine düstere, alternative Welt […]. C. E. Bernard gelingt es wahrhaft meisterlich, dieses albtraumhafte London plastisch vor dem Auge des Lesers entstehen zu lassen.«

GEEK! (18.04.2018)

»Mitreißender Auftakt einer Fantasy-Trilogie, so intensiv und fesselnd geschrieben, dass man gar nicht aufhören möchte zu lesen.«

Frankfurter StadtKurier (17.04.2018)

mehr anzeigen

Aus dem Englischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: Touch That Fire (Rea 1)

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-21596-5

€ 4,99 [D] | CHF 6,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penhaligon

Erschienen:  01.03.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Palace of Glass - Die Wächterin ∣ Rezension

Von: Booksinside Datum: 10.07.2018

https://booksinside-de.blogspot.de/

Meine Meinung
„Palace of Glass – Die Wächterin“ ist der erste Teil einer Fantasy Trilogie, die allen Fans von Sara J. Maas, Kiera Kass und Erin Watt empfohlen wird. Ich hatte mir deshalb eine ähnliche Geschichte wie Selection vorgestellt, die ein paar mehr fantastische und dystopische Elemente enthält. Sicherlich bietet die Grundthematik auch genau diese Aspekte, allerdings konnte das Buch meine Erwartungen in dieser Hinsicht leider nicht erfüllen.

Mir hat die Grundidee der Geschichte sehr gut gefallen und auch die Gestaltung der Welt ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Besonders die Einführung in die Welt der Magdalenen hat mir sehr zugesagt. Dennoch hätte man aus dieser Thematik so viel mehr rausholen können. Dies macht sich auch direkt in den Beschreibungen bemerkbar. Zwar hat die Autorin versucht ins Detail zu gehen, indem sie beispielsweise die vorherrschende Kleidervorschrift mit den speziellen Kleidungsstücken versucht hat zu beschreiben. Dies war allerdings sehr abstrakt und ich konnte mir kein genaues Bild von Optik und Funktion dieser Kleidung machen.

Die Handlung an sich konnte mich nicht völlig in ihren Bann ziehen. Ich habe die Geschichte beim Lesen eher von außen betrachtet, anstatt wie sonst hineingesogen zu werden. Des Weiteren wies der Verlauf des Buches auch einige kleine Logiklücken auf, die ich an dieser Stelle nicht weiter aufgreifen möchte, um nicht zu spoilern. Ein Aspekt, der mich etwas genervt zurückgelassen hat, war die so genannte „Hautgier“, unter der die Protagonistin leidet, da Berührungen in dem Land grundsätzlich verboten sind. Dieses Verlangen konnte ich rein logisch betrachtet zwar nachvollziehen, allerdings wurde dies für meinen Geschmack zu oft thematisiert, sodass ich ihre Sehnsucht nicht mitempfinden konnte.
Die sich anbahnende Liebesgeschichte hat mir zu Anfang noch recht gut gefallen, vor allem wie die zwei Figuren das erste Mal auf einander getroffen sind. In dieser Szene lag ein Knistern in der Luft, welches leider im anschließenden Verlauf zu schnell verworfen wurde. Erst zu einem späteren Zeitpunkt wurde dieses Thema wieder aufgegriffen. Dadurch wirkte aber alles sehr gestellt und plötzlich, sodass sich für mich keine Emotionen mehr einstellen wollten.
Zudem hatte ich auch das Gefühl, dass in der Geschichte nicht wirklich etwas passiert, sondern diese eher so vor sich hinplätschert

Ein weiterer Schwachpunkt des Buches sind die Hauptcharaktere. Die Protagonistin Rea war etwas anstrengend und ich konnte ihre Gefühle und Handlungen nicht nachvollziehen. Aber auch Prinz Robin wurde mir gegen Ende zunehmend unsympathischer. Die Nebencharaktere Liam und Blanc haben mir im Gegensatz zu den Protagonisten sehr gut gefallen. Diese waren authentisch, humorvoll und überaus sympathisch und brachten so frischen Wind in die Geschichte.

Das Ende des Buches konnte mich leider auch nicht gänzlich von sich überzeugen. Einige Auflösungen waren vorhersehbar und kamen so für mich nicht überraschend. Zudem wirkt es als hätte die Autorin versucht sehr viele Wendungen in die Geschichte einzubauen, um das Ende interessanter und einzigartiger zu gestalten. Allerdings empfand ich dies eher als konstruiert und unüberlegt.

Leider konnte mir „Palace of Glass – Die Wächterin“ nicht ganz so zusagen und meine Erwartungen nicht erfüllen. Was Schade ist, denn die Grundidee ist sehr kreativ und speziell, dass man daraus etwas so viel Besseres hätte zaubern können. Auch die Liebesgeschichte hätte detaillierter und mit mehr Emotion aufgebaut werden können.
Ich kann dennoch verstehen, dass diese Geschichte viele Leser begeistert, da die Grundthematik wirklich gelungen ist.

interessante Geschichte!

Von: Caro Bücherträume Datum: 05.07.2018

buechertraume.blogspot.de/

Erster Satz:
"Keinerlei Berührung. So lautet das oberste Gebot, das uns von Kindesbeinen an eingebläut wird, die einzige Regel, die wirklich von Bedeutung ist. Trage stets deine Handschuhe."

Meine Rezension:
Das Cover ist einfach ein Traum! Mich zieht es magisch an und flüstert mir zu, dieses Buch zu lesen. Gepaart mit dem Klappentext klingt die Geschichte sehr reizvoll.

Spielen tut die Geschichte in London in der Gegenward. Dennoch ist das Leben ein anderes als wir es kennen. Berührungen jeglicher Art sind strengstens untersagt, Hautkontakt ist ein Verbrechen und wird schwer bestraft. Die Meschen laufen vollständig bekleidet - mit Handschuhen und hohen Kragen - herum. Doch manchen Menschen haben eine "besondere Gabe", sie wird eher als Fluch angesehen. Sie können bei Hautkontakt die Gedanken ihrer Mitmenschen lesen oder sogar verändern, sie sind sogenannte Magdalenen. Deshalb ist es verboten, sich zu berühren, alles muss in hellen Farben gehalten werden, damit man die Kontrolle behält.

Der König des Weißen Hofes verachtet diese Gruppe von Menschen und macht sie auch verantwortlich für die Angriffe auf seinen Sohn Robin, den Kronprinzen. Um ihn zu beschützen engarieren sie Rea Emris, eine Bürgerliche, die sie bei illegalen Kämpfen aufgegabelt haben. Sie wird alibimäßig als seine Freundin der Öffentlichkeit vorgestellt, ist aber seine persönliche Leibwache.
Was der Weiße Hof aber nicht weiß, ist, dass Rea eine Magdalene ist, sie nur die Untergrundkämpfe bestritten hat, um ihre Hautgier zu stillen. Nun ist sie im Palast, schwebt in großer Gefahr und muss den arroganten Prinzen beschützen.

Am Hof lernt sie kämpfen, ausgebildet wird sie von Blanc, dem weißen Ritter. Doch wem kann sie trauen? Es ist nicht so leicht, zu verbergen, wer sie ist. Je länger sie am Hof verbringt, desto mehr wird sie eingebunden und muss sich verstellen. Die Zeit mit dem Prinzen wird immer intensiver, sein oberflächliches Verhalten ist nur Fassade. Aber wie kann sie Gefühle für Robin entwickeln, der die Magdalenen verabscheut.

Die Story gefällt mir richtig gut. Die Idee ist eine mir völlig neue und ich wurde mitgezogen. Es war höchst interessant zu lesen, wie die Autorin in unsere Welt eine völlig neue Verhaltensweise gesponnen hat.
Auch die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen. Rea und Robin sind ein tolles Team! Auch wenn vor allem Robin auf seine eigene Weise das Klischee "harte Schale, weicher Kern" erfüllt, mochte ich ihn gerne. Nicht zu vergessen sind natürlich Blanc und Ninon, sie werden für Rea mit dem Verlauf der Geschichte zu ihren Freunden, den einzigen Vertrauten im Palast.
Das Handlung ist spannend, es sind einige Ereignisse eingebaut, von denen man zwar vermutet, dass so etwas passieren kann, aber zuvor nicht einschätzen kann, wann und wie genau es geschehen wird.
Geschrieben ist das Buch aus der persönlichen Sicht von Rea sodass, man sich gut in sie hineinversetzen kann. Es macht die Geschichte anschaulicher.
Für mich ist klar, dass ich die Trilogie weiterlesen muss.

Fazit:
"Palace of Glass" ist ein tolles Leseerlebnis! Dieser Weltenentwurf ist für mich etwas Neues gewesen und hat mich überzeugt. Die Charaktere passen perfekt in die Geschichte und man verbringt gerne seine Zeit mit ihnen. Ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Rea und den Magdalenen weitergeht!

Von: Sabrina Raßmann aus Köln Datum: 27.04.2018

Buchhandlung: Mayersche Buchhandlung KG

Gestern, an einem Abend "Palace of Glass" verschlungen und bin absolut begeistert!
Die Autorin hat es geschafft mich mit ihrem Schreibstil und ihrer Geschichte von Anfang an zu fesseln!
Die Figuren sind fantastisch ausgearbeitet und die Idee um die Magdalenen ist super interessant!
Ich bin froh meinen Fanatsy-Kunden ein so tolles Buch empfehlen zu können!

Ich freue mich auch, dass die beiden folgenden Bücher in nur so kurzen Abständen erscheinen,
denn ich kann es kaum erwarten weiterzulesen!

Ich finde auch die Cover super gut gelungen!

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin